Samstag, 8. Mai 2010

Drogerie oder Friseur?

Während der Haar-Woche bei der lieben Nina (style-and-beauty) habe ich einen Gastpost zum Thema "Haarkosmetik - aus der Drogerie oder vom Friseur?" geschrieben. Den Post kann man in ihrem Blog lesen, hier gibt's ihn für euch auch nochmal:


Im Test: Schauma "7 Kräuter" und OGGI "Purity". Leider hatte ich zuhause keine Shampoos mehr, die 1:1 den selben Effekt versprechen. Doch zumindest bei den beiden können beide Shampoos von Konsumenten benutz werden, die zu fettigen Haaren neigen. In meinem Bericht habe ich meine gesamte Erfahrung zu dem Thema einfließen lassen.

Preisliche Unterschiede: Schauma enthält 400 ml und kostet um 2 Euro. OGGI liegt bei 250ml bei 14 Euro. Ist also ein satter Preisunterschied.

Erster Eindruck
Was mir bei jedem Drogerieshampoo auffällt: Das Shampoo ist immer SEHR flüssig, überhaupt nicht cremig oder gelig. Ein Friseur hat mir mal erzählt, dass das daran liegt dass in den Drogerieshampoos mehr Wasser und weniger Inhalt enthalten ist als in den Friseurprdukten. Diesen Glauben teile ich auch, so fühlt es sich für mich an. Beim Schauma Shampoo fällt mir negativ auf, dass ich den Geruch als sehr künstlich empfinde. Bei OGGI widerrum ist der Duft nicht zu chemisch, aber zu intensiv.

Meine Haare nach der Anwendung
Bei meinen Haaren sehe ich immer sofort Ergebnisse. Bei einem Shampoo vom Friseur wirken meine Haare sofort "erholt" und glänzen sehr schön. Bei den Produkten aus der Drogerie ist es unterschiedlich: mal fühlen sich meine Haare gut an und glänzen, mal nicht - von Firma zu Firma unterschiedlich. Völlig durchgefallen sind bei mir Masken aus der Drogerie: Sind für mich nicht reichhaltig genug. Ich glätte jeden Tag meine Haare, da brauche ich was reichhaltiges. Einzige Ausnahme bisher: Alverde Glanz Haarmaske. Ansonsten nur beim Friseur tolle Produkte gefunden.

Preis/-Leistungsverhältnis
Auf jeden Fall finde ich die Preise vom Friseur angemessen. Gute Qualität kostet - ich bin Kauffrau und kenne Kalkulationen, und weiß daher, dass es nicht so ist, dass man automatisch mehr bezahlt wenn man eine bestimmte Marke wegen dem Namen kauft. Bei dem Preis spielen viele, viele Faktoren eine Rolle. Zudem finde ich die Friseurprodukte sehr reichhaltig, im Vergleich dazu die Drogerieprodukte wässriger und daher auch nicht so ergiebig. Beim Schaum Shampoo habe ich immer dazu geneigt, mehr zu nehmen weil das Shampoo so flüssig aus der Flasche kommt. Wenn man Ergiebigkeit und Inhaltsstoffe vergleicht, ist der Preisunterschied nicht so extrem wie es den Anschein macht.


Fazit: Meine Erfahrung ist, das wenn man das richtige Produkt gefunden hat, man mit teurer Haarkosmetik besser versorgt ist. Meine Haare glänzen mehr und glänzen auch schöner, außerdem halten die Produkte bei mir länger. Was aber nicht automatisch bedeutet, dass Shampoos aus der Drogerie schlechter sind. Es kommt individuell auf das Haar an - der eine braucht mehr, der andere weniger pflege. Man muss sich ein wenig durchprobieren, bis man das richtige gefunden hat. Allerdings halte ich Produkte aus der Drogerie nicht so reichhaltig und ergiebig wie Produkte vom Friseur. Meine Haare brauchen viel pflege - ich werde deshalb überwiegend bei Friseurprodukten bleiben.

Kommentare:

  1. Ich hätte noch eine Frage: Wie sieht es bei den Produkten mit Silikonen aus? Denn ich habe jetzt schon so oft gelesen wie schädlich Silikone sind und möchte in den nächsten Wochen auf davon freie Produkte umstellen.

