Freitag, 14. Oktober 2011

Cartier Baiser Volé

IMG_3240

Cremig. Weiblich. Sinnlich. Luxuriös. Edel.

So würde ich mit 5 Wörtern den neuen Cartier Duft “Baiser Volé” beschreiben. Cartier hat mir den Duft vor ein paar Wochen zum Testen zugeschickt und seit dem hängt mein Herz an ihm und ich werde ständig angesprochen, welchen Duft ich trage. Selten habe ich einen Duft so sehr geliebt wie Baiser Volé, obwohl er so gar nicht in mein typisches “Duft-Muster” passt!

Schon alleine die Pressemitteilung hat mir eine Freude bereitet:
Selten war meine Post so luxuriös! Ich habe mich wirklich geehrt gefühlt. Die Pressemitteilung war übrigens in Seidenpapier eingepackt, wie ein Geschenk. Cartier hebt sich deutlich ab.

IMG_3230 IMG_3231
IMG_3247

Mathilde Laurent hat den Duft für Cartier kreiert. Dabei hat sie komplett auf die Lilie gesetzt. Zum ersten Mal in der Parfümeriekunst wurde die Lilie, das Symbol der französischen Königswürde, als zentrales Thema eines Duftes ausgewählt. Die Parfümeurin Laurent vereinte dafür alle drei Facetten der Lilie: die Frische ihrer Blätter, die floralen Noten ihrer Blüte sowie die leidenschaftlich-pudrigen Akkorde ihres Blütenstaubs.
Die Preise: 30ml um 53 Euro 50ml um 78 Euro 100ml um 110 Euro. Neben dem Eau de Parfum gibt es noch ein Parfum und eine passende Körperpflegeserie.

Das sagt Cartier:
“"Bei dem Duft Baiser Volé handelt es sich nicht einfach nur um ein Parfum. Er ist eine olfaktorische Meisterleistung, geschaffen aus allen Bestandteilen einer Lilie, die in voller Blüte steht. Er ist eine Komposition ihrer Blätter, ihres Stempels bis hin zu den Blütenblättern. Die Lilie ist die Blume der französischen Könige, sie ist die Königin unter den Blumen. Sie ist direkt, klar und gebieterisch. Sie berauscht, sie beherrscht, sie regt auf. Warum? Die Lilie steht für den Raub leidenschaftlicher Küsse. Baiser Volé von der Parfümeurin Mathilde Laurent ist ein Wagnis. Baiser Volé ist wie ein Strauß mit Lilien, deren pudrige Vanillenoten in der Transparenz von Wasser eingefangen sind. Der den Duft der frischen wachsgleichen Blätter, die seidige Textur der Blüten, die sinnliche Intensität des Stempels nach außen trägt."

Er polarisiert sehr – ich kenne nur Stimmen, die ihn absolut lieben oder die ihn überhaupt nicht mögen. Ich finde, dass er auf Papierstreifen nicht besonders gut duftet. Er entwickelt sich auf der Haut erst richtig. Bei mir wird er total cremig und sinnlich, ganz anders als ich es vermutet habe. Ich finde er ist ein sehr spezieller Duft, sehr außergewöhnlich und ein Meisterwerk. Er ist saftig und lebendig, meiner Meinung nach der beste Duft der 2011 erschienen ist. Bei mir hält er über Stunden auf der Haut.

IMG_3245
IMG_3243 IMG_3241
IMG_3236 

Zum Schluss noch den Spot zum Duft (ich mag das klassische Lied so gerne)

Hach. Ihr merkt, wie sehr ich ihn mag, oder? Solltet ihr unbedingt testen – aber bitte auf der Haut!

Kommentare:

  1. Ein sehr schöner Beitrag! Das muss ja eigentlich direkt mal angeschaut bzw. angeschnuppert werden ;)

    Lg

    AntwortenLöschen
  2. Ich werde mal sehn, ob ich ihn morgen bei Douglas schnüffeln kann =)
    Ich habe dir einen Award verliehen: http://kabukislittleworld.blogspot.com/2011/10/ein-award-fur-mich.html

    Liebe Grüße
    Kabuki

    AntwortenLöschen
  3. Ich hatte ihn ja als Pröbchen bei meiner Douglas-Bestellung angefordert (hatte ich dir bei Twitter geschrieben), ich hab ihn einmal getestet und finde ihn wirklich toll! <3 Passt aber auch in mein Beuteschema.
    Aber er riecht wirklich nach grünen Blättern und Stängeln teilweise lol

    AntwortenLöschen
  4. Ich möchte da auch endlich dran schnuppern. :) Der Flakon sieht schon so hübsch aus. :)

    Liebste Grüße,
    Linh

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!