Montag, 30. November 2009

Alverde Camouflage Creme

Ich wurde zu einer Alternative zu meinem lieblings Concealer von The Body Shop gefragt. Nachdem ich mich in der Drogerie genau umgeschaut habe (und einige wirklich ganz, ganz, ganz schlechte Concealer getestet habe) habe ich die Camouflage Creme von der DM Naturkosmetik Eigenmarke Alverde ausprobiert. Ich muss sofort am Anfang sagen, dass die Creme für mich kein Camouflage ist - dafür empfinde ich die Creme viel zu weich und cremig. Camouflage lässt sich nur schwer verteilen und deckt wirklich einfach (fast) alles ab. Aber man sollte Camouflage auf keinen Fall im Augenbereich verwenden, weil die zarte Haut um die Augen austrocknen würde und Camouflage nur mit speziellen Reinigern entfernen zu ist. Die Alverde Abdeckcreme ist in der Konsistenz der Catrice Allround Concealerpalette sehr ähnlich.




Inhalt: (leider keine Angabe auf dem Produkt)
Farbton: 002 Beige
Preis: 3,45 Euro



Leider konnte ich auf dem Produkt keine Inhaltsangabe finden. Vielleicht kann man den Inhalt in einem DM Geschäft nachlesen, denn auch online konnte ich leider nichts finden. Das finde ich als Konsument ziemlich nervig. Ansonsten ist die Abdeckcreme in einem kleinen silbernen Döschen, was man auch gut unterwegs mitnehmen kann. Etwas unhygienisch finde ich die Anwendung mit den Fingern schon - daher würde ich dazu raten, die Abdeckcreme nur mit einem Pinsel aufzutragen!




(links: 1x aufgetragen, dann 2x und anschließend 3x)

Die Konsistenz: Wie oben schon beschrieben, ist die Abdeckcreme leicht cremig und fühlt sich angenehm zart auf der Haut an. Und, ich freue mich: endlich, endlich, endlich riecht das Produkt mal nicht nach dem typischen Alverde-Duft! Der Duft ist zwar angenehm, ich finde ihn aber zu dominant. Dass bei Alverde fast alles vom Lidschatten bis zum Lipgloss nach dem bekannten Duft riecht stört mich irgendwie. Deshalb war ich umso überraschter, dass die Abdeckcreme endlich mal nicht duftet. Riecht ziemlich neutral.
Die Konsistenz ermöglicht es, die Deckkraft individuell zu variieren. Einmal leicht um die Augen eingeklopft wirken die Augen freundlicher und wacher, zwei mal aufgetragen werden Augenschatten zuverlässig abgedeckt. Auch auf den Augen wirkt die Abdeckcreme angenehm. Einziger Minuspunkt: Die Paste glänzt aufgetragen etwas, ist also nicht ganz matt.


(Ohne Abdeckung)


(Alverde aufgetragen)

Fazit: Ich bin zufrieden. Augenschatten werden gut abgedeckt, die Haltbarkeit ist zufriedenstellend. Als Ausgleich sollte man allerdings eine gute Augencreme verwenden, damit die Augenpartie nicht evtl. doch etwas trockener wird.
Ich kann den Kauf empfehlen!

Sonntag, 29. November 2009

Tutorial: einfaches AMU



1. Concealer rund um die Augenpartie auftragen und einklopfen, Lidschatten Base auf das gesamte Lid auftragen. Bei dem Base ebenmäßig arbeiten, Unregelmäßigkeiten die beim Auftragen passiert sind sieht man mit dem Lidschatten sofort

Tipp: Um bröselnden Lidschatten aufzufangen, kann man rund um das Auge auch noch loosen Puder auftragen. Sollte Lidschatten auf den Wangen o.ä landen, kann man diesen später mit dem loosen Puder gut, schnell und einfach entfernen.



2. Anschließend unter die Augenbraue einen hellen Lidschatten als Highlighter auftragen. Der mittlere Lidschattenton auf dem gesamten Lid auftragen (lasst nur etwas Platz für den dunklen Lidschatten) und sanft verwischen.



