Samstag, 20. März 2010

Benefit – “Some kind a gorgeous”

Heute ist Benefit Tag... ;-)


Ende November 2009 gab es von Benefit unschlagbar "günstige" Produktsets. Eins davon habe ich mir gekauft, und zwar das Sexy Starlet Kit mit dem CoraLista Blush, dem BadGal Mascara und dem Some kind a gorgeous für nur 60 Euro. Einzeln gekauft hätte ich um die 80 Euro bezahlt. So kam ich zu der leichten Benefit Foundation.



Wie schon kurz oben beschrieben ist Some kind a gorgeous eine leichte Foundation in kompakter Form, die Benefit mit The Make up Faker bewirbt. Optisch ist die Foundation in einer Dose wie ein Puder. Praktischerweise ist schon ein Spiegel dabei, ebenso ein Schwamm zum Auftragen. So kann man auch unterwegs Some kind a gorgeous auffrischen.

Inhalt: 9,50g
Preis: 30 Euro




Die Konsistenz ist wirklich hauchzart. Man muss mehrmals über die Foundation streichen, damit man genug für das gesamte Gesicht aufnehmen kann. Am besten arbeitet man mit dem Schwämmchen, so geht der Auftrag deutlich schneller als mit den Fingern. Außerdem finde ich das Ergebnis mit dem Schwämmchen besser, da es ebenmäßiger wirkt. Doch genau hier liegt mein Problem: Die Foundation soll ja hauchzart sein, ja. Ansich hört sich das auch toll an. Aber bei mir erreiche ich einfach kein schönes Ergebnis. Erstmal braucht man für Some kind a gorgeous einen ebenmäßigen Teint. Doch selbst dann sehe ich einfach keinen Unterschied, ob ich nun eine (leichte) Foundation trage oder überhaupt keine. Und dafür muss ich doch keine 30 Euro ausgeben? Wenn man die Foundation in die Haut eintupft, ist der Effekt stärker aber auch etwas auffälliger. Vielleicht mache ich beim Auftrag etwas falsch, wenn ihr die Foundation benutzt verratet mir bitte euren Trick...
Es gibt die Foundation in zwei Ausführungen, einmal für helle und einmal für dunkle Haut. Die Farbe passt sich dem Hautton an. Man muss aber trotzdem sauber arbeiten, um ein ebenmäßiges Ergebnis zu erhalten und evtl. Farbübergänge gut verarbeiten.  

Fazit: Ich komme mit dem Produkt überhaupt nicht klar. Aufgetragen ist mir das Gefühl auf der Haut zu pudrig und ich neige immer dazu, noch Puder zum Fixieren aufzutragen. Außerdem erinnert mich das Produkt sehr an das Miracle Touch von Max Factor, dass es für fast die Hälfte vom Preis zu kaufen gibt!  

Kommentare:

  1. Des hätte ich ja gar nicht erwartet... War wenigstens die Mascara gut? Ich denk mal des Blush ist super oder?

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe diesen Fehlkauf auch getätigt. Meine Haut sieht damit sehr unnatürlich aus.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!