Sonntag, 27. Februar 2011

Ich will ihn!

Er spaltet ziemlich die Geschmäcker, ich finde ihn total schön: Den YSL Arty Ring. Ich kann mich nur noch nicht für eine Farbe entscheiden, entweder rosa oder blau.




Bei der lieben K. von Innen und Aussen könnt ihr den Ring in drei Farben getragen sehen: Klick

Chloé Tasche zu jeder Douglas Bestellung



Bei Innen und Aussen hat Me (danke!) gerade eben einen tollen Tipp gepostet:
Im Moment gibt's ein super niedliches kleines Täschen von Chloé zu jeder Bestellung mit dem Rabattcode FB3CH (bis zum 5.3.11) kostenlos dazu. Ich brauchte von Douglas zwar nichts, hab aber direkt bestellt um die schöne Minitasche zu bekommen (hoffe mein iPhone passt rein). Fotos der Tasche findet ihr direkt bei I&A: Klick

 ♥



Styling Liebling des Tages #2


Das Haarband mit kleinen Schwalben von Asos (6 Euro)
Finde es einfach unglaublich süß...Ist aber etwas schwierig anzuziehen, die Schwalben bleiben schnell im Haar hängen durch die spitzen Flügel

NOTD: Being in heaven


Da es gestern so viele Fragen zu dem p2 Nagellack "Being in heaven" gab:
Ich habe ihn heute nochmal komplett lackiert, weil er mir auch so gut gefällt (Ring von Asos, um 8 Euro). Er deckt ab zwei Schichten gut, ich trage zwei Schichten plus Topcoat.

Biotherm Skin Ergetic Serie


Die Skin Ergetic Serie von Biotherm hat mich direkt angesprochen, nachdem ich aus der Werbung die Produktversprechen gelesen habe: Versprochen wird eine frische Haut, keinerlei Zeichen von Müdigkeit mehr. Biotherm hat mir die Tagescreme zum Testen zugeschickt, die Nachtcreme habe ich mir anschließend selbst gekauft.

"Biotherm präsentiert mit SKIN ERGETIC seine erste Feuchtigkeit spendende Pflege mit fünf verschiedenen Obst- und Gemüsesorten. Die Formel enthält ein optimal ausgerichtetes Spektrum an Antioxidantien, das die sichtbaren Zeichen von Müdigkeit reduziert.Das Gesicht weist deutlich geringere Müdigkeitserscheinungen auf, auch am Ende des Tages. Die Haut ist glatter und praller, der Teint frisch und vital"






Passende Reinigung gibt es bisher noch nicht, man kann aber die gewohnte Reinigung zur Serie kombinieren. Vielleicht folgt eine Skin Ergetic Reinigung ja noch. Die Serie besteht aus drei Produkten
  • Konzentrat
  • Tagescreme (erhältlich in zwei Varianten)
  • Nachtcreme
Mindestens 97,5% der Inhaltsstoffe der Tages- und Nachtpflege sind natürlichen Ursprungs. Die natürlichen Inhaltsstoffe riecht man auch heraus, dieCremes duftet nach Obst & Gemüse. Der Duft bei der Tagescreme ist schön frisch, man riecht vorallem die enthaltene Bitterorange heraus. In Kombination mit der Geltextur erfrischt die Tagescreme bereits beim Auftragen. Mit dem Duft der Nachtcreme kam ich überhaupt nicht zurecht: Sehr herb, man riecht die Kräuter sehr stark. Sagte mir überhaupt nicht zu.

Schritt 1: Das Konzentrat
Ich habe das Konzentrat nicht getestet, da die Serie die Haut ab 30 Jahren anspricht und ich mit Anfang/Mitte 20 noch nicht die richtige Zielgruppe bin. Konzentrate sind immer ein wahrer Booster an Pflege, ich hatte direkt die Angst dass meine Haut mit der intensiven Pflege nicht klar kommt. Dennoch möchte ich sie euch gerne vorstellen, da ich das Produkt ansich sehr schön finde - vorallem wenn eure Haut sehr müde ist, pusht das Konzentrat eure Haut richtig



