Freitag, 30. September 2011

Benefit POWdaWOWza – die beliebtesten Puder in einem Set

 

powda_wowza_benefit_teas1

Wenn ihr mich fragt, sind die kleinen Benefit Beauty Sets eine grandiose Erfindung. Man kann so viele der Produkte testen und hat immer alles dabei (z.B für Smokey Eyes oder gegen Augenschatten). Jetzt erweitert Benefit exklusiv auf Douglas.de das “Set-Sortiment”: Die beliebtesten Blushes in einem Set. Enthalten sind CORAlista, Bella Bamba und hoola das Barbados für 34 Euro. 3gramm pro Puder, in den Originalgrößen sind 12 bzw.8gramm. Leider nur limitiert auf 720 Stück, also schnell sein… Apropos: Morgen ist der 1. Oktober, wir können also ab Dienstag endlich Watt's up kaufen!

Lovely Songs #2

via

Welche Songs ich in der letzten Zeit oft gehört habe:

1. Muse – Butterflies and Hurricanes
2. Snow Patrol – Called out in the Dark
3. Lil Wayne & Bruno Mars – Mirror
4. Sunrise Avenue – I don’t dance
5. Peter Fox – das zweite Gesicht
6. Seeed – Molotov
7. Nicki Minaj – Super Bass
8. Michael Gray – Borderline
9. Katy B – Witches Brew
10. KIZ – Urlaub fürs Gehirn (unplugged live)
11. KIZ – H.I.T (unplugged live)
12. KIZ – In seiner Mutter (unplugged live)

Welcher Song ist Momentan euer Lieblingssong?

Donnerstag, 29. September 2011

Der Chanel Teint: Soleil Identité Bronze

IMG_3105 IMG_3104

Ich muss zugeben: Ich habe eine Schwäche für Chanel entwickelt. Fragt mich nicht warum, ich weiß es nicht. Chanel war nie “meine” Marke, empfand sie immer viel zu sehr gehypt. Und plötzlich findet sich bei mir immer mehr mit dem CC-Logo. So war ich letztens auch so verrückt satte 30 Euro für eine “kleine” 50ml- Tube Chanel Selbstbräuner auszugeben. Komplett heißt er “Chanel Précision Soleil Identité Soleil Intense Bronze”, doch kurz kann man auch sagen: der perfekt gebräunte Teint. Jawohl!

IMG_3106 IMG_3107
IMG_3113

Selbstbräuner sind definitiv eine Sache für sich. Entweder sie sind ganz toll, zaubern einen Glow auf die Haut und überbrücken die Zeit bis zum Sommer und ersetzen, im IDEALFALL, das Solarium. Oder eben ganz anders: hässliche Farbe, Flecken auf dem Teint, künstliches Gesamtbild. Chanel verspricht uns jedoch:

IMG_3110

Genauer: “Die perfekte Synergie mehrerer Selbstbräunungssubstanzen erzeugt einen allmählichen und einheitlichen Bräunungseffekt, der zu einer  absolut natürlich wirkenden Tönung der Haut führt. Ein Weichzeichnereffekt aus feinen Perlmuttpartikeln mit dezentem Kupferschimmer lässt den Teint ebenmäßig wirken. Schon bei der ersten Anwendung hatten 72%* ** der Probandinnen den Eindruck, ihre Haut wirke erholter, 81%*** empfanden ihren Teint als leuchtender und strahlender.”

Wer will das nicht von einem Selbstbräuner (oder generell, strahlender Teint!)? Ich war wirklich sehr gespannt und habe gehofft, dass er 1. so gut ist wie er sich beschreibt und 2. die ‘schmerzhaften’ 30 Euro richtig investiert waren.

IMG_3112 IMG_3115

Erster Eindruck
Vor der Anwendung habe ich mein Gesicht gereinigt und gepeelt (nicht vergessen, sonst wird’s fleckig!). Der Selbstbräuner hat eine cremige, aber leichte Textur. Er duftet auch cremig, mit einer Mischung aus Orangen – so zumindest mein persönliches Empfinden. Nicht der schönste Duft, aber akzeptabel. Erfreulich: Auch wenn er sich auf der Haut komplett entwickelt, ist der “stinkige”, typische Selbstbräuner-Duft nur ganz minimal wahrnehmbar. Zurück zur Textur: trägt man den Selbstbräuner auf, wirkt die Haut direkt samtweich. Richtig samtweich. Ich war alleine vom Auftrag sehr zufrieden. Der erste Eindruck war rundum gut, auch nach Stunden konnte ich die Feuchtigkeit in meiner Haut merken. Hat sonst noch kein Selbstbräuner geschafft (aus dem High-End Bereich habe ich Dior und Clarins Selbstbräuner schon verwendet).

