Donnerstag, 24. März 2011

Im Test: Philips Lumea



Mein Produkttest dauert noch eine Weile, doch trotzdem möchte ich das Produkt schon mal grob vorstellen. Philips hat mir vor einiger Zeit das "Lumea" Gerät zum Testen zugeschickt, das ein Frauentraum (hoffentlich) wahr werden lässt: nie wieder rasieren, keine störenden Haare mehr denn Lumea entfernt die Haare auf den Beinen, unter den Achseln und in der Bikinozone dauerhaft. Und das Beste: Die Anwendung führt man selbst durch, einfach von zuhause. Die Anwendung läuft dabei Stufenweise ab, eine Anwendung habe ich bisher durchgeführt.

Einen kurzes Video über Lumea




Das Gerät kann jedoch leider nicht jeder Hauttyp verwenden (mehr Infos später dazu, immer fertigen Post). Anhand der Tabelle sieht man, welcher Hauttyp Lumea verwenden kann. Ich werde jetzt die Anwendung weiter durchführen und anschließend über mein Ergebnis berichten.



Kommentare:

  1. wow dass ist ja toll, dass du dieses produkt testen darfst :) da wird man ja richtig neidisch :)

    freue mich schon auf weitere berichte :)
    interessant hört es sich schonmal an :)


    xoxo

    AntwortenLöschen
  2. ich bin echt gespannt wie das langzeit ergebnis des gerätes ist. weil es ja auf amazon gut 500euro kostet

    AntwortenLöschen
  3. Hast du ein Glück. Ich als Südländerin würde das Gerät auch gerne testen :( 500 EURO sind einfach zuviel für eine Studentin...*träum*

    AntwortenLöschen
  4. Na toll, für meine Haut ist das nichts, aber das Prinzip klingt sehr spannend. Wenn das wirklich funktioniert wie bei der Kosmetikerin oder dem Arzt, dann ist das ja echt ne Innovation.

    Liebe Grüße, Lisi

    www.lisisblog24.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  5. bin tatsächlich schon seit ca. zwei wochen am kopfzerbrechen, ob ich mir den lumea zulegen soll. aber der ist wirklich ar... teuer =/

    AntwortenLöschen
  6. Ich weiß nicht, was ich davon halten soll - ob das klappt, so für zu Hause?
    Ich lasse IPL machen bei der Kosmetikerin und bei mir bringt es kaum was (habe helle Haut und dunkelblonde bis bräunliche Haare - sehr hartnäckig allerdings!). Echt ärgerlich für das ganze Geld.
    Wieviel kostet das Lumea denn?
    Liebe Grüße, bin sehr auf den Test gespannt :-)

    AntwortenLöschen
  7. Klingt gut aber lt. der Tabelle dürfte ich es eh nicht benutzen. Puh, und der Preis ist ja der Knaller...im negativen Sinn...

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!