Sonntag, 21. Februar 2010

MAC Moisturelush Eye Cream vs. Fast Response Eye Cream

Seitdem ich das (leider) limitierte Volcanic Ash Exfoliator von MAC habe, interessiere ich mich auch für die Gesichtspflege von MAC, die ich vorher nicht beachtet habe. 
Meine Kaufwahl fiel dann auf eine Augencreme. Ich bin schon langer auf der Suche nach einer guten Augencreme gewesen. Denn meiner Haut im Augenbereich schenke ich nicht besonders viel Zuwendung, aber da ich ja auch älter werde, zeichnen sich die Mimikfalten um meine Augen schon ein wenig tiefer als es für mein Alter eigentlich normal wäre (finde ich jedenfalls). Mit einer guten Augencreme und viel Feuchtigkeit würde das vielleicht schon wieder anders aussehen, und deshalb habe ich mir das Angebot bei MAC angeschaut.

Es gibt zwei verschiedene Augencremes:


"Fast Response" (links), in der Tube, 15ml für 33 Euro
"Moisturelush" (rechts) im kleinen Tiegel, 15ml für 34 Euro 

 Auf der MAC Onlineshop Seite werden beide als "reichhaltig" beschrieben, allerdings finde ich nach meinem Test diese Beschreibungen zu ungenau. Schon beim Auftragen der Kosistenzen merkt man: Die Moistrulush ist definitiv die reichhaltiger! Die cremige Konsistenz mit Sheabutter ist nicht ansatzweise mit dem leichten Gel der Fast Response zu vergleichen. Was mir bei der Moisturelush besonders gut gefällt, ist der enthaltene Schimmer. Durch den Schimmer wird das Licht reflektiert und die Haut sieht gesunder und ebenmäßiger aus. Auf dem Foto (unten) erkennt man den Schimmer ganz gut, er ist leicht lila-rose. Außerdem hat sich einen leichten Straffungseffekt. Auf der Haut fühlt sich die Creme angenehm zart an.

Wie es der Name der Fast Response schon vermuten lässt, erhält man mit dieser Augencreme den schnelleren Effekt. Das liegt vorallem an dem vielen Silikonöl, das in der Creme enthalten ist. Eigentlich besteht Fast Response fast nur aus diversen Silikonverbindungen, aber auch z.B aus Gurekenextrakt und ein ganz toller Inhaltsstoff: Koffein! Es ist beeindruckend, aber ich finde, dass die Augencreme wacher macht, denn Koffein belebt und kühlt auch leicht. Das Silikonöl setzt sich sozusagen in die Linien und Fältchen um die Augen, und somit wirkt die Augenpartie ebenmäßiger, straffer und gefestigter. Ehrlich gesagt merke ich bei mir kaum einen Effekt was meine Linien angehen, aber der "Trick" mit dem Silikonöl kenne ich auch von anderen Firmen und einen leichten Effekt erkennt man eigentlich immer. Da man durch das Silikon allerdings keine Fältchen verschwinden lassen kann, erkennt man den Effekt vielleicht nicht immer gleich. Aufgetragen auf der Haut wirkt die Creme schon sehr samtig, dass aber an dem Silikonöl liegt. Im Gegensatz zur Moisturlush ist die Augencreme nicht im Tiegel sondern in der Tube, das finde ich besonders praktisch.

Links: die Moisturlush, rechts oben Fast Response

Die cremige Konsistenz der Moisturelush

Fast Response in der praktischen und hygienischen Tube


Fazit: Ich bin von der Fast Response Augencreme absolut begeistert, die Tube wird mit Sicherheit nicht meine Letztze sein. Wenn man nicht extrem trockene Haut um die Augen hat, reicht sie von der Pflege gut aus. Der Belebungseffekt ist einfach großartig. Die Moisturelush ist besonders reichhaltig und empfehlenswert bei sehr trockener oder reifer Haut. Hier ist der Schimmer toll, das fehlt der Fast Response.

Kommentare:

  1. Die Fast Response klingt gut für tagsüber und die andere für nachts (wobei man ja des Schimmrige nicht so sieht^^).

    AntwortenLöschen
  2. oh toll dass du den vergleich machst!habe mir nämlich überlegt eine augencreme von mac zu kaufen, konnte mich aber nicht recht entscheiden, wobei ich des öfteren gehört habe,dass die fast response gut sein soll :)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!