Sonntag, 20. November 2011

Helena Rubinstein “Lash Queen Fatal Blacks” Mascara

IMG_4336

Es gibt sie schon eine ganze Weile und ich habe sie schon etwas länger in Gebrauch – die Helena Rubinstein “Fatal Blacks” Mascara.

IMG_4337 IMG_4338
fatalblacks

Das sagt Rubinstein:
”Ein Mascara mit geschmeidiger und langhaftender Formel für einen gefährlich-verführerischen Blick. Dank der exklusiven Python-Bürste umhüllt die „Ultra-Grip“-Formel jede einzelne Wimper und sorgt so für hypnotisierendes Volumen und perfekt geschwungene Wimpern von der Wurzel bis in die Spitzen.”

Wichtig: Mascara sieht auf jeder Wimper anders aus. Die Ergebnisse sind immer individuell und verschieden. Einen weiteren Test der Fatal Blacks findet ihr auch bei Jadeblüte: Klick. Online findet man sie auf weiteren diversen Blogs, die Meinungen unterscheiden sich. Ich bin bei Helena Rubinstein immer skeptisch, mal ist das Ergebnis ganz schön, mal gefällt es mir überhaupt nicht. Deshalb war ich gespannt, wie sich die neue Fatals Black mit der interessanten Bürste schlägt: Der Bürstenkopf erinnert an einen Kobrakopf, was auch in der Werbung und durch die Hülle der Mascara assoziiert wird.

Allgemein
Der Inhalt liegt bei 7,5gr. für ungefähr 32 Euro.
Erhältlich bisher nur in der Farbe Schwarz.
Optisch ist die Hülle in einer bräunlichen Hülle mit schlangen Muster. Finde ich sie sehr gelungen: Luxuriös, extravagant, edel, schick.

IMG_4338 IMG_4339 

Die Bürste
Wie oben bereits beschrieben, ist die Bürste in interessanter Form: Geformt wie ein Schlangenkopf, so bisher noch nie zuvor gesehen. Man tuscht mit der breiten, leicht nach innen gewölbten Seite der Bürste. Dabei wird die Wimper komplett erfasst, bis in die Spitze. Was mich etwas stört: Ich muss ganz langsam tuschen, damit genug Tusche auf meine Wimpern abgegeben wird.

Das Ergebnis
Deutlich sichtbar ist eine Verlängerung der Wimpern. Das Volumen ist minimal gesteigert, dafür sind die Wimpern schön geschwungen und verkleben nicht. Keine Waschbäraugen. Insgesamt bin ich ziemlich zufrieden, bisher meine beste Rubinstein Mascara, das Ergebnis finde ich natürlich und nicht extrem “übertuscht”. Leider etwas sehr hoch ist der Preis…

 IMG_4457

Das Produkt wurde mir von Helena Rubinstein zur Verfügung gestellt.

Kommentare:

  1. Ich habe neulich eine Probe der Mascara bei Douglas bekommen und werde sie testen, sobald meine jetzige aufgebraucht ist. Ich bin gespannt... ;)

    AntwortenLöschen
  2. diese war meine größte Rubinstein-Enttäuschung, denn nach maximal 4 Stunden fältt sie einfach ab.
    wenn Du Interesse hast, dann hier: http://www.christytb.com/2011/09/lash-queen-mascara-fatal-blacks.html
    Für Das Geld habe ich besseres erwartet..

    AntwortenLöschen
  3. Wie es scheint, hat so ziemlich jeder davon zumindest eine Probe bekommen. x)
    Ich habe diese Mascara von HR auch mit zwei anderen Mascaras verglichen: klick. Mein Ergebnis war ähnlich wie deines.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!