Sonntag, 3. April 2011

Meine Redken Intra Force Behandlung


Ich war gestern in Koblenz im schönen Salon "Cut & More" (findet ihr übrigens auch bei Facebook!) um das Intra Force Treatment von Redken zu testen. Der Salon arbeitet schon seit Jahren mit Redken zusammen und hat sich eine volle Stunde nur für mich Zeit genommen um mir das Treatment in Ruhe zu erklären und alle meine Fragen zu beantworten - an dieser Stelle nochmal einen großen Dank für den tollen Service vor Ort!

Das Intra Force Treatment spricht Frauen mit Haarausfall, dünner werdendes Haar und mit brüchtigem Haar an und verbessert dabei die Haarstruktur. In meinem Fall war das Treatment interessant für meine Kopfhaut. Durch zu viel Stress habe ich an einigen Stellen eine ganz trockene Kopfhaut mit Neurodermitis bekommen. Ich hatte zunächst Bedenken, ob das Intra Force Treatment nicht zu scharf sei, doch ganz im Gegenteil: Die Kopfhaut wird beruhigt und von Rückständen befreit!

Das sagt Redken
"REDKEN 5th Avenue NYC präsentiert dazu ab Mitte März 2011 die Innovation: Redken INTRA FORCE. Mit einer Kombination aus Zink PCA, Aminexil® und Arginine hilft Intra Force, die Kopfhaut zu beruhigen, den Haarverlust zu reduzieren und die Haarstruktur zu verbessern."


Die Salonbesitzerin selbst hat sich Zeit für mich genommen. Das Treatment arbeitet dreifach:
  • Vorbeugend: Das patentierte Aminexil® verhindert die Verhärtung von Collagenfasern rund um die Haarwurzel, verlängert die Wachstumsphase der Haare und erhöht die Anzahl der Haare in der Wachstumsphase.
  • Stimulieren: Arginine, zusammen mit einer Kopfmassage, wirkt durchblutungsfördernd, wodurch die Nährstoffzufuhr zur Haarwurzel gesichert und somit Zellteilung gefördert wird.
  • Entgiftend: Zink-PCA entfernt Talg und andere körpereigene und aus der Umwelt stammende Partikel von der Kopfhaut und hilft die Haardichte zu verbessern.

Die Behandlung

Schritt 1
Im ersten Schritt wird auf die Kopfhaut das Scalp Stimulate Konzentrat aufgetragen. Es handelt sich dabei um eine Professionelle Mikrodermabrasions Anwendung, d.h die Kopfhaut wird gepeelt und von Rückständen befreit. Obwohl meine Kopfhaut ja an einigen Stellen etwas empfindlicher ist, habe ich wirklich gar nichts auf meiner Kopfhaut gespürt. Insgesamt 10 Minuten zieht das Konzentrat ein, anschließend wird es dann ausgewaschen.


Schritt 2
Anschließend wurden meine Haare mehrfach mit dem Intra Force Shampoo und dem Toner gewaschen. Dabei wurde die Kopfhaut massiert und die Durchblutung gefördert. Den Toner gibt man dabei auf das gesamte Haar und die Kopfhaut. Er wirkt bei mir auch am stärksten, bei ihm hatte ich ein ganz stark kühlendes Gefühl. Die Produkte braucht man dann auch noch zuhause, denn nach der Anwendung beginnt eine 30 Tage Kur. Das Kit (sehe Bild) enthält Shampoo, Toner und Haarwasser für 44 Euro.


Schritt 3
Da das Treatment die Haarlängen nicht besonders pflegt (dazu ist es ja auch nicht gedacht) muss man noch ein zusätzliches Produkt verwenden. Ich habe für meine Haare eine weitere Redken Pflege empfohlen bekommen, die ich durch das Glätten meiner Haare gut verwenden kann: Das Smooth Down. Meine Haare waren aber auch ohne Zusatzpflege noch weich nach Intra Force, deshalb benötigte ich nur lediglich das Smooth Down. Bisher gibt es nur das Kit im Handel, die großen  Originalgrößen folgen erst noch.


