Sonntag, 30. Januar 2011

Tipps für glänzende Haare


1. Gesund gepflegt mit dem richtigen Shampoo
Es gibt im Handel spezielle Shampoos die den Haaren Glanz zurückgeben indem sie mit Ceramiden und Proteinen die Haare pflegen (z.B Wella Pro Series, erhältlich bei dm, um 4 Euro). Alle 3 Wochen kann man ein Peelingshampoo verwenden (z.B Balea Pure + Fresh, erhältlich bei dm, um 3 Euro) dass Stylingrückstände aus den Haaren enfernt. Ideal auch wenn man eine Haarmaske verwendet, damit die Inhaltsstoffe intensiv in die Haare einziehen können. Nach dem Peelingshampoo unbedingt mit dem gewohntem Pflegeshampoo nochmal nachreinigen.


2. Glanz durch Conditioner
Mein absolutes Lieblingsprodukt, wenn es darum geht dass meine Haare glänzen: Die Himbeeressigspülung von Yves Rocher (um 5 Euro). Einfach nach dem Shampoo kurz auftragen und dann wieder auswaschen. Anschließend glänzen meine Haare mehr als mit jedem anderen Produkt. Soll aber wohl auch mit gewöhnlichem Essig funktionieren - duftet nur nicht so gut nach Himbeere....


3. Ionen Technologie und die passenden Stylingtools
Es lohnt sich in eine gute Haarbürste zu investieren, denn 1. hält eine gute Haarbürste (fast) ewig und 2. ist sie maßgebend für schönes Haar. Naturborsten lassen die Haare glänzen da sie das natürliche Haarfett in die Längen verteilen und die Haare dadurch mehr Glänzen. Produkte mit Ionen Technologie (gibt's z.B beim Föhn, Glätteisen oder bei Haarbürsten) geben Ionen an die Haarfaser ab und ebenen dadurch die Keratinschicht der Haare. Das Ergebnis: Die Haare sind glatter, Feuchtigkeit wird eingeschloßen, mehr Glanz. Ich benutze im Moment die Braun Satin Hair Brush (z.B über Amazon.de, um 30 Euro) die den Haaren tatsächlich mehr Glanz schenkt.


4. Glänzend gestylt
Der letzte Schritt, oder auch für unterwegs ideal wenn man das Gefühl hat, dass die Haare glanzlos aussehen: Glanzsprays. Hier muss man oft etwas suchen, bis man ein richtig gutes Spray findet. Wenn ich meine Haare glätte verwende ich das SexyHair Smooth & Protect Spray (um 18 Euro) denn es schützt das Haar vor Schädigungen UND macht einen tollen Glanz. Für unterwegs habe ich eine kleine Größe von Lee Stefford (um 5 Euro). Bei dickem Haar eignet sich ein Glanzserum gut, bei feinen Haaren ein Glanzspray. Aber ganz wichtig: Nie zu viel nehmen! Sonst sehen die Haare fettig aus.

Kommentare:

  1. Der Yves Rocher Conditioner interessiert mich auch schon seit langem.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. hmm jetzt hast du mein interesse an den conditioner von yves geweckt :)

    xoxo

    AntwortenLöschen
  3. ich schleiche schon ein wenig um wella herum. vllt hole ich es mir doch. ist ein versuch wert, oder?

    AntwortenLöschen
  4. Das sind wirklich tolle Tipps und sehr übersichtlich. Ich hatte mir schon länger überlegt mir das Haarspray zuzulegen. Hast du dir das Haarspray auch über Amazon besorgt?

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!