Man mischt das Konzentrat frisch zusammen, bei Me könnt ihr sehen wie ihr das Konzentrat zusammen mischt; sie hat auch einen Testbericht verfasst. Enthalten ist AHA (Alpha-Hydroxy-Acid) aus Zitrone und Zuckerrohr und befreit die Haut von abgestorbenen Hautschüppchen, die ihr die Leuchtkraft nimmt. Sojaproteine, native Apfelzellen und Brokkoli schenken der Haut neue Energie und schützen die Zellen.
Der Inhalt liegt bei 50ml, Preis um 50 Euro

Schritt 2: Die Tagescreme 
"Im Verlauf der Zellatmung sind Mitochondrien eine Quelle Freier Radikale. Die Fruchtwirkstoffe zielen genau auf diese Radikale, um die Funktion der Mitochondrien zu schützen und sie im Kampf gegen oxidativen Stress zu unterstützen. Dem breiten antioxidativen Spektrum dieser Pflege ist es zu verdanken, dass externe Aggressoren bekämpft werden können."

Die Tagescreme gibt es in zwei verschiedenen Texturen, einmal für trockene Haut und einmal für normale- bis Mischhaut. Meine Wahl fiel auf die leichtere Textur, passend zu meiner Mischhaut. Die Creme ist ein Gel und sehr leicht und angenehm. Der Tiegel ist in knallorange gehalten.
Gegen die Zeichen von Müdigkeit arbeiten drei Hauptinhaltsstoffe: Lykopin aus Tomaten, die die Haut von außen schützen und das Eindringen von negativen Umwelteinflüssen verhindert, Polyphenole aus Trauben und Granatapfel die gegen freie Radikale im inneren Organismus arbeiten sowie Neohesperidin aus Bitterorangen, die die Zellen schützen.

 


Mit der Tagescreme bin ich gut zurecht gekommen, meine Haut hat sie gut angenommen und fühlte sich glatter und praller an. Sie zog auch schnell bei mir ein und hinterließ eine weiche, samtige Haut. Mir fehlte aber dennoch der versprochene "Anti-Müdigkeits-Effekt": Ich konnte keinen Unterschied zu einer anderen Tagescreme feststellen.
Inhalt: 50ml Preis: um 47 Euro

Schritt 3: Die Nachtcreme
Da ich zwar keinen richtige "Energie" Effekt bei der Tagescreme wahrgenommen habe, mir aber dennoch Textur, Pflege und Hautgefühl zugesagt haben, habe ich mir die Skin Ergetic Nachtcreme gekauft. Ich liebe es, reichhaltige Nachtcremes zu verwenden weil meine Haut morgens immer wunderbar glatt und gepflegt ist. Die Textur der Skin Ergetic Nachtcreme war etwas leichter, ich dachte sofort ich würde sie vertragen. Sie arbeitet mit einem nährenden Komplex aus Extrakten von Tee und Ruscus, die dafür bekannt sind, die Mikrozirkulation anzukurbeln und freie Radikale zu neutralisieren. Zudem ein Lipid-Extrakt aus Buchweizenkörnern und Buchweizenwachs, die der Haut Geschmeidigkeit gibt und sie mit Pflege zur Regeneration unterstützt.

Die Beschreibung hört sich auch einfach so gut an:
"Die Formel enthält einen klärenden Komplex, der den Abtransport von Unreinheiten beschleunigt, die durch freie Radikale an der Hautoberfläche entstanden sind, und mildert die sichtbaren Zeichen von Müdigkeit. Das Ergebnis am Morgen: Das Gesicht sieht frisch und erholt aus. Die Züge sind entspannt, das Hautbild wirkt verfeinert und der Teint strahlt."


Leider waren die Inhaltsstoffe für meine Haut einfach noch zu viel - leider ein Fehlkauf. Die Creme ansich kann dafür nichts, meine Haut ist einfach noch zu jung und zu unpassend. Die Textur ist schön leicht, ich war angenehm überrascht. Inhalt: 50ml Preis: Um 47 Euro

Fazit: Für meine Haut einfach noch zu intensiv. Die Tagecreme habe ich noch vertragen, aber die Nachtcreme war (noch) zu reichhaltig. Pflege und Effekt wären wahrscheinlich deutlich besser und höher, wenn meine Haut mehr Pflege brauchen würde. Bisher habe ich aber nur positive Stimmen zur Serie gehört - wer also viel Stress hat oder Raucherin ist (entzieht der Haut auch die Strahlkraft) sollte sich die Serie mal genauer anschauen!