3. Über den Lidschatten auf dem gesamten Lid kommt nochmal ein hellerer Lidschatten als Effekt. Beide Töne wieder sanft verwischen, damit keine Übergänge sichtbar sind.



4. Jetzt kommt der dunkle Ton: Ich beginne am unteren Lidrand, ziehe die Linie dann bis zum höchsten Punkt hoch und male die Linie anschließend im Lid weiter (malt einfach wie im Foto, beginnend bei den unteren Wimpern). Das ist keine klassische Art, eine "Banane" zu malen, aber ich finde es ist gerade für Anfänger besonders einfach, wenn sie auf diese Art die Banane malen. Denn so sieht man, wo man das Lid mit der dunklen Farbe auffüllen kann: Nämlich da, wo jetzt noch keine Farbe ist!



5. Den noch "nackten" Bereich kann man jetzt ganz einfach mit der dunklen Farbe auffüllen. Das gelingt besonders gut mit "fluffigen" Lidschattenpinseln wie den 213er von MAC. Die Übergänge wieder schön verwischen.



6. Mit Kajal und Lidstrich erhält der Look mehr Tiefe



7. Die Wimpern noch bis zur gewünschten Fülle tuschen. Ich rate den Kunden immer, die Wimperntusche zu rollen statt in "zick-zack"- Bewegungen zu arbeiten weil ich finde, dass durch das Rollen die Wimpern nicht so schnell verkleben

Die verwendeten Produkte:
(leider hat Blogger ein Problem damit, das Bild gedreht anzuzeigen...)

- Lidschatten Base von Artdeco

- Bobbi Brown Eye Brightner (Concealer)

- MAC Mineralize "Under your spell" (LE)

- MAC Lidschatten "Plumage" und "Steamy"

- P2 Intensiv Khol Kajalliner

- Alverde Gelliner (noch LE)

- Lidschattenpinsel von The Body Shop und 231er von MAC


Große Nase kleiner erscheinen lassen

In 3 einfachen und schnellen Schritten kann eine breite Nase mit Make up verschmälert werden:



1. Nachdem ihr euer gewohntes Make up im Gesicht aufgetragen habt, rechts und links neben den Nasenflügeln einen dunklen Make up Ton auftragen. Ideal sind 1-2 Nuancen dunkler als euer natürlicher Ton. Achtet aber darauf, dass der Ton trotzdem noch realtiv natürlich und nicht extrem aussieht. Dann an den Seiten das Make up einklopfen (nicht verreiben) und die Übergänge gut verwischen




2. Anschließend Concealer auf den Nasenrücken geben und ebenfalls einklopfen, die Übergänge wieder gut verwischen damit das Ergebnis natürlich aussieht



3. Im letzten Schritt könnt ihr dann noch ein wenig Bronze Puder auf die Seiten geben, damit das dunkle Ergebnis gut fixiert wird



Das war es schon - die Nase wirkt anschließend optisch schmäler.

MAC Mineralize Skinfinish "Soft and gentle"

Hier gibt es nochmal die besseren Fotos vom MSF "Soft and gentle", den ich über den MAC Onlineshop bestellt habe.
Die Farbbeschreibung war "Vergoldetes Peach-Bronze", und ich hatte gehofft dass der MSF auf der Haut warm mit goldenem Schimmer ist. Doch leider ist er nur in der Verpackung so - aufgetragen schimmert er silbrig.








Was ist nur mit den MAC Lipsticks los?

Also erstmal - ich bin überzeugt von der Qualität von MAC Produkten. Und: ich trage meinen Lippenstift wie millionen andere Frauen auf. Ganz normal. Doch bisher ist jeder meiner MAC Lippenstifte kaputt gegangen. Zuerst brechen sie immer ab, was aber ja nicht ganz soo schlimm ist, wenn man die Lippenstifte nicht ganz aufdreht. Doch bei dem Cremesheen "Creme D'nude" klebt der Lippenstift jetzt überall, denn dadurch dass die Kosistenz so cremig ist verschmiert sie abgebrochen total schnell! Hier einige traurige Fotos der MAC Lippenstifte:






(abgebrochen)



(fängt mittlerweile auch schon an...3x benutzt!)

