Dienstag, 8. Februar 2011

Braun Oral B 3000


Im Moment ist wohl kaum eine elekotronische Zahnbürste so bekannt wie die Oral B 3000. Bisher habe ich mir nie viel Gedanken um eine Zahnbürste gemacht, warum auch? Ich habe immer irgendeine gekauft und bloß keine elektronische Zahnbürste, die mochte ich noch nie. Doch seit ungefähr 3 Wochen verwende ich die Oral B 3000 und habe das Gefühl, dass es einen extrem großen Unterschied bei ihr gibt: Im Vergleich mit einer normalen Zahnbürste, aber auch im Vergleich mit anderen elektronischen Zahnbürsten.


Zunächst schockt der Preis: Im Handel gibt es die Zahnbürste für ungefähr 120 Euro (+/-, es gibt sie immer mal wieder im Angebot!). Ich habe das Set mit zwei Bürsten, der Preis für das Set liegt bei ungefähr 140 Euro. Im ersten Augenblick denkt man wirklich, dass man verrückt ist wenn man derart viel Geld für eine Zahnbürste ausgibt - so jedenfalls meine ersten Gedanken. Zumal im Lieferumfang zumindest ein weiterer Aufsatz für die zweite Bürste fehlt: Zwar hat man zwei Bürsten, kann diese aber nicht gleichzeitig nutzen, weil man nur Aufsätze für eine Bürste hat. Ein Set mit neuen Aufsätzen würde nochmal 15 Euro plus kosten. Ziemlich blöd von Oral B, man hätte wenigstend einen Aufsatz mit ins Set packen können. Den Lieferumfang seht ihr auf den Fotos oben: Eine Akkuladestation, drei Aufsätze und eine Aufbewahrung für die Aufsätze.


Im Bad stellt man die Zahnbürste einfach in die Einrichtung zum Aufladen des Akkus. Direkt daneben kann man die verschiedenen Aufsätze legen. Vor Feuchtigkeit braucht man keine Angst zu haben, die Zahnbürste ist wasserdich.

Es gibt drei Highlights der 3000
  • Der Bürstenkopf rotiert und pulsiert gleichzeitig, dadurch wird doppelt so viel Plaque wie bei einer normalen Zahnbürste entfernt
  • Man kann den Reinigungsmodus zwischen der normalen Reinigung, sensitive Reinigung (bei empfindlichen Stellen) und der Polierung für weißere Zähne wählen
  • Die Zahnbürste hat einen Timer, alle 30 Sekunden wird man dezent darauf hingewiesen, dass man die Zahnstelle wechseln soll, wenn man zu feste aufdrückt erleuchtet ein rotes Licht
Bevor ich euch meine Erfahrung schreibe, noch ein wichtiger Hinweis: Das Farbergebnis nach der (dauerhaften) Anwendung mit der Oral B 3000 ist individuell. Ich kann euch nur meine persönliche Erfahrung schildern, euch aber nicht garantieren ob ich das gleiche/oder ein ähnliches Ergebnis erzielt wie ich. Ich kann euch nur meine Meinung bieten, zum Schluss hilft wie immer wirklich nur: selbst testen. Einen anderen Weg gibt es leider nicht.
Während der Anwendung habe ich die neue Blend-a-med Zahnpasta "3D White" verwendet, die die Zähne optisch aufhellen soll. Und noch eine Information, die eine wichtige Rolle spielt: Ich rauche nicht und trinke auch keinen Kaffee oder ähnliche Getränke, die die Farbe der Zähne beeinflussen könnte.


Anwendung der Zahnbürste
Zuerst musste ich mich an die Lautstärke gewöhnen. Ich finde sie schon sehr laut, man kann mit Sicherheit eine elektrische Zahnbürste so bauen, dass sie leise(r) ist. Hat ein bisschen etwas vom typischen Zahnarzt Geräusch und zunächst war ich von dem lauten Geräusch völlig genervt, weil ich - wie viele Menschen - extrem ungern zum Zahnarzt gehe. Nach der 2, 3 Anwendung hat sich mein Gefühl aber gelegt und mich hat die Lautstärke nicht mehr gestört. Das erste mal mit einer elektrischen Zahnbürste ist immer ein bisschen komisch, doch man gewöhnt sich schnell an die neue Zahnbürste.
Ich bin ganz ehrlich und muss gestehen: Ich hasse Beipackzettel und lese sie in 90% der Fällen nicht. Ich bin ja nicht dumm und die meisten Geräte erklären sich von selbst. Nicht so die Oral B 3000 - ich musste wirklich erstmal nachlesen, dass ich einstellen kann wie die Zahnbürste arbeitet. Sie startet im normalen Modus, für die tägliche Reinigung. Wenn man besonders empfindliche Stellen hat oder die Zähne empfindlich sind, drückt man zwei mal auf den Einschaltknopf und die Bürste rotiert verändert. Der dritte Modus ist zum Polieren, für weißere Zähne. Ich liebe diesen Modus, einmal die Woche poliere ich meine Zähne damit. Je nach Modus muss man den Bürstenkopf wechseln:


"Precision Clean: Das fortschrittliche Borstensystem entfernt Plaque wirkungsvoll und reinigt effizient zwischen den Zähnen sowie unter dem Zahnfleischrand."


