Sonntag, 10. April 2011

Tag zwei mit Paul

Am zweiten Tag durften wir hautnah den Paul Mitchell Profis über die Schulter schauen. Ein Highlight war, dass der Sohn von Paul Mitchell, Angus Michell, aus L.A eingeflogen ist um den anwesenden Friseuren neue Schnitte, neue Ideen und Inspirationen zu zeigen. Angus leitet heute das Unternehmen. Ich lasse euch einfach mal die Fotos anschauen, wir haben heute ja auch vor allem zugeschaut. Und ich muss wirklich sagen: Wenn ein Friseur sein Handwerk wirklich kann, ist das “Haare schneiden” eine Kunst. Die Schnitte, die Paul Mitchell heute gezeigt hat waren gewagt, außergewöhnlich und bunt. Ich fand es recht interessant, mal bei einer professionellen Friseur Schulung dabei zu sein. Bei Paul Mitchell wurden die Frisuren auf der Bühne geschnitten und gezeigt und anschließend haben die Friseure an ihren Tischen, gemeinsam mit einem Trainer, die Schnitte nachgeschnitten.

Kurz noch, damit ihr einen Eindruck von Paul Mitchell bekommt (falls ihr die Marke noch nicht kennt): Gegründet wurde sie 1980 von Paul Mitchell und einem Freund. Mitchell war ein außergewöhnlicher Friseur, viele Stars waren seine Kunden und er revolutionierte mit einigen seiner Produkte und Schnitten die Friseurszene. Heute werden die Produkte in 75 Ländern vertrieben und sind in den USA an der Verkaufsspitze. In Deutschland und Österreich gibt es mittlerweile 3500 Salons, die mit Paul Mitchell zusammenarbeiten. Zum Sortiment gehören nicht nur Pflege- und Stylingprodukte, sondern auch Haarfarben, Blondierungen,Tönungen und Dauerwellen.


IMG_8933IMG_8974IMG_8976IMG_8992IMG_9036IMG_9019IMG_9047IMG_9040IMG_9039IMG_9024IMG_9034IMG_9023IMG_9018IMG_9020IMG_9037IMG_9043IMG_9030


Abschließend kann ich sagen, dass ich einen interessanten Einblick über Paul Mitchell erhalten habe. Die Kommunikation zwischen dem Unternehmen und Bloggern war sehr offen. Wenn ihr noch Fragen zur Marke oder den Produkten habt, könnt ihr auf der Facebook Seite alle Fragen stellen. Die einzelnen Produkte aus der neuen Awapuhi Wild Ginger Serie stelle ich euch demnächst, nachdem ich sie getestet habe, noch vor.

Kommentare:

Vielen Dank für deinen Kommentar!