Samstag, 1. Mai 2010

Zusatzpflege: Wann ist Pflege zu viel?


Auf dem Foto seht ihr ein paar Zusatzpflegeprodukte für die Haut, die ich habe. Masken, Peelings, Öle...
Es gibt im Handel einige Produkte, die die tägliche Pflege Ergänzen. Doch was hilft welchem Hauttyp, und wie oft sollte man die Produkte wirklich anwenden?

Vorweg: Man kann die Haut auch überpflegen. Alles, was die Haut nicht benötigt, bleibt auf ihr liegen. Deshalb ziehen reichhaltige Cremes bei Menschen ohne trockene Haut auch nicht vollständig in die Haut ein. Ebenso kann die Haut auf zu viel Pflege oder falsche Pflege mit Ausschlag oder Unreinheiten reagieren. Das einzige, was die Haut immer verträgt: Feuchtigkeit. Feuchtigkeit kann keine Haut genug haben.


Peelings

Vorteil: Entfernen abgestorbene Hautschüppchen von der Haut, die Haut ist frischer und strahlt mehr

Nachteil: Bei unreiner Haut kann das Peeling Entzündungen hervorrufen, kann die Haut reizen und stressen

Anwendung: Wird nach der Reinigung auf das Feuchte Gesicht aufgetragen und einmassiert, anschlißend wieder gründlich abgewaschen.

Richtige Dossierung:
Kommt auf den Hauttyp an; Misch- und fettige Haut 2 mal die Woche, normale und trockene Haut 1 mal die Woche. Bei trockener und empfindlicher Haut eignen sich Cremepeelings besonders gut, da sie besonders sanft zur Haut sind.

Auf keinen Fall: Kombinationen aus Reinigung mit Peelingeffekt dauerhaft verwenden. Sie greifen zu sehr in die Haut ein.


Masken

Bei Masken ist das Sortiment besonders vielseitig. Da ich nicht über alle Arten von Masken posten kann, stelle ich euch die zwei Übergruppen vor: Reinigungsmasken und Feuchtigkeitsmasken.

Vorteil:
- Feuchtigkeitsmasken: Geben der Haut zusätzliche Pflege, die Haut ist praller und gesunder
- Reinigungsmasken: Intensive Reinigung der Haut; ideal bei unreiner Haut

Nachteil:
- Reinigungsmasken: Können die Haut reizen
- Aktive Masken können ein bisschen auf der Haut brennen, obwohl die Haut sie verträgt - das liegt an der aktiven Wirkung

Anwendung/Dossierung:
- Feuchtigkeitsmaske: Kein Limit, kann jeden Tag angewendet werden. Ausnahme: Wenn die Maske ZU reichhaltig ist besser nur maximal 3 mal die Woche
- Reinigungsmaske: 1 mal die Woche

Masken immer nach der Reinigung auftragen. Die Feuchtigkeitsmaske ist meistens in der Konsistenz wie eine Creme und muss i.d.R nicht mehr abgewaschen werden sondern evtl. Reste auf der Haut werden einfach mit einem Tuch abgenommen.
Eine Reinigungsmaske dagegen muss mit Wasser abgewaschen werden. Das Wasser sollte nicht zu heiß noch zu kalt sein, beides stresst die Haut.


Öle und Fruchtpeelings


Fruchtpeelings

Vorteil
- Erneuern die oberste Hautstruktur
- Wirken stark Hauterneuernd

Nachteil
- Die Haut darf 48 Stunden nicht intensiv der Sonne ausgesetzt werden
- Man darf nach der Anwendung 48 Stunden keine weitere Pflege mit Säure anwenden
- Anwendungsdossierung muss streng bewacht werden

Es gibt in der Drogerie Fruchtsäurepeelings zu kaufen, hier ist die Dossierung der Säure so, dass man als Verbraucher keine Bedenken haben muss. Aber wenn man zur Kosmetikerin geht und ein Säurepeeling machen lässt, darf die Dossis an Säure nicht zu hoch sein - sonst können Narben und Verbrennungen die Folge sein.


Teebaumöl für unreine Haut

Vorteil:
- Intensive Pflege gezielt gegen unreine Haut
- Trocknet Unreinheiten aus
- Desinfiziert und reinigt die Haut

Nachteil
- Reines Teebaumöl muss immer verdünnt werden; sonst kann die Haut gereizt werden
- Reizt die Augen

Anwendung
- Kleine Menge auf ein Qtip oder ein Wattepad geben und auf betroffene Stellen auftupfen
- Kann zu der Reinigung dazu gemischt werden und

Kann täglich angewendet werden


Sonstige Hautöle

Vorteil
- Zusatzpflege für trockene bis sehr trockene Haut
- Die Haut wird geschmeidiger und sanfter
- Spannungsgefühl verschwindet

Anwendung
- Zusammen mit einer Gesichtsmassage (fördert die Durchblutung der Haut)
- Abends auf dem gesamten Gesicht auftragen
- Gezielt durch eine Wattepad auf bestimmte Stellen (z.B besonders raue Hautstellen)

Kann jeden Tag angewendet werden bei extrem trockener Haut; bei trockener Haut 1-2 mal die Woche.

Kommentare:

  1. Sehr interessant. Danke für diese Zusammenstellung! :)

    Liebe Grüße, Joanne
    www.porzelaine.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  2. Eine sehr gute und Informationsreiche Zusammenfassung. Kann ich so unterschreiben! Überpflegte Haut erkennt man an starken Hautspannungen, die selbst durch Pflegeprodukte nicht mehr zu mindern ist und äußert sich auch gerne unter einem Phänomen mit Namen "Altersakne" - leider hat es mit Altersakne nichts zu tun und lässt sich eben nicht wegcremen. ;) Solche Phänomene hat man aber meist nur bei Frauen die aus welchen Gründen auch immer täglich sehr gepflegt aussehen wollen oder müssen. Und wirklich als solches erkennen tut man das erst nach vielen, vielen Jahren. Wenn ich also 50 bin, kann es sein, dass ich echte Probleme bekomme, weil ich die falschen Dinge genutzt habe.

    Liebe grüße!
    Sternchen

    erdbeerchenlike.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  3. Vielen Dank, sowas habe ich wirklich noch nmirgends gesehen! Ich finde das total interessant! Dickes Dankeschön

    AntwortenLöschen
  4. Schöne Zusammenstellung. Manchmal ist weniger eben mehr.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Vielen Dank!
    Kannst du eins dieser Fruchtsäurepeelings empfehlen?
    Die sind doch mit AHA, oder?

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!