Freitag, 21. Mai 2010

Kiehl's Amino Acid Shampoo


Für uns gab es bei der Kiehl's Eröffnung in Frankfurt leider keine Goodie Bag, und da ich das Kiehl's Sortiment und die Produkte kaum kenne (hatte bisher nur den Lipbalm und ein paar wenige Proben), habe ich mir das Amino Acid Shampoo in einer kleinen Probiergröße gekauft. Ich hatte bereits in einigen Blogs nur positives gelesen und der Duft des Shampoos ist so schön, dass ich das Shampoo unbedingt ausprobieren wollte. Genau so sollen meine Haare duften!

Ich habe immer noch das Problem, dass ich noch kein gutes Shampoo für mich gefunden habe. Ich muss meine Haare wirklich jeden Tag waschen (und föhnen, danach glätten...dafür gehen immer ungefähr 2 Stunden jeden Abend für drauf!). Ich habe dazu eigentlich keine Lust; für mich ist das total lästig. Doch bisher habe ich noch kein Shampoo gefunden, was wirklich so gut ist, dass ich mir die Haare nur jeden 2. Tag waschen muss. Dass Kiehl's Shampoo ist geeignet für normales Haar, es war mir also sofort klar, dass das Shampoo nicht das Beste für mich ist. Die nette Kiehl's Verkäuferin hat in der Beratung mit Sina auch für schnell fettendes Haar das Tea Tree Shampoo probiert, aber mir hat das Amino Acid besser gefallen weil ich darüber schon so viel positives gehört hatte und der Duft einfach wundervoll ist.

Konsistenz
Die Textur ist zwar gelig, aber dennoch leicht cremig und auch angenehm leicht. Ich habe nach nur 3 Anwendungen allerdings schon 1/3 der kleinen Flasche verbraucht - zwar neige ich immer dazu, ein bisschen mehr als empfohlen zu benutzen, aber auch wenn ich diesen Aspekt beachte, finde ich das Shampoo nicht sehr ergiebig. Die Probiergröße hat knapp 10 Euro gekostet - ich hätte sie wahrscheinlich in 2 Wochen verbraucht. Andere Shampoos, besonders hochwertige Shampoos, halten bei mir länger.

Ergebnis
Ich habe meine Haare extra ohne Conditioner gewaschen, um am besten zu beurteilen wie die Pflegewirkung bei meinem mit Glätteisen gequältem Haar ist. Und die Längen haben wunderschön geglänzt, die Haaroberfläche war toll geglättet, insgesamt sahen die Längen sehr gepflegt aus. Doch am Ansatz habe ich das Shampoo nicht vertragen. Bei der ersten Anwendung gab es noch keine Probleme. Lediglich schnell nachgefettet, aber sonst ist mir nichts negatives aufgefallen. Doch ab der 2. Anwendung dann hat mein Ansatz angepappt, sah direkt nach dem Waschen schon wieder fettig aus. Dafür kann das Shampoo nichts - ich bin davon überzeugt, dass das Shampoo großartig ist - aber eben nicht, wenn man ein ähnliches Haarproblem wie ich hat. Kennt ihr das, wenn die Haare ein Shampoo nicht vertragen? Ich hasse es. Das gleiche Problem hatte ich bisher nur bei Paul Mitchell, bei einem sehr reichhaltigen Shampoo. Meine Haare haben derart extrem reagiert, dass ich seitdem kein Shampoo mehr von Paul Mitchell kaufen möchte. Zwar war mir beim Kauf klar, das es für mich eine bessere Alternative bei Kiehl's gibt, aber dass ich das Shampoo so gar nicht vertrage hat mich trotzdem enttäuscht.

Fazit
Ich bin traurig! So traurig, dass ich das Shampoo nicht vertrage! Meine gepflegte Haarlänge lässt darauf vermuten, dass das Shampoo eigentlich gut ist. Vielleicht stellt Kiehl's als Trost irgendwann eine Bodylotion mit dem Duft her. Bitte, bitte, bitte!

Kommentare:

  1. Ich hatte auch das Problem mit sehr schnell fetteten haaren.Gerade mit den produkten aus der Drogrie.Mich hat es so angeekelt das ich zu meiner Frisurin bin und so lange rum geheult das sie mir eine shampoo probe gab und zwar nennt sich das REDKEN. Ich hab es jetzt gekauft und muss sagen meine haare lieben es.Ich kann meine haare mind.3 Tage ungewaschen lassen.Und mir fallen weniger Haare aus :)
    Ich kann es nur empfehlen, wenn du es noch nicht getestet hast :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich kenne das auch mit der Unverträglichkeit, hatte das, genau wie Sterni, oft mit Produkten aus der Drogerie. Komme mit Lush Shampoos gut zurecht.

    AntwortenLöschen
  3. Ja, ich wollt an der Stelle jetzt auch das lush squeaky Green empfehlen. Wenn du im Shop nach ner Probe fragst kriegst du sicher ein Stück.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!