Samstag, 26. Februar 2011

Blogempfehlung: Beauty and More by MarisLilly


Wer sich für Drogeriekosmetik interessiert, findet viele kompakte, gut geschriebene Posting bei MarisLilly. Gemischt mit etwas High End Produkten. Zu MarisLilly verbindet mich auch eine Freundschaft. Zu ihrem Blog: Klick

Becca Cosmetics: Lidschatten


Bei einem meiner letzten Beauty Einkäufe bin ich am Becca Counter gelandet. Mir war die Marke völlig unbekannt, daher ließ ich mich von der netten Mitarbeiterin aufklären: Becca ist eine australische Kosmetikmarke, die völlig auf Natürlichkeit setzt. Man findet im Sortiment, dass alle klassischen Make up Produkte wie Mascara, Lidschatten, Puder, Foundation etc. führt, nur solide, dezente und zurückhaltende Farben. Preislich liegt die Marke im hohen Preissegment, Lidschatten kosten einzeln z.B 25 Euro. Am Counter ließ ich mir dann ein komplettes Make over mit den Produkten machen, um die Produkte etwas besser testen zu können. In Deutschland gibt es insgesamt drei Counter (mehr dazu zum Schluß)


"The whole philosophy of BECCA is about creating a natural, flawless look. It's really about skin looking amazing - everything else is secondary."
Rebecca Morrice Williams (Gründerin) 

Hier seht ihr drei der Becca Looks: Zwar wird auch auf Smokey Eyes gesetzt, jedoch immer in Erdtönen. Der Teint wird dabei immer sehr schön herausgearbeitet, die Lippen bleiben stets natürlich und dezent geschminkt. Ich war von der Farbauswahl im Lidschattenbereich etwas enttäuscht, zu 80% findet man sehr warme Farben. Fündig bin ich dann trotzdem geworden, meine Wahl fiel auf den Lidschatten "Chantilly", eine sehr hübsche Mischung aus Grau und Blau. Sehr hell gehalten, der perfekte Highlighter für mich.


Der Lidschatten befindet sich in einem kleinen gummierten Döschen mit einem kleinen Spiegel. Auf den Becca Produkten ist eine silberne Platte mit dem Logo.
Die Textur ist sehr leicht, ganz angenehm seidig weich. Ich kann damit super andere Farben verblenden. Da mir die Farbe für das komplette Lid zu hell. Leider lässt sich über der Textur nur schwer eine andere Farbe auftragen. Ich muss dazu sagen, dass ich ihn fast nur mitgenommen habe weil sich die Counter Dame so viel Mühe mit mir gegeben hat. 25 Euro für einen einzelnen Lidschatten war mir schon etwas zu viel, die Farbe gefiel mir zwar direkt, aber ich hätte ihn wohl nicht mitgenommen wenn er mir nicht aufgetragen wurde.


Fazit: Ein toller Lidschatten, aber der Preis ist viel zu hoch. Pigmentierung ist sehr gut, ebenso die Textur ist ganz toll weil sie so seidig weich ist. Jedoch würde ich mir nur nochmal einen Becca Lidschatten kaufen, wenn die Farbe wirklich außergewöhnlich ist.

In Deutschland findet ihr Becca an drei Verkaufsstellen:

Galeries Lafayette Berlin
Französische Straße 23
10117 Mitte, Berlin, Germany
Telephone: +49 30 209480
http://www.galerieslafayette.de/

Spa & Beauty
im Park Hotel Bremen
Im Bürgerpark
28209 Bremen, Germany
Telephone: 0421 - 34795 42

Parfümerie Douglas VST 271
Kröpeliner Straße 77
18055 Stadtmitte, Rostock, Germany
Telephone: 0381 453545

Swan´s House of Beauty
Goethestraße 29 / Luginsland 2
60313 Frankfurt / Innenstadt, Germany
Telephone: 069 46 30 80 30
www.swan-s.info/site/

L'Oreal Curl Contur


Ich habe die letzten Wochen die Curl Contur Serie von L'Oreal Professionell getestet, die L'Oreal mit zur Verfügung gestellt hat. Die Serie spricht Kundinnen mit Naturlocken an, die sich mehr Glanz, Pflege und Sprunkkraft der Locken wünschen. Die Produkte sollen die natürliche Form der Locken bewahren.