Hattet ihr schon mal ähnliche Probleme? Würde mich mal interessieren ob das ein allgemeines Problem ist. Denn ich trage die Lippenstifte wie alle anderen auf - und die von MAC sind die einzigen, die ständig abbrechen.

Lieblings Produkt Haarpflege

Da ich mein Haar jeden Tag mit Hitze bearbeite (sei es ob ich meine Haare lockig oder glatt trage; ich föhne meine Haare jeden Tag und benutze anschließend einen heißen Lockenstab oder ein Glätteisen) brauche ich eine intensive Pflege, damit mein Haar nicht völlig kaputt und splissig wird. Seit 1-2 Jahren trage ich meine Haare am liebsten glatt, obwohl meine Haare eigentlich lockig sind.  Das geht nicht spurlos an meinen Haaren vorbei.
Vor einigen Wochen habe ich bei The Body Shop die Brazil Nut Haarmaske gefunden. Die Maske ist speziell für extrem trockenes oder chemisch behandeltes Haar geeignet.



The Body Shop - Brazil Nut Moisture Mask (Paranuss Haarmaske)
Mit Paranussöl, Sesamöl und Olivenöl

Inhalt: 200 ml
Preis: 13 Euro

Inhaltsstoffe:
Aqua (Water) (Solvent/Diluent), Sesamum indicum (Sesame Oil) (Emollient), Cetearyl Alcohol (Emulsifier), Bertholletia excelsa (Brazil Nut Oil) (Emollient), Stearic Acid (Emulsifier), Lanolin (Emollient), Olea europaea (Olive Oil) (Emollient), Ceteareth-20 (Emulsifier), Amodimethicone (Hair Conditioning Agent), Glycerin (Humectant), Mel (Honey (Mel)) (Natural Additive), Parfum (Fragrance), Propylene Glycol (Humectant), Steartrimonium Methosulfate (Antistatic Agent), Benzyl Alcohol (Preservative), Methylparaben (Preservative), Isopropyl Alcohol (Solvent), Aminomethyl Propanol (pH Adjuster), Propylparaben (Preservative), Wheat Amino Acids (Hair Conditioning Agent), Sodium Chloride (Salt) (Viscosity Modifier), Cetrimonium Chloride (Hair Conditioner), Trideceth-12 (Surfactant), Disodium EDTA (Chelating Agent), Tocopherol (Antioxidant), Phenoxyethanol (Preservative), Potassium Sorbate (Preservative).


Ich bin völlig begeistert von der Haarmaske. Bisher habe ich noch keine bessere Haarmaske gefunden! Und das, obwohl ich nur Friseurpflege Produkte für mein Haar benutze.
Etwas ungewöhnlich ist die Anwendung der Maske: Es ist wichtig, dass man die Haarmaske vor der Haarwäsche ins feuchte Haar aufträgt. Bei dicken und sehr trocknen Haaren, würde ich empfehlen die Maske gut 25-30 Minuten im Haar zu lassen. Ansonsten reichen schon 15-20 Minuten Einwirkzeit aus. Intensiver wird es, wenn man ein Handtuch vorher erwärmt und die Haare in dem warmen Handtuch einwickelt. So kann die Pflege noch intensiver wirken.
Anschließend wäscht man das Haar wie gewohnt mit seinem Shampoo. Die Haare wirken nach der Maske geglättet, erholt und haben einen tollen Glanz und sehen deutlich gesünder aus.

Freitag, 27. November 2009

GHD

Braucht man wirklich ein GHD Glätteisen? In der Branche wird ständig vom "heiligen Gral" gesprochen, angeblich soll man den Unterschied zu anderen Glätteisen deutlich spüren. Doch muss man wirklich 200 Euro bezahlen, obwohl es schon für 50 Euro gute Geräte erhältlich sind?
Sobald das Glätteisen bei mir angekommen ist und ich ausgiebig testen konnte, werde ich euch berichten... Ich bin schon sehr gespannt.



