Samstag, 3. Juli 2010

Die neue Avon Lotus Haarkur


Avon hat mir eines ihrer neuen Produkte zum Testen zugeschickt. Herzlichen Dank für die Produktprobe an Avon. Es handelt sich dabei um die "Haarkur" Lotus Shield aus der Advances Techniques Haarpflegeserie und ist ab Juli 2010 erhältlich.

Das sagt Avon:
Glänzendes geschmeidiges Haar ist sexy und der schönste natürliche Schmuck einer Frau. Um seidig und gesund auszusehen, benötigt das Haar, wie die Haut, ausreichend Feuchtigkeit. Mit der neuen „Lotus Shield Haarkur“ ist es Avon Forschern gelungen, ein einzigartiges Schutzschild für die Haare zu entwickeln: sprödes oder sich kräuselndes und fliegendes Haar war gestern. Die innovative leave-in-Haarkur ergänzt die professionelle Avon Haarpflegeline Advance Techniques und ist mit seiner wegweisenden „Lotus-Shield“-Technologie der Garant für glattes, schimmerndes Haar. Selbst bei höchster Luftfeuchtigkeit – und über zwei Haarwäschen hinweg – bleibt das Haar glatt und glänzend.

Die Natur als Vorbild

Auf der Oberfläche eines Lotusblattes sorgen hydrophobe, also wasserabweisende Wachse dafür, dass Wasser einfach abperlt. Feinste patentierte Mikropartikel und ausgesuchte Silikone in der „Lotus Shield Haarkur“ umhüllen das Haar auf ähnliche Weise. Die Feuchtigkeit im Haar bleibt erhalten und gleichzeitig kann ihm selbst hohe Luftfeuchtigkeit nichts mehr anhaben. Anders als bei vielen anderen glättenden Produkten ist das Serum nicht beschwerend. Die Haare behalten ihren natürlichen Schwung, bleiben elastisch, glänzend und leicht zu stylen.

Zuerst: Ich habe das Wort Haarkur im ersten Absatz extra in Anführungszeichen gesetzt, denn ich bin verwundert dass das Produkt als Haarkur deklariert ist. Für mich handelt es sich dabei eher um eine Leave-In Anti-Frizz Lotion. Denn das Produkt ist eher flüssig, gedacht für Haar dass schnell kräuselt. Aber das ist lediglich mein persönlicher Eindruck.

Verpackung
Die Verpackung sieht wirklich schick aus: Umhüllt von einer Kartonumverpackung schiebt man nochmal eine silberne Umverpackung heraus in der dann die Flasche mit der Haarkur liegt. Mit dabei ist auch nochmal ein Beipackzettel auf dem in diversen Sprachen die Anwendung erklärt wird. Die Flasche selbst ist überraschend klein; der Inhalt liegt jedoch bei 60 ml was ich in Betracht der Reichhaltigkeit des Produktes aber in Ordnung finde. Preislich liegt die Haarkur bei 13,50 Euro und es gibt außerdem noch ein passendes Shampoo und eine Spülung.


 

Inhaltsstoffe
Als ich die Inhaltsstoffe nachgeschlagen habe, wusste ich schon, dass einige von euch sehr schockiert sein werden. Ich war es auch. Zwar hat Avon schon in der Produktbeschreibung von "hochwertigen Silkonen" gesprochen, doch dass es so viele sind hat mich überrascht. Auf der Liste erscheint direkt, noch vor dem Lösungsmittel Wasser der Inhaltsstoff "Cyclopentasiloxane", ein Silikonöl. Darauf folgenen noch unterschiedliche andere Silkone. Leider war hier wirklich nur die Natur Vorbild, denn ich konnte kaum natürliche Inhaltsstoffe finden. Generell bin ich dem "Natürlichkeits-Hype" noch nicht verfallen. Ich benutze zwar auch Naturkosmetik, aber bin mir durchaus bewusst, dass natürliche Produkte nicht unbedingt in jedem Fall besser für die Haut sind. Ich verwende auch viele chemische Produkte. Trotzdem hätte ich mir von Avon mehr natürliche Inhaltsstoffe gewünscht; eine ausgewogene Mischung.