IMG_2905 IMG_2904

Die Bräunung
Ich habe euch zwei Vergleichsfotos geschossen: einmal seht ihr links die völlig ungebräunte Haut. Rechts daneben der direkte Vergleich, die gleiche Hautstelle, am nächsten Tag mit der Chanel Bräune. Das Ergebnis ist sehr natürlich und dezent, da ich nur eine dünne Schicht aufgetragen habe. Umso intensiver das Ergebnis werden soll, umso häufiger muss man das eincremen wiederholen – logisch. Aber ich bin sehr begeistert weil das Ergebnis, wie ich finde deutlich sichtbar, schön natürlich wird. Die Bräunung ist wirklich in einem Bronze-Ton und die Haut wirkt strahlender – ich bin sehr zufrieden und habe es dadurch auch nicht bereut, so viel Geld für einen Selbstbräuner ausgegeben zu haben. Für helle Haut gibt es einen helleren Ton.

Inhaltsstoffe

IMG_3109

Fazit: Für mich der beste Selbstbräuner, den es gibt. Die Farbe ist perfekt, die Feuchtigkeit der Haut deutlich spürbar und das Samtgefühl einfach toll. Kaufempfehlung von mir, ich werde ihn mir wieder nachkaufen.

“Out of Bed”-Look mit Redken

IMG_3171

Vergesst jeden Volumen-Schaum. Wahre Könner in Sachen Volumen sind Haarpuder. Da ich, seitdem ich täglich Locken und/oder Wellen im Haar trage, am Ansatz etwas dem Volumen nachhelfen muss, verwende ich das “powder grip 03” Volumenpuder von Redken (ca. 17 Euro, 7g)

IMG_3167 IMG_3169

So geht’s: Ideal ist das Puder, wenn eure Haare nicht frisch gewaschen sind. Das Puder saugt das Haarfett auf und mattiert dadurch. Eine kleine (!) Menge auf den Haaransatz geben, das Haar etwas “aufwuscheln” und fertig. Alternativ könnt ihr das Puder auch Kopfüber auftragen, dann ist der Effekt noch größer. Das Volumen ist enorm, auf dem unteren Foto habe ich nur eine sehr kleine Menge sehr lokal aufgetragen. Ihr könnt wirklich extrem voluminöse Looks kreieren, deshalb mag ich die Volumenpuder lieber als Volumenschaum. Allerdings rate ich euch, die Haare dann am nächsten Morgen zu waschen. Das Puder klebt etwas im Haar, herauskämmen funktioniert auch nicht so richtig.

IMG_3154 IMG_3168

Zum Schluss nehme ich immer noch eine kleine Menge des Redken “All Soft” Arganöl, damit das Haar geschmeidig bleibt und glänzt.

IMG_3173

Breuninger: Beauty auf 1500qm² mit Laura Mercier!

Eröffnung der Breuninger Beauty Welt in Stuttgart am 28.09.2011
Eröffnung der Breuninger Beauty Welt in Stuttgart am 28.09.2011
Eröffnung der Breuninger Beauty Welt in Stuttgart am 28.09.2011

images77

“Stuttgart, 29. September 2011. Auf über 1.500 m² Fläche präsentiert die Breuninger Beauty Welt Deutschlands größte Chanel- und MAC Cosmetics-Counter sowie ein einzigartiges Personal Shopping Konzept im Parfümerie-Segment. Neu gestaltet, wurde die Breuninger Beauty Welt des Stuttgarter Flagship-Stores gestern wieder eröffnet. Auf mehr als 1.500 m² Fläche präsentiert das Fashion- und Lifestyle-Unternehmen mit über 190 Marken sowie exklusiven Premiumlinien das größte  Markenportfolio Süddeutschlands.”

6 Wochen haben internationale Architekten an der Umgestaltung gearbeitet und bietet jetzt einige Highlights – ein Glück, wer in Stuttgart und Umgebung wohnt. Jetzt gibt es auch endlich einen Laura Mercier Counter in Stuttgart! Dazu den größten MAC Counter. Oben drauf gibt es einen Personal Shopper, der euch hilft die richtigen Farben für euren Typ zu finden.  Der beratende Experte empfiehlt hierbei individuell, markenübergreifend und kostenlos. Terminvereinbarung
können telefonisch unter 0711/211-3472 gemacht werden.

