Samstag, 30. April 2011

Lancôme Blush Subtil Shimmer PEACH FOREVER

IMG_9288

Ich habe das Lanôme Blush “Peach Forever” letztens bei der lieben Me von Innen & Aussen gesehen und war von den Fotos begeistert.  Die Farbe ist ein schönes Rosé mit Goldschimmer, eine hübsche Frühlingsfarbe. Enthalten sind 6g für 36 Euro.

IMG_9289IMG_9287IMG_9283

Wie alle Lancôme Produkte befindet sich das Blush in einer wunderschönen, flachen und  stilvollen Verpackung. Was mir aber negativ bei allen Lancôme Verpackungen aufgefallen ist: Der Farbname- bzw. die Farbnummer sind so aufgedruckt, dass die Schrift schnell verschwindet. So kann man nach einer Zeit nicht mehr lesen, um welche Farbe es sich handelt. In der hübschen Verpackung befindet sich neben einem Spiegel auch einen kleinen Pinsel. Er hat keine herausragende Qualität, lässt sich aber für unterwegs nutzen. Ich trage das Blush mit dem Artdeco “Perfect Finish Powder Blush” (um 15 Euro) auf.

IMG_9447IMG_9284

(Zum Vergrößern die Bilder anklicken)

IMG_9290

Die Textur ist ganz seidig, bereits ein Hauch reicht für ein sichtbares Ergebnis aus. Die Farbe ist eine totale Allround-Farbe und passt zu allem, ich trage das Blush jeden Tag. Die Farbe bringt eine natürliche, dezente Frische auf die Wangen. Ich bin sehr zufrieden, es lässt sich gut auf die Haut auftragen, die Pigmentierung ist toll, die Textur seidig – mit Sicherheit nicht mein letztes Blush von Lancôme.

Zum Vergleich mit anderen Blushes in der gleichen Farbfamilie habe ich euch einen direkten Vergleich fotografiert. Vom Schimmer her ist das Lancôme wie Nars “Orgasm”, hat aber einen leicht kräftigeren Unterton.

IMG_9446

1.000.000 Aufrufe von Beauty Addicted

Genau 1.006.245 Aufrufe seit Mai 2010 bis April 2011 NUR aus Deutschland (und Beauty Addicted gibt es nicht erst seit Mai 2010, sondern seit Oktober 2009!). Weltweit wurde Beauty Addicted seit Mai 2010 1.232.837 mal aufgerufen, nach Deutschland am meisten aus Österreich, Schweiz und den USA. Ich danke euch für eure Treue, eure Anregungen und den Austausch mit euch. Ohne jeden von euch würde Beauty Addicted keinen Sinn machen. Danke schön! ♥ PS: An dem Problem der Kommunikation über die Kommentare werde ich arbeiten und mir in Zukunft extra Zeit nehmen, um jede Frage von euch aus den Kommentaren zu beantworten! Versprochen.

Glossy Box

IMG_9247

Auch bei Beauty Addicted noch ein Bericht über die Glossy Box: Ich habe sie nämlich zum Testen zugeschickt bekommen. Ich war sehr, sehr gespannt weil mich die Idee persönlich, die hinter der Box steckt, sehr angesprochen hat. Leider ist im Moment eine wahre Flut der Boxen im Umlauf, so dass man als Verbraucher nicht mehr weiß, welche Box man nun ausprobieren soll. Dabei muss ich sagen spricht mich die Glossy Box neben einer anderen Box (dazu später noch mehr) am meisten an, macht auch den professionellsten Eindruck im Moment. Und hat zudem bis jetzt schon einige Marken für die Boxen: Helena Rubinstein, OPI, Laura Mercier (!), Kiehl’s, Butter London (die komplette Liste findet ihr hier: Klick). Bei den Marken gefällt mir die ausgewogene Mischung, dass auch Marken dabei sind die etwas “exotischer” und exklusiv sind (eben wie Laura Mercier). Nachteil ist dann jedoch, dass man ggf. nicht ohne Probleme an die Produkte kommt, falls man eine der Proben in Originalgröße nachkaufen möchte. Trotzdem freue ich mich, mal neue Marken zu testen.