Testergebnisse Seitens Redken gibt es auch:

Endverbraucher bestätigen:

  • Die Produktserie (Shampoo, Conditioner Haar in nur 30 Tagen
  • Die Produktserie verhindert vorzeitigen Haar
*Selbstbewertung von 100 Endverbrauchern bei Anwendung von **Vergleichstest: Intra Force Shampoo und Toner gegenüber einem herkömmlichen Shampoo

Mein Fazit: Die Friseurin sagt gleicht, dass ich nicht der geeignete Kandidat für einen richtigen Intra Force Test bin weil meine Haare zu gesund sind. Doch ich war trotzdem sehr froh, dass Treatment gemacht zu haben um meine Kopfhaut von allen Ablagerungen professionell befreien zu können. Ich wasche zwar mindestens einmal die Woche mit einem Reinigungsshampoo, schön und gut doch beim Friseur ist die Kopfhautreinigung einfach intensiver und ich habe mehr davon. Die Behandlung war sehr mild und meine Kopfhaut ist seitdem deutlich beruhigter. Den Kunden wird die Behandlung zwischen 25 und 30 Euro kosten (inkl. fönen). Ich werde jetzt 30 Tage die Kur anwenden und euch dann mein endgültiges Fazit berichten. Die Behandlung finde ich sehr empfehlenswert.

Vielen Dank an Redken für das Treatment.

Kommentare:

  1. klingt jedenfalls sehr interessant, hatte bis jetzt davon noch nichts gehört. habe (noch) keine haarprobleme (aufholzklopf), aber man weiß ja nie. ;). lg suse

    AntwortenLöschen
  2. welches reinigungsshampoo benutzt du denn?

    AntwortenLöschen
  3. Vielleicht solltest du bei Kopfhautproblemen Produkte verwenden, die weniger oder keine Silikone enthalten. Ich denke, das könnte sich durchaus positiv auswirken.

    AntwortenLöschen
  4. wie sieht dein fazit aus? bin sehr gespannt da ich mir dieses set auch bestellt habe !

    AntwortenLöschen
  5. @anonym
    Ich war nicht die richtige Versuchsperson, weil ich kein dünner werdendes Haar habe (im Gegenteil; mein Haar ist sehr dick). Aber für die Kopfhaut war das Set trotzdem toll. Das Spray ist TRAUMHAFT, kühlt und entspannt die Kopfhaut. Shampoo hat einen schönen Glanz gemacht und das After Shampoo (gibt man auch auf die Kopfhaut) hat auch toll gekühlt. Insgesamt finde ich die Produkte gut.

    AntwortenLöschen
  6. oh super, danke für die schnelle rückmeldung!
    bin mal gespannt habe eigentlich auch keinen haarausfall oder so jedenfalls nicht direkt. da ich das shampoo des öfern wechsle und gerne mal was neues ausprobiere muss meine kopfhaut einiges mitmachen. sie ist leider sehr trocken teilweise auch leicht schuppig. da dachte ich mir schaden kann es auf jedenfall nicht. das set ist nicht gerade preisgünstig aber nach deiner schilderung freue ich mich noch mehr die produkte zu testen.

    liebe grüsse aus der schweiz

    AntwortenLöschen
  7. Sehr gern ;)

    Hast du das Treatment denn auch gemacht? Das würde ich dir nämlich schon empfehlen wenn du sagst dass deine Kopfhaut viel mitmachen musste. Das Treatment ist ja wie ein Peeling für die Kopfhaut.

    Hoffe dass du zufrieden bist mit den Produkten! :)

    AntwortenLöschen
  8. nei, das habe ich nicht gemacht.. versuche die produkte aus dem set erst einmal wer weiss vielleicht mag meine kopfhaut die garnicht, habe leider eine etwas speuielle haut allgemein und habe neurodermits :(
    mal schauen, das paket solte heute ankommen :)

    im übrigen mag ich deinen blog total gerne :)

    AntwortenLöschen
  9. Ich hatte auch erst Angst wegen dem Treatment, weil ich ja auch Neurodermitis auf der Kopfhaut habe. Aber die Behandlung ist ganz schonend, hat gar nicht weh getan. Und die Friseurin meinte, dass das gut zur "Reinigung" der Kopfhaut ist.
    Sag mal bescheid, wie du die Produkte dann fandest, ja? :)


    Danke für das Kompliment, freue mich sehr wenn du auch weiterhin mitliest! :)

    AntwortenLöschen
  10. sobald ich es ausprobiert habe werde ich dir bescheid geben - versprochen ;)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!