Hier könnt ihr euch eines der offiziellen GHD Videos anschauen



Bild: GHD, Videoquelle: Youtube

Benefit Bad gal lash vs. Dior Diorshow



Benefit "Bad gal Lash" 8,5g 20,50€

Dior "Diorshow"  11ml 28,50€ (Douglas)

Der Verglich hinkt ein bisschen nach, denn beide Mascaras sind ja schon länger auf dem Markt und beide beliebt. Aber ich habe mir gedacht, dass ich doch mal über einen Vergleich der beiden schreibe.



Links: Dior, rechts benefit

Es ist witzig - beide Mascaras sind eigentlich identisch. Jedenfalls fängt die Gleichheit bereits bei der Verpackung an - die Mascaras sind gleich groß, ähnliche Aufmachung und das wichtigste: Die Bürste ist auch gleich. Ich als Verbraucherin habe keinen Unterschied sehen können bei der Form und Art der Bürste. Dafür riecht man einen ersten Unterschied: Die Diorshow duftet. Sie duftet auch wirklich toll, aber bei einer Mascara muss ich mich dann immer fragen was das soll. Allergiker oder Kunden mit empfindlichen Augen können die Mascara evtl. durch diesen übertriebenen Luxus nicht verwenden.

Der deutlichste Unterschied ist dann in der Konsistenz zu sehen. Während der Diorshow etwas cremiger ist, ist der Benefit etwas flüssiger (relativ gut sichtbar auf dem unteren Bild).  Welche Konsistenz besser ist, lässt sich eigentlich streiten. Ich finde es deutlich besser, wenn die Konsitenz nicht so cremig ist wie bei dem Diorshow Mascara, denn solche Konsistenzen trocknen schneller ein.
Und schon wieder ärgere ich mich, weil Dior in den Mascaras auch wieder mit Paraffinöl arbeitet... Bei Benefit ist das nicht der Fall, und deshalb bekommt Benefit nochmal einen Pluspunkt. Was mir mit dem Kamerablitz noch aufgefallen ist: Das schwarz von Benefit ist im Vergleich zu dem Dior schwarz satter und dunkler:



links dior, rechts benefit

Das Tuschergebnis:

Es sollte nicht überraschen, dass die Wimpern mit beiden Mascaras eigentlich identisch aussieht. Durch die große Bürste rate ich, die Volumen Mascaras generell nur bei mittel- bis langen Wimpern zu verwenden. Sonst könnte der Mascara überall langen, nur nicht auf den Wimpern.


Benefit's BAD Gal (1x aufgetragen)



Dior's Diorshow (1x aufgetragen)

Fazit: Meine Entscheidung fällt eher auf den Benefit Bad Gal. Das Ergebnis ist das gleiche wie mit der Diorshow nur für einen günstigeren Preis. Außerdem arbeitet Benefit ohne Paraffinöl (da freut sich mein Kosmetik Herz...) sondern mit Bienenwachs.

Bestellung im MAC Online Shop

...das ging aber schnell! Vor 3 Tagen habe ich zum ersten mal im neuen MAC Onlinestore bestellt und heute kam das rabenschwarze Paket schon bei mir an. In schwarzem Papier eingedeckt lag dann eine kleine MAC Schachtel mit Schleife und darin dann die zwei bestellten Produkte. Wirklich hübsch verpackt....



Bestellt habe ich einmal eine leere 15er Palette, was auch der Bestellgrund allgemein war. Leider gibt es die Palette online bei Douglas nicht. Deshalb habe ich mich umso mehr gefreut, als ich die Palette im neuen MAC Onlinestore entdeckt habe.
Außerdem endlich ein hübsches Mineralize Skin Finish. Die Farbe ist "Soft and Gentle", ein silbriger beige Ton. Swatches folgen sobald der Akku meiner Digitalkamera wieder aufgeladen ist.