Das Thema Silikone ist mittlerweile bei den Verbrauchern immer größer geworden; ich kenne sehr viele, die keine Produkte mit Silkonen mehr verwenden möchten oder einfach nicht vertragen. Ich denke in diesem Fall ging es ohne Silkonöl nicht; aufgrund der Wirkungsweise wohl schon nicht. Doch mussten es so viele verschiedene Silkone sein? Fraglich.


Konsistenz & Textur, Duft
Hier gefiel mir alles: Der Duft ist total angenehm, leicht Blumig-frisch. Das Haar duftet schön. Auch die Textur ist angenehm, eine leicht flüssige Lotion die nicht schwer in den Haaren liegt. Die Haare nehmen das Produkt auch gut an, lassen sich trotz der Haarkur wie gewohnt stylen und werden nicht beschwert. Das Silkonöl merkt man sofort in der Textur.


Pflegewirkung
Ich habe wegen der Haarkur meine Haarspülung weggelassen, trotzdem wirkten die Haare gut gepflegt und mit Feuchtigkeit versorgt. Sie hatten auch einen sehr schönen Glanz, was aufgrund der Silkone keine große Überraschung war. Die Haarstruktur hat glatt und seidig gewirkt - der Effekt hat mir gut gefallen. Die Haarkur eignet sich auch gut bei glattem Haar nach dem Glätten, die Haare sind mehr von der Feuchtigkeit geschützt. Eine kleine Menge habe ich deshalb auch in die trocknen Haare gegeben (empfohlen wird die Anwendung im feuchten Haar). Die Haare haben sich nicht mehr aufgeladen und wirkten strukturierter.
Außerdem mag mein Freund die Haarkur extrem gerne :o) Er hat lange Haare, und kann seine Haare nach der Haarwäsche deutlich besser durchkemmen. Mir erging es auch so, die Haare ließen sich nach dem Waschen ganz schnell und angenehm entwirren und durchkämmen! Dadurch dass meine Haar so dick ist, ist das bei mir nicht ganz so einfach.

Fazit

Positiv
  • Sehr angenehmer Duft
  • Schützt das Haar ideal vor Feuchtigkeit
  • Anwendung auch im trockenen Haar möglich
  • Die Haare wirken durchfeuchtet
  • Glänzendes, seidiges Haar
Negativ
  • Viele Silkone
  • Mehr natürliche Inhaltsstoffe wären erwünscht
Tja, es hat auch lange gedauert bis ich mir darüber schlüssig war ob ich das Produkt mag oder nicht. Negativ ist einfach das viele Silkonöl, jedoch habe ich bei meinen Haaren nach mehrfacher Anwendung keine negative Veränderung gemerkt. Meine Haare habe die Haarkur gut aufgenommen und ich hatte auch das Gefühl, dass meine Haare durch die Kur genug Pflege bekommen so dass ich keine Spülung verwenden muss. Wenn euer Haar unkompliziert auf Silkone reagiert, solltet ihr durchaus die Haarkur mal ausprobieren denn gerade bei glatten Haaren kann man die Kur sehr gut als Schutzschild nach dem Glätten auftragen!

Hier noch die Preisliste der kompletten Serie:
frizz control Lotus Shield Haarkur, 60 ml, 13,50 Euro
frizz control Lotus Shield Shampoo, 250 ml, 4,20 Euro
frizz control Lotus Shield Conditioner, 250 ml, 4,20 Euro
Erhältlich ab Juli 2010 exklusiv bei der Avon Beraterin.

Kommentare:

  1. hm..wenn viele silikone drin sind dann kann ich da sschonmal nicht nehmen :( schade..

    AntwortenLöschen
  2. Avon hat mir diese Kur auch angeboten aber als ich dann Silikon gesehen habe wollte ich es nicht da ich schon seit Jahren keins mehr benutze.
    Lustig ist ja, dass man Dimeticone nun wirklich nicht als ein "hochwertiges" Silikon zählen kann.
    Für das Haare glätten wird es aber wirklich gut sein.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!