Sonntag, 27. Juni 2010

Dem Gesicht mehr Kontur geben

Mit ein paar kleinen Tricks kann man "Problemzonen" im Gesicht ganz einfach optisch korrigieren. In dem ihr mit Schatten und Licht arbeitet habt ihr die Möglichkeit, durch Make up Gesichtszüge zu betonen - oder sie in den "Schatten zu stellen":






Fahler, müder Teint
Gegen einen müden Teint hilft ein frischer Blush Ton (z.B Apricot) und der höchste Punkt auf den Wangen: Hier in kreisenden Bewegungen Blush für "Apfelbäckchen" auftragen. Nicht zu empfehlen bei einem runden Gesicht.














Große Nase
Eine große Nase optisch kleiner/schmaler erscheinen zu lassen ist ganz easy. Ich habe bereits einmal im Blog darüber geschrieben, hier nochmal die kurze Fassung: Einfach rechts und links neben der Nase durch dunklen Puder (z.B Bronzer oder ein dunkles Blush) in den Schatten rücken. Auf den Nasenrücken könnt ihr noch ein wenig Concealer auftragen um mehr mit Schatten und Licht zu spielen.









Ausgeprägtes Kinn
Hier hilft auch der Bronzer wieder: Einfach einen Gegenpol Richtung Stirn und Haaransatz setzen. Dadurch, dass ihr den Bronzer auf der Stirn und am Haaransatz aufträgt, wirkt die Stirn nicht mehr so dominant.













Rundes Gesicht
Bei einem runden Gesicht Bronzer (oder ein anderes dunkles Puder) entlang der Schläfen und der Wangenknochen auftragen. Bei einem Doppelkinn hilft es, dieses ein wenig wegzuschummeln wenn man Bronzer direkt unter das Kinn setzt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar!