Samstag, 14. August 2010

Klassische Beauty Irrtürmer

Irgendwann schon mal gehört, halten sich ein paar falsche Beauty Tipps hartnäckig. Ein paar, die mir einfallen habe ich für euch zusammen gestellt:

Glänzendes Haar mit 100 Bürstenstrichen
Tatsache: Es bringt wenig, seine Haare mindestens 100 mal hintereinander zu bürsten. Vorallem wenn man eine günstige Haarbürste hat. Die raut im schlimmsten Fall nämlich eher die Schuppenschicht der Haare auf und regt die Durchblutung der Kopfhaut an, bedeutet: kaputte Spitzen und fettiger Ansatz. Lieber bei der Haarbürste auf Qualität achten und morgens und abends einmal die Haare normal durchkämmen - alles andere bringt wenig.

Rasiert man erstmal, wachsen mehr Haare nach
Tatsache: Wie viele Haarwurzeln wir haben, ist genetisch festgelegt. Wir haben nicht mehr Haare nach der Rasur, sondern die Haare sind am Anfang stopelig. Dadurch meinen wir, dass wir anschließend mehr Haare haben. Das stimmt aber nicht.

Haareschneiden fördern das Haarwachstum
Tatsache: Ein frischer Schnitt gibt meistens mehr Volumen, auch fallen die Haare nach einem Friseurtermin oft anders. Ob man sich die Haare abschneidet, ändert absolut nichts am Haarwachstum.

Kieselerde macht schöne Haare und Nägel
Tatsache: Es gibt keine Studie, die belegen kann das man durch die Einnahme von Kieselerdepräparate schöne Haare, Nägel oder eine bessere Haut bekommt. Experten streiten sich sogar darum, die Präperate ganz verbieten zu lassen weil die Wirkung wahrscheinlich völlig nutzlos ist. Zudem sind 90% kristallines Silizium enthalten (wie bei normalen Sand!), und man sagt feingemahlenem Silizium nach, dass es schlecht für die Gesundheit ist. Im schlimmsten Fall können sich nach einer langen, intensiven Behandlung wohl auch Nierensteine bilden, warnen Experten. Am besten: Einfach viel Obst essen, macht auch von Innen schön!

Make up verstopft die Poren 
Tatsache: Früher ja, heute nein. Die heutigen Make ups pflegen die Haut und versorgen sie mit Feuchtigkeit. Aber trotzderm muss man Make up unbedingt immer abschminken, sonst entstehen Unreinheiten!

Statt Augen-Make up-Entferner kann man Babyöl zum Abschminken benutzen
Tatsache: Zwar entfernt das Babyöl Mascara & Co., es bleibt aber ein Fettfilm auf der Haut der nicht gut für die Haut ist, weil in Babyöl auch schlechte Öle enthalten sind oder Paraffin.

Naturkosmetik ist besser verträglich
Tatsache: Nein, im Gegenteil. Die Haut reagiert eher auf natürliche Inhaltsstoffe statt auf chemische, da die chemischen auf die Haut entwickelt wurden.

Zahnpasta hilft gegen Pickel
Tatsache: Nein! Die in den meisten Zahnpasten enthalte Fluor reizt die entzündete Haut noch mehr. Zwar hilft Zink (der in manchen Zahnpasten enthalten ist), jedoch wird die Wirkung durch Fluor zu nichte gemacht. Also besser nicht verwenden, stattdessen gibt es im Handel spezielle Anti-Pickel Gele, die man auf Unreinheiten auftragen kann.

Kommentare:

  1. Das mit der Naturkostmetik ist interessant :)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    schöne tipps, wirklich, allerdings glaube ich diesen Punkt hier nicht wirklich: Naturkosmetik ist besser verträglich
    Tatsache: Nein, im Gegenteil. Die Haut reagiert eher auf natürliche Inhaltsstoffe statt auf chemische, da die chemischen auf die Haut entwickelt wurden.

    Das trifft sicher auf KK zu, die ohne silikone entwickelt worden ist, jedoch wissen wir ja inzwischen, dass in den meisten KK-Produkten silikone enthalten sind, die einen film über die haut legen, sodass diese glatt und eben erscheint. Ändert man nun seine Pflege auf NK kann es anfangs zu verschlechterung der Haut kommen ,was sich jedoch deutlich bessert, wenn die haut sich an das "freie atmen" gewöhnt hat (in der regel nach 1-2 Monaten)

    Grüße!

    AntwortenLöschen
  3. Ohja, das Gerücht mit dem verstärkten Haarwachstum muss ich gelegentlich immer noch Freundinnen austreiben. Ist wohl eine supi Ausrede für die im Alter immer borstiger werdenden Beinhaare (:

    AntwortenLöschen
  4. @ pia

    ich glaube das mit der NK schon, denn in der natur gibt es viele stoffe, auf die menschen allergisch reagieren können (vgl pollen, nuss, lactose allergie usw.). durch chemisch hergestellte inhaltsstoffe kann man dem vorbeugen.
    meine meinung...
    ich bin allerdings auch kein freund von paraffin usw.

    interessanter post!

    AntwortenLöschen
  5. Ich finde schon, dass man Babyöl zum Abschminken nehmen kann. Klar snd da vielleicht nicht nur gute Öle drin, aber schlechter als in jedem anderen KK AMU-Entferner können die INCIs auch nicht sein.
    Ich setze aber lieber auf natürliche Öle, wie zB Mandelöl, zum AMU entfernen;-)
    Außerdem entferne ich erst das AMU und wasche dann mein Gesicht. So bleibt vom Fettfilm nicht mehr viel übrig und bei dem, der bleibt bilde ich mir ein, dass er meine Wimpern pflegt. Also alles super;)

    AntwortenLöschen
  6. oh, gut, dass hilft mir wirklich:) das mit der naturkosmetik z.b. hab ich gar net mal gewusst;)

    AntwortenLöschen
  7. was den punkt mit dem babyöl betrifft stimm ich cocoscocao voll zu.
    ich benutze öle um mein augen make up zu entfernen, da es gründlich ist im gegensatz zu manch anderen entfernern.
    Die Ölschicht ist natürlich danach da, aber die kann ich nicht leiden, deshalb wird die danach sowieso abgewischt und dann nochmal alles mit einem Waschgel gereinigt.
    Deshalb denke ich nicht, dass es meiner Haut schadet, da so gut wie nichts von der ölschicht übrig bleibt

    AntwortenLöschen
  8. hi,
    also das mit der naturkosmetik...fraglich.
    ich stimme in sofern überein, als das es wirklich viele stoffe in der natur gibt auf die manche menschen mehr, andere weniger, allergisch reagieren.
    nunja, aber chemisch hergestellte verbindungen können genauso allergien hervorrufen und die insgesamte allergiebereitschaft steigern.
    meine meinung =)
    für mich persönlich ist naturkosmetik die bessere wahl.
    liebe grüße

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!