Das sagt L'Oreal
Drei innovative CURL CONTOUR Produkte wirken synergetisch, um lockiges Haar vor dem Verlust der natürlichen Form zu bewahren - für Naturlocken und dauergewelltes Haar:
  • CURL CONTOUR Shampoo: Eine sanfte Reinigungsformel, die das Lipid-Gleichgewicht bewahrt, sorgt dafür, dass sich das Haar leichter frisieren lässt und die Locken ihre Form behalten.
  • CURL CONTOUR Maske: Schenkt dem Haar Volumen, ohne es zu beschweren.
  • CURL CONTOUR Spray: Perfekt für das tägliche Lockenstyling - auch bei sehr feinem Haar.

Hinweis: Alle Produkte enthalten Silikone


"HydraCell" Haarmaske
Inhalt 200ml  Preis um 19 Euro
Besonders positiv ist mir an der Maske aufgefallen, dass die Textur sehr leicht ist. Die Maske ist wie eine leichte Creme. Sie muss auch nur kurz im Haar bleiben (ungefähr 5 Minuten) und die Anwendung ist somit angenehm unkompliziert und geht schnell. Ich mag es nämlich bei Haarmasken, wenn's schnell geht - gerade bei meinen sehr langen Haaren. Sie soll angeblich Volumen spenden, doch davon habe ich gar nichts gemerkt. Dazu muss ich aber unbedingt sagen, dass ich sehr dickes Haar habe - bei dünnem Haar sieht man vielleicht mehr Volumen. Die Pflege ist toll, die Haare werden intensiv mit Feuchtigkeit versorgt und erhalten Glanz, jedoch bekommen die Locken nicht mehr Sprungkraft. Im Gegenteil: Ich nehme die Maske sogar, wenn ich die Haare glätte und spüre keinen Unterschied.


"HydraCell" Lockenspray
Inhalt 125ml Preis um 17 Euro
Bei dem Spray habe ich den größten Effekt gemerkt: Ins feuchte Haar gesprüht wellten die Haare sich deutlich mehr. Zaubert leichte Wellen ins Haar, ideal wenn man die Haare an der Luft trocknen lässt und einen natürlichen Look wünscht. Ebenso wird die Haaroberfläche etwas geglättet, die Haare fühlen sich nicht mehr so stumpf an sondern weicher als ohne das Spray.



"HydraCell" Shampoo
Inhalt 250ml Preis um 12 Euro
Die Textur vom Shampoo ist schön gelig und lässt sich gut aufschäumen und lässt sich schnell aus dem Haar auswaschen. Die Haare werden gut gereinigt und quitschen nach der Reinigung (drauf achten! Quischt das Haar, ist es wirklich sauber). Doch auch hier merke ich keinen positiven Effekt auf die Locken: Meine Locken haben die gleiche Sprungkraft wie immer, keinerlei Veränderung. Das Shampoo reinigt gut und pflegt mein Haar, doch der Effekt ist der gleiche wie bei anderen Friseur Shampoos auch.


Fazit: Den einzigen Effekt auf meine Locken gab es - zumindest bei mir - nur bei dem Spray. Bei Shampoo & Maske wurden meine Haare zwar sehr zufriedenstellend gepflegt (mit viel Feuchtigkeit und Glanz) doch mehr Strunktur für meine Locken gab es nicht.

Style Liebling des Tages #1

Habe ich die letzten Tage super gerne getragen: Eine grau verwaschene Röhrenjeans von Asos (mittlerweile leider ausverkauft). Sitz durch einen hohen Bund perfekt und kaschiert dadurch Bauchpolster ;-) Meine erste Asos Jeans, und sie sitzt perfekt. Die erste Jeans, die so gut sitzt.