Bilder: Breuninger

“What a Blogger needs”

Wie ihr wisst, stehen für Blogger immer mal wieder einige Events an. Ich fand’ die Idee von Anna so süß, einmal kurz zu zeigen was man als Blogger bei Events dann in der Handtasche hat und was man braucht. Ich denke fast alle Blogger sind sich einige: Am aller wichtigsten ist die Kamera. Voll geladen, viel Platz auf der Speicherkarte und es kann los gehen. Alles wird fotografiert (ja, wirklich alles) in etlichen Winkeln. Zusätzlich wird mit dem Smartphone fotografiert, um die Infos mit Foto direkt an Twitter zu senden… Mein Tascheninhalt sieht daher so aus:

IMG_3103

Mein Gedächnis: iPhone
Auf 32G ist Platz für alle Daten, die ich brauche. Ich kann den Blog online checken, E-Mails von Unterwegs beantworten, twittern, Termine koordinieren- und eintragen, Notizen schreiben. Deshalb habe ich auch nie einen Block dabei und habe auch lieber die Pressemappen zuhause, wenn ich Informationen über eine Firma und über Produkte für den Blog brauche. Wegen dem iPhone unverzichtbar: Das Ladekabel. Immer dabei und ich bin auch immer auf der Suche nach einer Steckdose, weil ich im Flieger oder im Zug zusätzlich immer Musik mit meinem iPhone höre.

Ansonsten immer dabei:
Visitenkarten
Make up (in der schwarzen Tasche)
Duft, kleines Deo, Gesichtsspray, Tic Tacs.
Kamera (nicht auf dem Foto, ich arbeite mit einer Digitalkamera: Canon IXUS 80IS) und Ersatz-Speicherkarte mit 2GB

Wie ihr seht: Mir ist vor allem Erfrischung unterwegs wichtig. Zusätzlich habe ich immer noch mindestens ein Magazin und ein Buch dabei, um mir die Wartezeit am Flughafen oder im Zug zu vertreiben. Und eine Flasche Wasser ist in der Regel auch immer dabei.

Mittwoch, 28. September 2011

Estée Lauder BCA 2011

IMG_3056 IMG_3058
ELC-BCA-2011-Visual

Schon seit Jahren setzt sich Estée Lauder gegen Brustkrebs ein. Mich erreichte eine Information zur diesjährigen Kampagne, die ich euch auf dem Blog vorstellen möchte. Denn: durch Vorsorge kann Brustkrebs früh genug erkannt werden, um den Krebs zu heilen. Das Brustkrebs auch junge Frauen betreffen kann, hat man in den Medien in der letzten Zeit erfahren. “Brustkrebs ist weltweit die zweithäufigste Krebsart. Hierzulande erkranken etwa 55.000 Frauen jährlich an einem Mammakarzinom. Damit ist Brustkrebs das häufigste Krebsleiden bei Frauen; mehr als jede vierte Krebserkrankung betrifft die Brust. Allerdings wird Brustkrebs heute früher erkannt und behandelt, wodurch die Überlebenschancen steigen. Tatsächlich ist die Überlebensquote innerhalb der ersten fünf Jahre nach der Diagnose von 80 Prozent in den 50er Jahren deutlich gestiegen: Wird Brustkrebs in einem frühen Stadium diagnostiziert, überleben 90 Prozent der Betroffenen mehr als fünf Jahre.*”

“Brustkrebs ist weltweit die zweithäufigste Krebsart - rund 1,3 Millionen neue Erkrankungen werden laut American Cancer Society jährlich festgestellt.* Das will die Kampagne „Bewusstsein für Brustkrebs“ ändern, die 1992 von Evelyn Lauder, Senior Corporate Vice President Estée Lauder Companies Inc., initiiert wurde. Sie findet alljährlich im Oktober statt und soll weltweit durch gezielte Aktionen und die symbolische pinkfarbene Schleife für mehr Bewusstsein für die Krankheit und ihre Heilungschancen durch Früherkennung werben. Am 11. Oktober wird Evelyn H. Lauder das Brandenburger Tor in Berlin pink illuminieren und damit die Kampagne 2011 in Deutschland offiziell starten. Das Motto lautet diesmal: „Gemeinsam Bewusstsein schaffen. Brustkrebs besiegen. Für eine Zukunft ohne Brustkrebs.“ Das Visual stammt von Star-Fotograf Michael Thompson, der diesmal drei Models als Sinnbild für jede Frau in Szene setzte.” Quelle: Estée Lauder

