Montag, 26. Oktober 2009

Yves Rocher Peeling & Maske

Wie angekündigt der Testbericht:
Ich habe mir heute bei Yves Rocher zwei kleine "Probierprodukte" gekauft:

- "Verwöhn Peeling mit Aprikosen Kernen", 50 ml, 2,90 Euro
und
- "Aqua Maske mit reinem Traubensaft", 50 ml, 2,90 Euro



Die kleinen Tübchen sind ideal um die Produkte zu testen oder zum verreisen etc.

Zuerst habe ich das Peeling ausprobiert. Ich liebe Peelings, denn mit einem guten Peeling fühlt sich die Haut in sekunden Schnelle weich, glatt und ebenmäßig an. Da ich im Gesicht Selbstbräuner benutze, muss ich meine Haut häufig peelen.

Die Kosistenz vom Peeling genauer:
Der Schaum schimmert und lässt auf einen luxuriösen Schaum ahnen (so jedenfalls meine Vermutung). Die Aprikosen Kerne sind deutlich sichtbar:



In der Anwendung dann die Enttäuschung: Der Schaum schäumt nur sehr gering auf, man spürt den Schaum fast nicht. Die Aprikosen Kerne dafür umso mehr. Insgesamt ist das Gefühl auf der Haut mir unangenehm. Von der Peelingwirkung war ich aber begeistert, peelt effektiv und schnell. Allerdings scheine ich einen Inhaltsstoff nicht zu vertragen (was bei mir total selten vorkommt, meine Haut nimmt mir so schnell nichts böse): nach der Anwendung ist meine Haut sehr gerötet und etwas erwärmt. Aus Vorsicht werde ich das Peeling weiterhin lieber für den Körper benutzen....

Die Kosistenz der Maske genauer:



Nachdem meine Haut vom Peeling dann sehr gerötet war, kam die Feuchtigkeitsmaske mir natürlich ganz recht. Denn durch die geelige Textur (s.Foto oben) kühlt die Haut sofort. Dadurch habe ich mehr als eigentlich nötig aus der Tube genommen. Bei mir reicht das kleine Tübchen daher wahrscheinlich nur für 3-4 Anwendungen...
Auf der Haut aufgetragen zieht ein großteil der Maske schnell ein (bei "normaler" Dossierung und trockener Haut zieht die Maske wahrscheinlich schnell ein). Reste habe ich mit lauwarmen Wasser abgewaschen. Die Haut hat sich anschließend erfrischend und klar angefühlt.

Fazit: Zum Probieren waren die beiden Tuben super. Die Maske kann ich empfehlen, gerade an warmen Tagen ist die geelige Textur extrem angenehm auf der Haut. Das Peeling hat mir nicht gefallen. Abgesehen davon, dass meine Haut etwas gegen das Peeling gezickt hat, finde ich dass es besser Peelings gibt. 

Was ich euch mal zeigen wollte: Es ist wirklich waaahsinn, wie ergiebig der Reinigungsschaum aus der Shiseido "Pureness" Serie ist! Ich brauche, um mein komplettes (!) Gesicht zu reinigen eine solch kleine Menge, die noch kleiner als eine Perle ist (s. Foto unten)! Und der Schaum ist traumhaft weich, probiert es mal selbst aus - kann ich nur empfehlen! Das Gesicht fühlt sich absolut frisch, klar und rein an.


1 Kommentar:

  1. Das Peeling mit Aprikosen Kernen ist mir auf den ersten Blick noch 'sympathischer', also das würd ich noch lieber benutzen! Für den Körper nehm ich so was aber nie, nur weil ich in letzter Zeit irgendwie wieder mehr Pickel bekommen hab als früher, hab ich mir das neue Pink Grapefruit Peeling von Visibly Clear gekauft. Fazit: Pickel sind besser geworden und das Peeling ist so erfrischend, dass es gar keine Überwindung kostet, es im Gesicht anzuwenden, obwohl ich sowas eigentlich nicht gern mag.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!