Freut mich wirklich sehr, dass MAC jetzt seinen eigenen Onlinestore hat. Der Versand geht wirklich schnell und problemlos und man kann zwischen den Zahlarten Rechnung und Kreditkarte wählen. Schaut selbst mal vorbei im MAC Online Store!

Donnerstag, 26. November 2009

Eyeliner für ausdrucksstarke Augen

Ich kann endlich wieder von zuhause aus schreiben - meinem Laptop geht es wieder gut. :) Jetzt kann ich auch endlich wieder spontan posten. Heute schaffe ich leider nicht mehr viel, weil ich sehr müde bin aber die nächsten Tage gibt es einige neue Themen.

Heute schreibe ich noch ein bisschen über Eyeliner - ein wirklich tolles Make up Produkt dass ich jeden Tag benutzte weil man in Sekunden ausdrucksstarke, intensiv geheimnisvolle Augen damit zaubern kann.


Welche Konsistenz ist die Beste zum Auftragen?

Das ist eigentlich Geschmackssache. Es gibt nur beim Ergebnis Unterschiede - Gelliner sehen etwas glänzender aus, Liquid Liner decken im Vergleich mit Cremelinern etwas leichter und mit Cremelinern kann man sehr gut Smokey Eyes schminken, da man den Cremeliner gut verwischen kann.

Für Anfänger ist es einfacher, nach dem Kajal mit einem Cremeliner zu arbeiten. Es gibt auch Eyelinerstifte, die schon eine vorgetränkte Spitze zum Auftragen haben - das ist auch eine leichte Alternative. Aber generell kommt es darauf an, womit man am Besten arbeiten kann.

Hier eine kleine Übersicht meiner Liner:




P2 Cremeliner "Asian Beauty" (LE)


Mit dem Cremeliner kann man wirklich toll arbeiten. Er ist ganz geschmeidig und gleitet gut über die Haut. Mit dabei war ein kleines Pinselchen, dass zwar eine sehr gute Spitze zum Auftragen hat aber leider so extrem kurz vom Stiel dass man damit eigentlich kaum arbeiten kann. Das Ergebnis ist aber eher ein mattes, "dezentes" Schwarz, was mir nicht ganz so gut gefällt.




Alverde Gelliner (LE)


Ich benutze den Gelliner jetzt schon einige Wochen und bin sehr zufrieden. Die aufgetragene Farben deckt gut, das Schwarz ist auch wirklich ein tiefes Schwarz und getrocknet glänzt das Gel leicht. Leider hält es nicht den ganzen Tag und verliert etwas an ebenmäßigkeit. Doch das ist nicht weiter schlimm, am Ende des Tages sieht kein Make up mehr ebenmäßig und wie frisch geschminkt aus.



The Body Shop "Liquid Liner"



Das Praktische an einem Liquid Liner ist, dass man keinen zusätzlichen Pinsel braucht und man den Eyeliner schnell auftragen kann. Der Liquid Liner von The Body Shop zeichnet mit dem Pinsel sehr exakt und man kann gut variieren, wie dick man den Eyeliner zeichnen möchte. Mit der Haltbarkeit bin ich auch zufrieden. Nachteil ist, dass das Pinselchen manchmal ausfransen kann und man nicht mehr gleichmäßig zeichnen kann. Bei dem The Body Shop Liquid Liner ist mir das noch nicht passiert, aber leider bei einer anderen Marke...



MAC Fluidline




Auf den Fluidline von MAC war ich am meisten gespannt, da MAC meine lieblings Make up Marke ist und ich den Liquid Liner von MAC absolut liebe. Der Liquid Liner ist der aller, aller, aller beste flüssige Eyeliner, den ich bisher getestet und benutzt habe. Als ich noch bei Douglas gearbeitet habe, hatte ich einige Kunden die den Liquid Liner von MAC sogar extra aus anderen Filialen die MAC führen bestellt haben und gerne gewartet haben... Der Fluidliner ist natürlich etwas anders, weil er cremig ist. Das schöne: Die Creme ist richtig satt, hat, wie man oben auf dem Foto im Eyeliner Vergleich sieht, die beste Deckkraft. Und die Haltbarkeit ist auch gut, hält wirklich lange durch. Nach dem Alverde Liner meine zweite Wahl.