IMG_9248

Die Box ist so liebevoll verpackt, ich war total überrascht. Selbst der Umkarton ist ganz niedlich gemustert; die Box ansich ist aus hartem Karton. In der Box selbst liegen die Proben in feinem Papier gehüllt, mit einer Schleife und einer kleinen Karte. Die Karte war ebenfalls sehr liebevoll geschrieben, verziert mit kleinen Hasen. Rundum eine hochwertige, richtig schöne Verpackung. Ein bisschen wie ein Geschenk an sich selbst.

IMG_9249

Ihr werdet das Prinzip der Glossy Box wahrscheinlich schon kennen, aber trotzdem nochmal: Gegen 10 Euro (pro Monat) erhaltet ihr jeden Monat eine Glossy Box mit 5 luxuriösen Proben von High End Marken. Mit der ersten Bestellung geht ihr ein Abo ein – dass könnt ihr aber jeder Zeit wieder kündigen. Den Inhalt der Box kann man schon vorher im Internet sehen, es ist aber nicht möglich ausgewählte Boxen abzubestellen. Es lässt sich natürlich streiten, ob der Betrag von 10 Euro gerechtfertigt ist, ob sich die Box generell lohnt etc. – das sollte jeder für sich selbst entscheiden. 10 Euro sind nicht wenig, aber ich wäre z.B grundsätzlich bereit, den Betrag jeden Monat zu bezahlen wenn mir die Box gut gefällt.

Ich muss zugeben, dass mir die März Box besser gefallen hat als die April Box, die ich euch zeigen kann. Das aber nur aus persönlichen Gründen, in der April Box sind einige Proben die mir einfach nicht zusagen. Abgesehen davon kann ich aber sagen, dass sie eine gute Mischung hat. Und mit 30ml der Elisabeth Arden 8Hour Cream sogar eine Originalgröße enthält!

IMG_9250IMG_9251IMG_9252

Hier seht ihr den genauen Inhalt: Ein “Beauty Nectar”-Getränk, eine Korres Bodybutter, eine Swiss Haircare Haarmaske, die Elisabeth Arden Cream und eine Mascara von Helena Rubinstein. Über die Mascara habe ich mich am meisten gefreut, ich überlege im Moment welche Rubinstein Mascara ich mir kaufen soll und konnte so testen. Unten seht ihr, im Vergleich mit meiner Hand, wie groß die Größen sind. Die Idee mit dem Getränk wurde auf einigen Blogs kritisiert, fand die Idee aber ganz witzig. Solange nicht in jeder Box ein Getränk ist… Durch die gute Mischung ist für Körper, Haare und auch für die Wimpern etwas dabei – eine gute Zusammenstellung. Hier seht ihr nochmal die Größe der Maske:

IMG_9253

IMG_9254IMG_9255

Fazit: Eine hochwertige, liebevoll durchdachte Box. Bei der Flut an Boxen kann ich euch nur raten, euch gut zu informieren und zu schauen, welche Box mit welchen Marken zusammenarbeitet. Damit ihr genau die Marken findet, die euch auch ansprechen bzw. die ihr testen und ausprobieren möchtet. Die Glossy Box hat bisher die größte Markenauswahl und wirkt auch auf mich bisher am liebevollsten durchdacht.

