Sonntag, 20. März 2011

Shiseido Automatic Fine Eyeliner


Vom Onlineportal TheLipstick habe ich den "Automatic Fine Eyeliner" von Shiseido zum Testen erhalten. Mit Shiseido habe ich bisher immer nur gute Erfahrungen gemacht, dementsprechend waren meine Anforderungen an den Eyeliner auch hoch.


Das sagt Shiseido
"Dieser flüssig Eyeliner erzielt den gewünschten Look durch gezielte, glanzvolle Definition. Er ist wasser- und wischfest und für ein langanhaltendes Finish." Erhältlich in schwarz & braun, ich habe die Farbe braun. Der Inhalt liegt bei 1,4ml für 32 Euro.


Der Eyeliner befindet sich in einer Schutzhülle und um ihn ist nochmal ein kleiner Plastikschutz, den man abziehen muss. Dann steckt man den Eyeliner-Kopf nochmal feste auf den Stift. Anschließend füllt man die Spitze durch mehrfaches Klicken am Ende des Stiftes mit der Tusche. Hört sich einfach an, doch bereits hier hatte ich kleinere Probleme. Trotz mehrfachem schütteln & klicken war die Farbe bei mir sehr lange extrem wässrig (sehe Bild). Erst nachdem ich den Eyeliner einen Tag liegen gelassen habe, hat sich die Farbe komplett zusammen gesetzt. Aber: Meiner Meinung nach immer noch extrem wässrig. Shiseido sagt, dass das Wasser sofort nach dem Auftragen verdunsten soll, doch bei mir bleibt die Formulierung so wässrig. Ein guter Auftrag ist dadurch natürlich nur schwer möglich. Was wirklich schade ist, denn die Farbe ist sehr hübsch: Ein tiefes braun mit goldenem Schimmer.


Trotzdem habe ich mich an einem Auftrag versucht. Die Spitze ist schön fein, man könnte perfekt sehr zarte Linien zeichnen. Wie befürchtet, ist ein guter Auftrag nicht möglich. Die Farbe verläuft sehr schnell und noch schlimmer: Sie trocknet kaum. Und ist sie endlich nach Minuten (!) getrocknet, hält sie auf meinem Auge nur wenige Stunden. Das ist so Shiseido-untypisch, dass ich einfach denke dass das Produkt ansich irgendwie fehlerhaft sein muss. Ich habe schon mehrfach Shiseido Produkte verwendet und kenne das Sortiment durch meinen Beruf - irgendwas muss schiefgelaufen sein.


Fazit: Absoluter Fehlgriff. Ich kann mir aber wie gesagt nicht vorstellen, dass das die normale Qualität des Automatic Fine Eyeliners sein soll...Von Shiseido bin ich bisher nur gute Qualität gewohnt. Aber mein Eyeliner ist einfach sehr wässrig, trocknet seeeeehr langsam und hält nur wenige Stunden. Schrecklich.

Kommentare:

  1. Hm, das hört sich alles sehr komisch an und ich kann bestens Deine Unzufriedenheit verstehen. Ich habe übrigens einen Eyeliner von Chanel und bin bestens zufrieden. LG, Nina

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe den schwarzen und der ist top! Nicht wässrig o.ä. war gerade wirklich geschockt als ich deine Swatcches gesehen hab! Ich benutze neben meiner Fluidline von MAC nur noch den.

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe den Eyeliner von Shiseido jahrelang verwendet und fand ihn immer top! Wahrscheinlich ist das eine "Montagsproduktion" :-)

    xx Olga
    La Petite Olga

    AntwortenLöschen
  4. Dass der eyeliner nur langsam trocknet ist ein absolutes no-go! Mir passiert es immer, dass ich kurz nach dem Auftragen niesen muss. Wenn der flüssige eyeliner dann nicht getrocknet ist kann ich es gleich vergessen und mich wieder abschminken. Ich benutze gerade "Feline Blacks" von Helena Rubinstein und bis sehr zufrieden damit!

    http://juneavenue.blogspot.com/

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!