"Micro Pulse: Die patentierten gelben MicroPulse Borsten reichen bis tief in die Zahnzwischenräume und sorgen so für eine gründliche Reinigung und Plaqueentfernung.Dies gibt ein frisches, gesundes Mundgefühl. Die INDICATOR-Borsten zeigen durch Verblassen an, wann der Bürstenkopf erneuert werden muss."



"3D White: Der Oral-B 3D White Ersatzbürstenkopf besitzt einen besonderen Poliereinsatz für ein Lächeln mit natürlich weißeren Zähnen"

Wenn man zu feste auf die Zähne aufdrückt, leuchtet das rote Licht auf der Rückseite der Zahnbürste auf. Etwas unpraktisch empfinde ich die 30 Sekunden Intervalle, die mir einen Ton geben soll wenn ich die Position im Mund wechseln soll. Irgendwie höre ich diesen Ton nie, warum auch immer. Das war aber der einzige Kritikpunkt, ansonsten bin ich extrem zufrieden mit der Zahnbürste - was ich nicht gedacht hätte. Bereits nach ca. 1 Woche Anwendung wurden meine Zähne einen Hauch weißer, ungefähr 1 - 1,5 Nuancen heller und haben an einigen Stellen helle, weiße Stellen bekommen. Ich habe mich so gefreut, weil ich nie gedacht habe dass das möglich ist; und das auch schon nach einer so kurzen Zeit! Zusätzlich sind meine Zähne super glatt nach dem Putzen und mein Freund findet, dass meine Zähne auch sehr gereinigt und sauber aussehen. Mein Fazit ist deshalb: Es ist verrückt, aber ich würde sie mir jeder Zeit wieder nachkaufen und bin völlig zufrieden. Braun Oral B hat für mich wirklich eine völlig neue Zahnbürste entwickelt für die es sich lohnt, einen solch hohen Preis zu bezahlen.

Kommentare:

  1. huhu. sag mal, kann man die anzeige während des putzens bei diesem modell sehen?

    AntwortenLöschen
  2. Ich weiß gerade gar nicht, welches Modell ich besitze, aber ich glaube, ebenfalls dieses Modell :) Ich bin auch sehr zufrieden, wobei ich sie nicht mit anderen elektrischen Zahnbürsten vergleichen kann, aber ich möchte sie nicht mehr missen.

    Liebe Grüße
    Isabel

    AntwortenLöschen
  3. Ich weiß auch gerade nicht welche ich habe... aber ich glaube nicht, dass ich das gleiche Modell hab. o.O Mein Model war nämlich bisschen günstiger. :D

    Liebste Grüße,
    Linh
    http://linhsfashionworld.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  4. Hey,

    hast du die elektronische Zahnbürste von Oral-B zur Verfügung gestellt bekommen? Wenn nicht: Hast du dir das Set für die zweite Zahnbürste bereits bestellt? Wie lange hält so ein Set etwa?

    Herzliche Grüße
    Denise

    AntwortenLöschen
  5. Ich hab' auch vor kurzem eine elektrische Zahnbürste gekauft - auch so ein Vorteilspack mit zwei Bürsten - allerdings die Pulsonic, die hat einen "normalen" Bürstenkopf. Ich mag diese runden Dinger nicht.

    Mit meiner Zahnbürste bin ich auch sehr zufrieden. Und die gleiche Zahnpasta benutze ich auch. :)

    ♥ Lu

    AntwortenLöschen
  6. Ich meine du hast die beiden unteren Aufsätze verwechselt :) Der 3D White ist der in der Mitte :) Ich hab die gleiche Zahnbürste und find sie echt toll..
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  7. Ich habe das Set auch (Muster) und bin sehr zufrieden. Mich nervt diese 30Sek.Sache auch, aber sämtliche Signale gibt es ja nicht nur visuell sondern auch mit einem anderen Vibrationsintervall. Die Bürste ruckelt, wenn es "soweit" ist bzw. man zu fest aufdrückt (wegen der Frage oben, ob man es sieht). Das Rot sieht man schlecht, aber ich sehe es im Spiegel und etwas aus dem Augenwinkel, wenn es denn mal passiert.

    Ich werde sicher auch darüber schreiben, muss aber noch das Politurdingsda probieren...

    AntwortenLöschen
  8. Wenn ich genügend Geld hätte, dann würde ich mir auch so eine Hightech Station kaufen, bis dahin nehme ich mit meiner einfachen elektrischen Zahnbürste vorlieb.

    Aber ich möchte nicht mehr zur Handzahnbürste zurück. Da merke ich definitiv den Unterschied.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!