Elizabeth Hurley_1 EvelynLauderandElizabethHurley_1

Evelyn Lauder unterstreicht: „Gemeinsam sind wir stärker. Gemeinsam können wir mehr erreichen. Gemeinsam können wir einen Weg finden, Brustkrebs zu heilen. Unsere Kampagne soll Menschen überzeugen Familie und Freunde beim Kampf gegen diese schreckliche Krankheit zu unterstützen.“ Wie jedes Jahr wird Evelyn Lauder von Kampagnenbotschafterin Elizabeth Hurley bei der Aktion unterstützt. „Ein Bewusstsein für die Krankheit und die entsprechende Vorsorge sind, zusammen mit den Geldern die wir sammeln, die Grundpfeiler für unseren Kampf gegen die Krankheit", sagt die Britin. „Gemeinsam haben wir einen starken Einfluss, können mehr Leben retten und noch mehr Spenden sammeln. Informieren Sie jeden, den Sie kennen, über die Möglichkeiten der Vorsorge und die Wichtigkeit einer regelmäßigen Mammografie bei Frauen über 40. Helfen Sie uns, mit Ihren Spenden eine Methode zur Heilung dieser Krankheit zu finden. Ich freue mich auf eine Zukunft ohne Brustkrebs.“

                               Brandenburger Tor beleuchtet l

So wird das illuminierte Brandenburger Tor aussehen; insgesamt werden im Oktober 200 Wahrzeichen weltweit pink illuminiert. In Deutschland wird neben dem Brandenburger Tor auch der Münchner Platzl illuminiert. Zusätzlich sammelt Estée Lauder wie jedes Jahr Spenden mit dem Verkauf von Produkten:

Aveda. Hand ReliefClinique. Great Lips, Great CauseEstee Lauder. Elizabeth Hurley Pink Ribbon CollectionOrigins. Make A Difference Skin Rejuvenating TreatmentCreme De La Mer

“Zusätzliche Spenden werden auch durch limitierte Editionen von Produkten der Estée Lauder Companies Marken Aveda, Bobbi Brown, Bumble and Bumble*, Clinique, Estée Lauder, Ojon*, Origins und Jo Malone erzielt, die im Oktober weltweit Online und an den Countern der Marken verkauft werden. Durch den Produktverkauf und weitere Aktionen konnten im Oktober 2010 insgesamt mehr als 40.000,- Euro an Spendengeldern generiert werden, die an den gemeinnützigen Verein Brustkrebs Deutschland e.V. sowie die Institution DKMS LIFE weitergegeben wurden. Weitere Informationen unter www.welt-ohne-brustkrebs.de

              IMG_3061 IMG_3062

Denkt an eure Selbstfürsorge, lasst regelmäßig einen Vorsorgecheck machen. Wie gefällt euch die Kampagne? Werdet ihr etwas kaufen?

Artdeco Pure Minerals: Pure Moisture Lipstick

mineral_es_artd_11_model

Irgendwie ist die Info über die Erweiterung der Artdeco Mineral-Linie in meinem Postfach untergegangen. Umso überraschter und erfreut war ich, als ich den hübschen Aufsteller im Handel fand. Direkt angesprochen haben mich die Lippenstifte, insgesamt zwölf Farbtöne gibt es:

            mineral_lippies_artd_11_1

mineral_lippies_artd_11_2

Das sagt Artdeco:
“Der feuchtigkeitsbewahrende Pure Moisture Lipstick ist mit Hyaluron und wohltuenden Mineralien angereichert. Der Stift überzeugt durch gute Farbintensität mit edlem Glanz und optimaler Haltbarkeit. Die Lippen werden in leuchtenden Rotnuancen wie Nr. 105 pure sanguine red und Nr. 185 pure paris red, in dezenten Nudenuancen wie Nr. 131 pure soft nude oder Nr. 138 pure rose couture betont. Mikrokleine, gefriergetrocknete Kügelchen, sogenannte Hyaluronic Filling Spheres®, nehmen die Hautfeuchtigkeit auf und füllen Fältchen von innen. Das Ergebnis ist eine pralle und geglättete Haut. Vitamin E schützt vor freien Radikalen. Aus den Früchten der Hundsrose gewonnenes Öl pflegt die Haut und macht sie weich und geschmeidig. Candelilla-Wachs schützt vor Feuchtigkeitsverlust und Carnauba-Wachs sorgt für unwiderstehlichen Glanz. Vanillearoma rundet das sinnliche Erlebnis ab. Der Lippenstift ist paraben-, parfüm- sowie mineralölfrei und auch für sehr sensitive Lippen geeignet.”