Die neuen p2 Nagellacke - mein Einkauf

Dank einer lieben Bekannten, die bei dm arbeitet (danke I.!) konnte ich mir bereits alle neuen p2 Nagellacke anschauen, in der Theke sind sie bei uns nämlich immer noch nicht. Die Lacke befinden sich aber in der Auslieferung. Es gibt zwei Sorten der Nagellacke:
  • Color Victim (die Standart p2 Lacke) mit 8ml, 26 Farben, 1,55 Euro
  • Last Forever, verspricht 8 Tage Halt mit 10ml Inhalt, 10 Farben (plus Farbloser Lack) für 1,75 Euro

Die p2 Lacke sind bekannt für ihre gute Qualität - neben Essie, OPI und Dior sind tatsächlich die günstigen p2 Lacke meine lieblings Nagellacke. Ich habe nicht alle neuen Farben gesehen, da die Lacke in einer großen Kiste in etlichen kleinen Papierverpackungen waren und es sehr aufwendig war, alle einzelnen Verpackungen zu öffnen. Die Schönheiten, die ich trotzdem gesichtet habe, habe ich mir direkt gekauft. Ihr könnt die Farben aber bei Paddy ansehen


Leider hat Blogger ständig die Fotos verdreht, ich hoffe ich könnt trotzdem die Bezeichnung gut lesen. Die Last Forever Farben sind alle ohne Schimmer und sehr cremig, lassen sich gut auftragen. Die Textur finde ich einen leichten Hauch (wirklich nur minimal) dicker als bei den Color Victim Lacken. Die Qualität ist okay, unterscheidet sich meiner Meinung nach aber kaum von den Color Victims. Ich habe ein schönes Apricot (030 Being in heaven) und ein ganz hübscher Fuchsia Ton (080 Crazy love). Die restlichen 3 Lacke aus der Color Victim Reihe sind ebenfalls cremig ohne Schimmer, es gibt aber im Sortiment schimmernde Nuancen. Mein Liebling: Der knallige "Trouble".


Habt ihr schon neue Farben gekauft?

Diorshow 360° Mascara


Dior hat mir die neue Diorshow 360° zum Testen zur Verfügung gestellt. Erstmals gab es sie mit dem Frühjahrslook im Handel, sie gehört zum festen Sortiment und ist für knapp 40 Euro (10ml Inhalt)  im Handel erhältlich. Bisher gibt es sie nur in der Farbe schwarz. Alleine die große Verpackung wirkt sehr luxuriös, auch die Mascara ansich ist größer als gewohnt. Trotzdem liegt sie aber gut in der Hand. Bürste und Tusche sind in der Verpackung zunächst getrennt, man kann sich die rotierende Bürste gut anschauen und an den Wimpern ansetzen und testen ohne dass man überall rund um's Auge Tusche hat...


Das Besondere bei der Diorshow 360°: Die Bürste bewegt sich elektronisch.
Ich muss gestehen - ich bin kein Fan von rotierenden Mascaras. Doch statt unkontrolliert zu wackeln wie viele andere elektrische Mascaras, dreht sich die Dior Mascara ganz ruhig, sie lässt sich dadurch perfekt und ganz nah an die Wimpern ansetzen. Die Bürste ist dabei spiralförmig und die Tusche schön cremig. Ich musste die Bürste einfach nur ansetzen und an die Wimpern halten, warten und schon waren meine Wimpern perfekt getuscht. Ich musste keine weitere Bewegung mehr machen, man kann so herrlich faul die Wimpern tuschen.


Die Wimpern werden natürlich, aber ausdrucksstark getuscht. Ich finde sie am besten von allen elektrischen Mascaras, die es auf dem Markt gibt, weil sie sich dreht und nicht vibriert. Und ich mag es, dass eine Mascara die ganze Arbeit für mich macht... ;-) Das hat seinen Preis: 40 Euro ist schon ein sehr hoher Preis. Insgesamt hat sie mich aber dafür auch sehr zufrieden gestellt.