Für mehr Infos: www.glossybox.de

5. Farbe

IMG_9439IMG_9440

Nagellack: Chanel 505
Ring: Asos

Donnerstag, 28. April 2011

p2 “Into Lace”-Einkauf

IMG_9419

Heute habe ich bei dm ein bisschen eingekauft: Es gab die neue “into Lace”-LE (Bilder gibt’s bei Innen&Außen) und zwei der Lidschatten haben mir so gut gefallen, dass ich sie einfach kaufen musste. Zudem noch einen Lidschatten aus dem normalen p2-Sortiment und einen Kajal von Essence. Achtung: Das Lila ist auf den Bildern verfälscht, meine Kamera hat Probleme mit lila Tönen.
  • p2 “Into Lace” Lidschatten “020 Alluring Violett”, um 2,50 Euro
  • p2 “Into Lace” Lidschatten “040 Tough Grey”, um 2,50 Euro
  • p2 Pearl Dream Lidschatten “030 Magic Chiffon”, um 2,50 Euro
  • Essence 2in1 Kajal “10 Sweet & Heart”, um 1,50 Euro
Ich kann euch noch nichts zu der Qualität sagen – eben erst gekauft. Aber es wird noch ein Augen Make up mit den Produkten geben. Bislang kann ich nur sagen, dass sich zumindest die Textur ganz gut anfühlt. Die “Into Lace”-LE gefällt mir übrigens sehr gut. Zwar nichts besonderes, aber sehr tragbare und hübsche Farben. Einen Tipp: In den “Camouflage”-Concealer zu investieren lohnt nicht. Es handelt sich dabei nicht um Camouflage, dafür ist die Textur viel zu weich, fast buttrig (hab vor Ort getestet).

IMG_9422IMG_9420IMG_9424IMG_9425

Swatches auf meiner Haut:
(zum Vergrößern anklicken)
IMG_9423IMG_9427IMG_9429

Zum Vergleich beide grauen Töne nebeneinander:
(zum Vergrößern anklicken)
IMG_9428

Manhattan & Buffalo

 

manhattan-buffalo

Ich war sehr überrascht, als ich erfahren habe dass ausgerechnet der Schuhhersteller “Buffalo” mit Manhattan kooperiert – die Umsetzung und die Farben sind aber sehr schön. Die Kollektion gibt es ab Mai 2011 für 6 Monate im Handel und besteht aus 4 Paletten, 6 Lacken und 6 Kajalstiften. Ich beginne heute erstmal mit den Paletten:

IMG_9176IMG_9158

Die Paletten haben eine Kartonagen-Verpackung, die man aufklappt. Gab es z.B schon oft zu sehen bei Essence, nach dem Prinzip Benefit – mir gefallen die Kartons bis heute nicht, egal wie hochwertig gearbeitet. Sehr toll finde ich die Schrift auf der Verpackung – und ganz witzig umgesetzt dass jede Palette einen Schuhnamen hat. Von den Farbzusammenstellungen bin ich wirklich begeistert, ein paar richtig hübsche Töne dabei. Die Textur der Lidschatten ist auch sehr seidig. Doch: Sie geben leider nur einen Hauch von Farbe ab! Richtig gut verblenden kann man sie dadurch nicht, die Farben wirken auf den Lidern selbst mit Base viel zu transparent.

Ballerina

IMG_9165IMG_9166IMG_9168

Peeptoe

IMG_9161IMG_9162IMG_9164

Suede Shoe

IMG_9169IMG_9170IMG_9172

Stiletto

IMG_9173IMG_9174IMG_9175

Fazit: Schöne Farben, aber leider keine gute Qualität. Schade dass die Umsetzung nicht geklappt hat bei den schönen Farben. Man kann zwar mit den Lidschatten arbeiten, aber das Ergebnis ist eben leider viel zu zart, ausdrucksstarke Augen-Make-ups kann man mit den Farben nicht kreieren.

Die Paletten wurden mir von Manhattan zur Verfügung gestellt, vielen Dank!

L’Oreal Million Lashes Luminizer

Eva_Longoria_klein

Von der “Million Lashes” Mascara von L’Oreal gibt es jetzt eine neue Version: “Million Lashes Luminizer”, die neben der schwarzen Tusche auf die Augenfarbe abgestimmte Pigmente enthalt, damit die Augen leuchten.

Das sagt L’Oreal: "Augen haben selten zuvor so geleuchtet und gestrahlt. Dies liegt an dem innovativen Konzept: Maßgeschneiderte Variationen werden für jede Augenfarbe bereitgestellt! Egal ob braune, blaue oder grüne Augen: Individuelles Finishing ist gefragt!”

