Sonntag, 13. Dezember 2009

Tipps für trockene Haut im Winter

Durch den Winter ist die Haut mehr gestresst. Denn durch die warme Heizungsluft innen und der kälte draußen wird der Haut Feuchtigkeit geraubt. Sie ist gestresst und empfindlicher. Deshalb ein paar Tipps und Antworten für die trockene Haut, die unter dem Winter ganz besonders leidet...

Wie erkennt man eine trockene Haut?
Es ist leichter als man denkt, seinen Hauttyp zu bestimmen. Die trockene Haut zeigt in der Regel folgende Eigentschaft:
- Die Haut wirkt fahl, blass, gestresst
- Die Haut hat leichte - bis mittlere Fältchen (so genannte "Trockenheitsfältchen")
- Es bilden sich (teilweise) Milien
- Die Haut ist schuppig, kann auch gerötet und empfindlich sein
- Die Haut spannt nach der Reinigung

Welche Pflege ist die richtige für trockene Haut?
Wichtig ist erstmal, dass man die Haut morgens und abends mit einer Reinigung reinigt und eine Creme verwendet. Es reicht nicht aus, die Haut nur mit Wasser zu reinigen denn auf der Haut befindet sich neben Schmutz, der sich im Laufe des Tages im Gesicht sammelt auch überflüssiges Hautfett. Und Fett und Wasser vermischen sich nicht; d.h Wasser alleine schafft es nicht, die Haut richtig sauber zu reinigen.
Bei der trocknen Haut gilt deshalb: Zuerst eine Reinigungsmilch, Reingungscreme oder ein Reinigungsöl zu verwenden. Eine Reinigungsmilch gibt man einfach auf ein Wattepad und fährt damit über das Gesicht. Darauf folgt das Gesichtswasser, damit die Poren geöffnet werden (dadurch kann die Pflege besser einziehen) und  die Haut neutralisiert wird. Anschließend eine reichhaltige Creme speziell für trockene Haut verwenden,

Braucht man neben der Tagescreme auch eine Nachtcreme?
Es kommt darauf an, wie alt man ist. Ab Anfang 20 würde ich dazu raten, eine Nachtcreme zusätzlich zur Tagescreme zu verwenden. Denn beide Cremes arbeiten anders: Während die Tagescreme die Haut schützt, hilft die Nachtcreme die Haut bei der Regeneration.  Ab Anfang 20 beginnt die Hautalterung langsam, und es ist sinnvoll eine leichte Nachtcreme zu verwenden.

Wie oft muss die Haut gepeelt werden?
Die trockene Haut nur einmal die Woche. Mehr könnte die Haut stressen. Am besten ist ein mildes Cremepeeling. Finger weg von täglichen Reingungen mit Peelingeffekt, diese stressen die Haut nur zu sehr.

Zusätzliche Pflegetipps für die trockene Haut:

- Ein Serum verwenden
Als Serum werden hochkonzentrierte Produkte bezeichnet, die eine besondere Wirkkraft in der Haut bewirken. Ein Serum kann aufgrund der Zusammenstellung tiefer in die Hautschichten eindringen und der Haut dadurch mehr Feuchtigkeit schenken. Daher ist es ratsam, ein Serum jeden Tag zu verwenden. Man trägt das Serum einfach unter der gewohnten Tages- und Nachtcreme auf. Seren gibt es für diverse Hautprobleme und Wünsche. Ein Serum um den Feuchtigkeitsgehalt der Haut zu steigern kann man immer und bei jedem Hauttyp verwenden, denn jede Haut braucht immer Feuchtigkeit. Ein Serum ist wie ein zusätzlicher Feuchtigkeitskick für die Haut.

- Mehrmals pro Woche eine Feuchtigkeitsmaske auftragen
Ich bin ein absoluter Fan von Gesichtsmasken, denn sie sind die optimale Ergänzung zu der Tagespflege. Eine Feuchtigkeitsmaske kann die Haut immer vertragen, und ihr könnt die Feuchtigkeitsmaske so oft ihr möchtet auftragen. Die Haut vorher reinigen und am besten peelen, damit die Wirkstoffe so gut wie möglich einziehen können. Es gibt im Handel auch spezielle Maskentücher, die man über die Maske legen kann damit die Maske durch die Wärme des Maskentuches noch besser und intensiver wirkt. Ein zusätzlicher Tipp: Wenn man die Feuchtigkeitsmaske dünn aufträgt, kann man sie auch schon mal als intensive Nachtcreme verwenden!

- Ein Gesichtsöl verwenden 
Mit dem Gesichtsöl hat man die Möglichkeit, die gewohnte Tages- oder Nachtpflege anzureichern. Einfach das Öl mit der Creme mischen (am besten in den Händen vor dem Auftragen; im Tiegel könnte die Creme vielleicht sonst schlecht werden!). So erhält die Haut nochmal zusätzlich einen Schuss Pflege. Außerdem kann man das Öl als Intensiv Pflege durch eine Massage sehr gut auch Abends nach der Reinigung auftragen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar!