Samstag, 2. April 2011

Mein selbst erstellter Duft ist angekommen!


Wie versprochen kam der selbst zusammengestellte Parfüm von Myparfuem.com nach ungefähr 10 Tagen an. Neben dem Duft ansich habe ich auch den Flakon selbst entworfen - nur den Grundflakon gibt Myparfuem vor.


"MyParfuem bietet Dir die Möglichkeit, ein ganz persönliches Parfum zu kreieren. Mit dem Online-Duftdesigner© kann sich jeder seinen eigenen Duft zusammenstellen. Dabei legst Du zunächst einen Dufttypen fest, der besonders zu Deiner Persönlichkeit passt. Im Anschluss erfolgt die Auswahl der Duftnoten für das Parfum. Wenn Du Dich anfangs für einen Dufttypen entschieden hast, kannst Du nun die empfohlenen Duftakkorde in bis zu 10 Anteilen in das Eau de Parfum hinzufügen. Bei der Empfehlungsfunktion handelt es sich allerdings nur um eine Hilfestellung. Selbstverständlich kannst Du Dir den Duft auch ohne Empfehlung zusammenstellen. Der Duftkompass dient dabei als Orientierungshilfe. Zum Abschluss kannst Du den passenden Flakon für das Parfum wählen und gestalten."

Die Zusammenstellung geht denkbar einfach. Schritt für Schritt könnt ihr den Duft zusammenstellen, alle Schritte können wieder bearbeitet werden und durch die Vorschau beim Flakon sieht man bereits, wie der Flakon ungefähr aussieht. Ich hatte anfangs einen Fehler gemacht: Und zwar war mir zunächst nicht aufgefallen, dass man angeben muss wie intensiv die jeweilige Duftessenz sein soll. Doch das war kein Problem, ich musste einfach mein "Duftrezept" nochmal per E-Mail nachschicken und mein Duft wurde dann noch richtige umgeändert - ging ohne Probleme! Beim Flakon kann man richtig kreativ werden - es gibt zwar eine Begrenzung an Optionen, jedoch hat meine eine breite Palette an Möglichkeiten. So habe ich den Duft gelblich gefärbt, Swarovski Steinchen für in den Flakon ausgewählt, die Pumpe in gold ausgesucht und anschließend meinem Duft einen Namen gegeben (RockBerry, passte zu meiner Duftidee ganz gut) und Schriftart- sowie ein kleines Bild für den Flakon ausgesucht. Ging alles schnell - innerhalb von 5 Minuten kann man seinen individuellen Duft erstellen, wenn man ungefähr im Kopf hat wie er duften soll. Hat man noch keine Ideen, wird durch Tipps und Vorschläge geholfen, zusätzlich sieht man welche Düfte besonders beliebt sind. Die Extras kosten ggf. zusätzlich, je nach Option. Insgesamt habe ich für 30ml Eau de Parfum rund 45 Euro bezahlt. Nicht günstig (vorallem wenn man bedenkt wie günstig ein Duft in der Herstellung sein kann) - in der Parfümerie hätte ich auch nicht weniger bezahlt und bei myparfuem kann ich mir den Duft nach meinen eigenen Vorstellungen aussuchen.



Ich war natürlich mega gespannt auf den Duft... Als ich den Flakon das erste mal gesehen habe, habe ich mich sehr gefreut weil er mir richtig gut gefällt. Er macht einen hochwertigen Eindruck und die Swarovski Steinchen im Flakon sind einfach total schön.


Die Duftumsetzung
Ich finde es für Laien schon schwer, einen Duft zusammen zu stellen. Man braucht eine gute Vorstellungskraft die einzelnen Duftessenzen zusammen vorzustellen, zudem braucht man etwas Gespür (und Wissen) welche Essenzen besonders heraus stechen können.
Mein Duft sollte ja frisch, beerig und pudrig werden. Er ist völlig anders geworden - duftet fast ausschließlich nach Pfirsisch und Vanille, mit einem Hauch Wassermelone. Er gefällt mir (und was wichtig ist: auch meinem Freund), doch er ist anders als ich ihn mir vorgestellt habe. Das liegt meiner Meinung daran, dass man eben etwas Gefühl für das Duftrezept entwickeln muss. Ich werde es demnächst nochmal probieren. Unzufrieden bin ich deshalb aber nicht. Man kann übrigens einen Duft auch zurück schicken wenn er nicht gefällt. Ich habe den Duft ja auch erst seit vorgestern, er entfaltet seinen richtigen Duft erst nach ca. 2 Wochen. Das Eau de Parfum verbindet sich gut mit meiner Haut und hält mehrere Stunden - bin sehr glücklich mit dem Duft. Zwar schade dass es mir nicht gelungen ist meine Vorstellung in den Duft umzusetzen, aber Pfirsisch und Vanille gefällt mir für den Frühling auch.


Praktisch: Man erhält eine "Duft-ID", mit der man den Duft wieder nachbestellen kann. Hier seht ihr nochmal meine Duftzusammensetzung: 2x Pfirsisch, 1x Wassermelone, 1x Jasmin, 1x weißer Moschus und 2x Vanille.

Fazit: Ich werde wieder meinen eigenen Duft bei myparfuem bestellen. Ging alles reibungslos & ohne Probleme, der Flakon sieht richtig toll aus und der Duft gefällt mir ebenfalls. Warum immer nach dem passenden Duft mühsam in der Parfümerie suchen wenn ich ihn (mit etwas Übung ;-)) selbst herstellen lassen kann?

Kommentare:

  1. Wow... die Flasche sieht richtig richtig schön aus. :)

    Liebste Grüße,
    Linh

    AntwortenLöschen
  2. Hi Isabelle,

    das ist eine tolle Idee, seinen eigenen Duft zu kreieren, auch wenn ich es mir gar nicht so einfach vorstelle, wenn man sich nicht auskennt damit. Einfacher wäre es, es vor Ort zu machen, denke ich. Dennoch bin ich begeistert von der Idee. Der Flakon ist dir auch sehr sehr gut gelungen finde ich!

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Hm was ich nicht ganz verstehe - dein Duft duftet doch nach dem, was du angegeben hast - wie sollte er beerig riechen ohne Beeren? :D

    AntwortenLöschen
  4. Ich hätte auch gern so eine schöne Zierde auf meinem Schminktisch. Deine Duft-Zusammensetzung hört sich ja richtig "lecker" an!

    AntwortenLöschen
  5. Ist das GEIL und AMAZIG!!!
    danke fürs Zeigen!
    echt tolle Sache!
    GLG! :)

    AntwortenLöschen
  6. Ich kann Kerstin nur zustimmen, wie soll es beerig riechen ohne Beeren? Und da am meisten Pfirsich und Vanille drin ist, riecht es danach eben am meisten.

    Nette Idee aber wie du schon sagtest, für laien eher schwierig.

    AntwortenLöschen
  7. Ich finde das Konzept auch richtig toll, bin aber eben auch etwas skeptisch. Schön wären so Abfüllungen vorher *gg*

    Ist eben doch etwas Geld für einen Duft, der einen eventuell nicht gefällt...

    Muss mich mal umschauen, wie das mit dem Zurückschicken ist - viell. teste ich es ja doch mal *gg*

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!