Es gibt vier Farben (blau, grün, braun, lila) die jeweils auf die eigene Augenfarbe passend verwendet werden (lila in diesem Fall für dunkelbraune Augen). Ich finde die Idee sehr interessant und werde die Mascara testen, sobald ich sie im Handel finde. Was haltet ihr von der Idee?

VML-Luminizer-BlueEyesVML-Luminizer-BronEyesVML-Luminizer-HazelEyes

Die Mascara ist ab April 2011 für ca. 14,00 Euro im Handel erhältlich.

Mittwoch, 27. April 2011

Thierry Mugler Make up: Lidschatten und Kajal

IMG_8244

Vor einiger Zeit überraschte mich Thierry Mugler ganz besonders: Ich durfte zum ersten mal zwei Produkte aus der Make up Kollektion testen. Meine Neugierde war riesig, denn ich kannte die Produkte bisher nur aus Zeitschriften, noch nie habe ich ein Make up Produkt von Mugler live im Geschäft gesehen. Ich wusste bisher nur: so außergewöhnlich wie seine Mode und seine Düfte ist auch das Make up.

thierry_mugler_01IMG_8254IMG_8247IMG_8261

Als ich das Paket öffnete, erblickte ich einen der neuen Lidschatten und passend dazu einen Cremeeyeliner-/Kajal. Beides gibt es online z.B bei Douglas zu bestellen. Der Duo Lidschatten ist online noch nicht erhältlich, nur der Kajal für 33 Euro  (bei 2,3g).

IMG_8255IMG_8262IMG_8257IMG_8256

Die Verpackung ist minimalistisch gehalten, in einer silbernen kleinen Dose mit Blickfenster befindet sich der Inhalt. Mit beachtlichem Inhalt, er hält wahrscheinlich eine halbe Ewigkeit. Die beiden Farben sind aufeinander abgestimmt und verschmilzen miteinander. Ich war erst ernüchtert, dachte, dass die Farbe mir überhaupt nicht stehen würde weil sie sehr warm wirkt (zumindest das Gold). Doch auf meinen Lidern die Überraschung: Die Farben können auch kalte Farbtypen tragen, das Gold ist sehr hell und etwas frostig. Das Lila ist ohnehin kalt, enthält auch viel blau. Die Textur ist ganz samtig und seidig, gibt aber ohne Base für meinen Geschmack ein bisschen zu wenig Intensität. Dafür kann man allerdings die Farben feucht auftragen; dann leuchten sie. In dem Lidschattenduo stecken ganz schön viele Überraschungen, ich war sehr positiv überrascht. 

Ohne Base und trocken aufgetragen:

IMG_8260

Der Eyeliner bzw. Kajal ist besonders geeignet, wenn ihr einen Smokey Look schminken möchtet und die Augen betonen wollt. Ich habe die braune Variante, ein sehr schönes, dunkles braun dass auf den Lidern fast schwarz wirkt. Er schmiert nicht, verbindet sich perfekt mit der Haut ohne zu verlaufen und man kann ihn sogar auf der Wasserlinie auftragen – rundum perfekt.

IMG_8248IMG_8250IMG_8249IMG_8251

Links seht ihr die Farbe direkt aufgetragen: satt, mit Glanz. Dabei verläuft die Farbe aber nicht! Rechts dann verwischt, für einen rauchigen Look. Die Intensität verliert nur minimal.

IMG_8252IMG_8253

Fazit: Beide Produkte überzeugen durch ihre Qualität. Der Lidschatten hat mich mehrfach überrascht und der Kajal ist so, wie er sein soll: gibt viel Farbe ab, intensives Farbergebnis, hält auf der Wasserlinie und ist perfekt geeignet für einen rauchigen Look. Für mich ist das Make up von Thierry Mugler etwas ganz besonderes, sehr luxuriöses.