Montag, 16. August 2010

Wenn das alte Leben plötzlich vorbei ist - dann?


Eigentlich berichte ich im Blog nicht über Bücher, doch das Buch "Vier minus drei" liegt mir besonders am Herzen, denn es ist ein ganz besonderes Buch.

In dem Buch schildert Barbara Pachl-Eberhart, wie sie es geschafft hat zurück ins Leben zu finden nachdem sie ihren Mann und ihre beiden Kinder bei einem Verkehrsunfall verloren hat. Wie schafft man es bloß, mit einem derart grauenhaftem Schicksal fertig zu werden? Sie hat eine bewundernswerte Persönlichkeit und eine besondere Sicht auf die Dinge, mit ihrem Schmerz und ihrem Schicksal umzugehen die einfach Mut machen.

Ich kann euch das Buch nur ans Herz legen. Bisher habe ich noch bei einem Buch geweint, doch ihre Geschichte ist so rührend und so beeindruckend zu gleich, dass mich die Geschichte auch emotional sehr eingenommen hat. Das Leben spielt nicht immer wie es soll, in dem Buch erfährt man von einer beeindruckenden Frau, wie man dennoch nicht den Mut verliert.

"Vier minus drei" könnt ihr z.B bei Amazon bestellen.
ISBN-10: 3778792172  Verlag Integral

Kommentare:

  1. Danke für den Tipp.
    Und wenn ich im gleichen Atemzug ein Buch ansprechen darf, dass ebenfalls unfassbar packt, dann ist das Connie Palmen "I.M. Ischa Meijer In Margine In Memoriam" (Hier ein Link http://www.thomaskastura.de/kat22.php?c=b20070210232815)

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe damals ihr Interview in der Woman (österreichische Ausgabe) gelesen und ihre Geschichte hat mich sehr berührt. Aber ich glaub, das Buch würde ich nicht durchziehen, ich bin einfach zu nah am Wasser gebaut, sowas macht mich fertig. ^^"

    AntwortenLöschen
  3. Vielen Dank für diesen tollen Buchtipp! Der Titel und deine Beschreibung dazu spricht mich direkt an! Ich denke das wrd dieses Jahr das Weihnachtsgeschenk für meine Mutter / welches ich mir auf jeden Fall auch von ihr ausleihen werde.

    :)

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe ein Interview vor kurzem gelesen und ihr Schicksal hat mich sehr berührt. Ich werde dieses Buch aber nicht kaufen oder lesen, weil es für mich zu grausam ist. Man macht sich sowieso ständig Gedanken um die Brut.

    AntwortenLöschen
  5. Cinda-chan, geht mir genauso. Habe auch das Interview gelesen und mir gedacht was diese arme Frau für ein Schicksal hat. Aber lesen würde ich es zumindest im Moment nicht wollen.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!