Wie man Eyeliner schnell & exakt auftragen kann



Ihr kennt das mit Sicherheit - wenn man noch nicht ganz geübt mit dem Eyeliner ist, sieht die Linie schnell zittrig oder unsauber aus. Ihr braucht eine ruhige Hand zum Zeichnes des Lidstriches - aber das ist nur übung und klappt nach einigen Versuchen auch. Also nicht ärgern, wenn man nicht direkt am Anfang den Eyeliner sauber auftragen kann. Eine kleine Hilfe ist es, wenn ihr Pünktchen am Wimpernrand zieht (sehe Foto oben). Am Anfang, in der Mitte und an dem Punkt, an dem ihr möchtet dass der Eyeliner endet. Diese dann einfach miteinander verbinden. Achtet darauf, dass die Pünktchen nicht dicker als die Eyelinerlinie sind sondern die gleiche Breite haben! Solltet ihr euch vermalen, könnt ihr mit einem mit Augen Make up Entferner getränkten Q-Tip vorsichtig den Eyeliner korrigieren. Den Lidstrich immer vor dem Tuschen der Wimpern auftragen.


Für mutige gibt es auch ein schnelles Party AMU mit einem Eyeliner:


Ideal dafür ist eine Mischung aus Liquid Liner, Creme- sowie Gelliner.

Nachtrag: Lustigerweise habe ich heute gesehen, dass Beyonce den Look in ihrem neuen Video trägt! Bei 0:47 seht ihr den Look
Beyoncé ft-Lady Gaga "Video Phone"





So wird es geschminkt:

1. Ein wenig Puder auf das Lid geben. So wird Hautfett von der Haut genommen und ihr habt eine gute Grundlage für das AMU.

2. Anschließend bis zur Augenbraue einen neutralen, hellen Lidschattenton auftragen. Ich habe einen silbernen Lidschatten benutzt. Den Lidschatten nur zart auftragen.

3. Danach zieht ihr wie gewohnt einfach eine Linie mit dem Eyeliner nah am Wimpernrand und arbeitet euch dann so lange "nach oben" (mit immer wieder einem Strich) bis das Lid komplett mit schwarz bemalt ist. Mit dem Liquid Liner kann man die ersten Striche ziehen, anschließend ist ein Cremeliner gut geeignet um schnell das Lid zu bemalen und der Gelliner trocknet gut und ihr könnt ihn nochmal über dem Lid auftragen damit die schwarze Farbe ebenmäßig wird.


Auszeichnung



Die Liebe Gleefully hat mir meinen ersten Award verliehen!
Der Award wird an Blogs verliehen, die man neu entdeckt hat und die besonders gut gefallen.

Einen herzlichen Dank an Gleefully, ich habe mich sehr sehr sehr sehr gefreut! :)

Ihr Blog ist noch ganz frisch, sie schreibt erst seit November, aber schaut ihn euch an denn er ist schon jetzt vielversprechend und ich freue mich auf viele Posting von ihr.

Mittwoch, 25. November 2009

Kleines Update...

Viel bekommt man hier im Blog nicht davon mit, dass ich im Moment zuhause kein Internet habe. Aber die Festplatte ist mittlerweile bei mir angekommen und ist auch schon in meinem Laptop eingebaut. Jetzt fehlen nur ein paar wenige Programme auf meinem Laptop und ich kann auch endlich wieder von zuhause schreiben... Im Moment darf ich bei einem lieben Freund das Internet nutzen und kann dadurch auch ein paar wenige Beiträge verfassen. Anfang nächster Woche dürfte dann endlich alles bei meinem Laptop installiert sein. Ich danke euch aber trotzdem für eure Treue und freue mich riesig darüber, dass ich bald schon 30 regelmäßige Leser habe, juhu! :)

Solltet ihr Themenwünsche, Kritik, Ideen, Tipps, Fragen etc. haben, könnt ihr mir sehr gerne eine E-mail unter beautyaddicted@gmx.de schreiben. Ich freue mich über jede Meinung von euch!