    AntwortenLöschen
  2. Ich muss dir da leider recht geben. Ich habe ähnliche Erfahrungen gemacht. Ich hatte allerdings das Schauma Volumen Shampoo, da ich sehr feines, dünnes Haar habe. Und das einzige, was aus der Drogerie halbwegs geht bei meinen Haaren sind die Loreal-Produkte. Den ganzen Rest? Ne... Meist hält der Effekt nur kurzfristig und von Schauma... ja, da hab ich sogar fettige Haare bekommen! Ich habe ohnehin schon etwas fettige Haare und muss alle zwei Tage (spätestens) waschen... aber mit dem Schauma-Shampoo wurde es so schlimm, dass ich sie morgens und abends waschen musste, bzw. zumindest morgens und wenn ich abends nach Hause gekommen bin von der Arbeit... hatte ich eigentlich schon wieder leicht fettige Haare, d. h. wenn ich ausgegangen bin abends oder tanzen gehen wollte, musste ich zuerst nochmals die Haare waschen. Und von Volumen übrigens keine Spur mehr! Und stylen ging an sich nur schwer. Dieser Effekt stellte sich zum ersten Mal bei mir nach ca. 1 - 2 Wochen benutzen ein. Als es mir auffiel, habe ich sofort wieder auf Loreal umgestellt.

    AntwortenLöschen
  3. Liebes Sternchen, ich möchte dir auf diesem Wege erklären, wieso deine Haare bei dem Schauma Shampoo so schnell nachgefettet haben. Das hat nämlich einen guten Grund.
    Schauma verwendet keine Silikone!
    L'oreal schon!
    Benutzt du ein Silikonfreies Shampoo um ein silikonhaltiges zu ersetzen folgen Wochen des Grauens in dem sich deine Haare von den silikonhaltigen Shampoos und Spülungen und was auch immer erholen.
    Dieses schnell nachfetten lässt irgendwann nach, spätestens dann, wenn der ganze Mist aus dem Haar draußen ist und bei den silikonhaltigen Shampoos wird dieses nachfetten nur durch die Silikone verhindert, sie setzen sich über das Haar, so dass man es nicht sieht, doch gesünder und besser für das Haar ist es auch nicht wirklich.

    Ich benutze seit längerer Zeit das Alverde Birke Salbei Shampoo und die passende Spülung. Ab und an unterbreche ich das aber mit dem Seanik Shampoo von Lush und der Coolaulin (ich glaub die heißt so) Spülung. Beides empfehlenswerte Produkte , OHNE SILIKONE.
    Ich war nie so ein Mensch der auf Silikone geachtet hat, doch ich bin durch einen Zufall auf das Alverde Shampoo gestoßen, zuerst waren auch meine Haare sehr fettig, was ich zuvor nie so hatte und musste alle zwei Tage waschen, nun wasche ich meine Haare einmal in der Woche, sie glänzen mehr als zuvor und sind leichter Kämmbar, auch mein Frizz und das Volumen im Unteren Teil der Haare hat abgebnommen. Ich bin seit Kindesbeinen auf mit einem sonderbaren Volumen gepeinigt, denn am Ansatz sieht es immer platt aus und zu den Enden hin, hab ich riesige Wellen und Locken, die einfach unnatürlich aussehen, aber natürlich sind. Seitdem ich Alverde benutze ist das besser geworden und ich bin wirklich froh darüber.
    Friseur Shampoos habe ich auch schon getestet gehabt, aber es hat mich im Endeffekt nicht überzeugt.

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde, dass du mit deinem Post viel zu sehr pauschalisierst, auch wenn es für manche Produkte stimmen mag. Meines Erachtens ist nicht alles was vom Friseur kommt auch wirklich gut fürs Haar (und den Geldbeutel) und in der Drogerie gibt es längst eine Unmenge verschiedenster Shampoos. Besonders zu erwähnen sind hier meiner Meinung nach Alverde und Sante. Außerdem habe ich die Erfahrung gemacht, dass mit Wasser verdünntes Shampoo (in einer kleinen Flasche aufschäumen) wesentlich schonender für Haar und Kopfhaut ist und damit auch dem beschriebenen Nachfetten entgegen wirkt. Umso stärker das Shampoo, desto heftiger reagiert die Kopfhaut mit Nachfetten. Natürlich müssen sich Kopfhaut und Haare erst an ein mildes Shampoo (ohne Silikone) gewöhnen. Demnach gebe ich in Sachen Gewöhnungsprozess xXKangarooPawXx absolut Recht. Auch meine Haare mussten diese Entwöhnungsprozedur durchstehen und sind dafür jetzt umso schöner.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!