Fälschliche Vielfalt...



"Catrice Allround Concealer"

Vor einiger Zeit hat die Concealer Palette "Allround" mein Interesse geweckt. Ich liebe Concealer, und mit 3 Euro ist die Palette günstig und erscheint sehr ergiebig zu sein.

Es gibt 5 Farben, von denen 2 beige, 2 rosa und 1 Farbton grün sind. Der grüne Ton interessiert mich überhaupt nicht. Man soll den grünen zwar zum neutralisieren von Rötungen verwenden, aber ich finde das überflüssig. Einen gut deckenden Concealer in beige hilft genau so gut wenn er die entsprechende Deckkraft hat.






Bei den Swatches (unten) sieht man dann deutlich, dass man auch mit den restlichen 4 Tönen nicht viel anfangen kann: Entweder ist das rosa zu krass (ich sehe damit um die Augen extrem krank aus) oder der beige Ton ist deutlich zu dunkel (2. von rechts oben). Somit bleibt mir in der Palette nur ein (bis höchstens 2) Ton, den ich verwenden kann. Bei mir ist es der mittlere beige Ton (2. von links) den ich unter den Augen auftrage.



Fazit: Ich mag die Marke Catrice einfach nicht. Ich habe jetzt schon einige Produkte ausprobiert und wurde jedes mal enttäuscht. Hier bei der Concealer Palette schon wieder. Die Textur ist relativ dünn für eine Creme und setzt sich leicht ab. Lieber ein bisschen mehr investieren und einen guten Concealer kaufen!

Fake Lashes auftragen


1. Zuerst mit dem Eyeliner einen Lidstrich nah am Wimpernrand zeichnen. Dadurch sieht man später den Übergang der Fake Lashes nicht mehr. Außerdem hat das Auge mehr Ausdruck. 


Ich habe die Fake Lashes aus der P2 LE "What a girl wants...". Die Lashes haben im Set mit Wimpernkleber 2,75 Euro gekostet. P2 führt aber auch im Standart Sortiment Fake Lashes.
Ansonsten habe ich noch gute Erfahrungen mit den Fake Lashes von Artdeco, allerdings sind die recht teuer: Man zahlt für die Wimpern alleine um die 9 Euro, zusätzlich kommt der Wimpernkleber nochmal mit der gleichen Summe dazu. So liegt man bei Artdeco bei knapp 20 Euro. Für einen Party Abend reicht aber die günstige P2 Variante vollkommen aus.




Ob man nun Einzelwimpern oder den ganzem Wimpernstrang liegt daran, welchen Effekt erwünscht ist und mit welcher Variante man besser arbeiten kann. Es bedarf schon ein bisschen Übung (und auch Geduld!). Die einzelnen Wimpern lassen sich individuell anpassen und das Anbringen ist etwas leichter. Den Wimpernstrang müsst ihr je nach dem noch zuerst zuschneiden.
Am Besten eignet sich schwarzer Wimpernkleber. Denn zu viel Wimpernkleber, gerade wenn er klar ist, sieht man meistens auf den Wimpern.
Die Fake lashes können wieder benutzt werden, allerdings sollte man die Wimpern nach dem Benutzen reinigen (den Kleber lösen) und höchstens 6 mal die Wimpern anbringen.
                         

2. Mit der Pinzette die Wimpern vorsichtig aus der Verpackung lösen. Meistens sind die Wimpern leicht angeklebt.



3. Anschließend etwas Kleber auf den Wimpernrand der Fake Lashes geben. Nicht zu viel, sonst dauert die Trocknung des Klebers zu lange und die Wimpern fallen wieder ab.



4. Außen beginnen, die Wimpern anzukleben. Während der Trocknung die Wimpern mit den Fingern stützen.

                              
    

5. Fertig - ich habe mich für die Variente entschieden die Fake Lashes zu kürzen und nur seitlich zu betonen. Die natürlichen Wimpern können jetzt nochmal getuscht werden, dann sieht das Ergebnis ebenmäßiger aus.