Ich habe mich – Überraschung! – für den natürlichsten und dezentesten Farbton entschieden: 131 pure soft nude. Die Tester im Aufsteller waren noch unangerührt und so konnte ich die Farbe direkt auf meinen Lippen testen – und war direkt begeistert von der Farbe, das Beige hat einen wunderschönen Ton. Satte Farbabgabe, die Textur ist ganz samtig und das Hautgefühl total weich. Aktuell ist er mein Lieblingslippenstift. Schade, bzw. unschön finde ich allerdings die Hülle: Finde ich etwas altmodisch, langweilig, spießig – konnte Artdeco schon besser. Der Preis liegt bei 12,80 Euro.

Jetzt lasse ich einfach mal die Fotos sprechen;

IMG_2775 IMG_3055
IMG_3050
IMG_2778 IMG_2777
IMG_3052 IMG_3053

Nachdem ich das Pressefoto gesehen habe möchte ich übrigens den Farbton, den das Model trägt, auch noch. Und einen der Lidschatten vielleicht auch noch…

Fazit: Ich bin sehr, sehr, sehr, sehr begeistert. 1.) ist die Farbe ein perfektes, schönes Beige (ich habe so viele nude Lippenstifte und glaubt mir, es gibt auch sehr unschöne nude Lippenstifte) 2.) ist die Textur ganz toll und 3.) werden die Lippen ganz weich nach dem Auftragen. Absolute Kaufempfehlung, so liebe ich Lippenstifte. Für mich perfekt umgesetzt.

GlossyBox September

                 IMG_3043

Ich gehe davon aus, dass ihr mittlerweile alle die GlossyBox kennt. Aber trotzdem nochmal die schnelle Erklärung: Ihr abonniert für 10 Euro pro Monat eine Box voller Beauty High End Proben.

IMG_3045

So sieht sie aus, die GlossyBox für September 2011. Es gibt (leider) wie immer zwei  mehrere Versionen der Box – es kann also sein, dass ihr eine andere Box erhaltet. Schlecht finde ich den Gedanken von verschiedenen Boxen nicht; GlossyBox will damit den Geschmack der Abonnentin besser treffen. Doch oft sieht man dann beide Boxen im Internet und ist eventuell dann frustriert, wenn die eigene Box nicht so schön ist wie die zweite Version. Deshalb würde ich es besser finden, wenn es nur eine Box geben würde.

Der Inhalt in der Übersicht:

IMG_3049

Zum Vergrößern anklicken

Sehr gefreut habe ich mich über den Becca Lidschatten – in der Fullsize Version! Zu Becca habe ich vor einiger Zeit im Blog schon berichtet: Klick. Einen der Cremelidschatten (Wert 28 Euro) gibt es in der September Box. Gefällt mir sehr! In anderen Boxen ist sogar eine ganze Becca Palette, ganz toll dass GlossyBox seinen Kunden einen solchen Service bieten kann!

IMG_3041 IMG_3037
Rechts: Vergleich der Größen beim Creme- und Puderlidschatten. Der Größere ist der Cremelidschatten.

IMG_3040 IMG_3036
IMG_3034 IMG_3044

Soweit ich das mitbekommen habe, gibt es wohl verschiedene Farbtöne in den Boxen. Ich habe die Farbe “Bronze Gold”, ein helles Braun. Mir gefällt die Farbe sehr gut weil sie sehr natürlich ist. Kein Glitzer- und Schimmer, die Textur ist sehr transparent und ich finde er ist besser geeignet als “Highlighter” oder “Topcoat” als ihn alleine zu tragen.

Des weiteren auch noch hervorzuheben:
Die wunder,wunder,wunderschöne Miniatur von Marc Jacob’s Duft “Daisy”.

IMG_3118 IMG_3122
IMG_3124

Solche hübschen Miniaturen sind heiß begehrt und selbst in der Parfümerie bekommt ihr solche Stücke nur wenn ihr entweder extrem viel gekauft habt oder die Verkäuferin gut kennt. Ein frischer, blumiger und “mädchenhafter” Duft. Die original Größe liegt bei 65 Euro.

IMG_3127 IMG_3128

LCN Nagellack Farbe “43179-27"8”

IMG_3129

Nicht gut gefällt mir der LCN Nagellack. Erstmal sind mir in der GlossyBox zu viele Nagellacke (mir fallen die letzten 3 Boxen ein, in denen es in jeder Box einen Lack gab), und auch die Farbtöne sind oft unschön. Aber wirklich einfach hässlich finde ich die grüne LCN Version aus der aktuellen Box. Gerade zum Testen wünsche ich mir dezente, neutrale, natürliche Farben. Das trifft auch deutlich besser den Nerv als grüne- glitzrige Nagellacke. Das ist aber sicher Geschmackssache.

Wie gefällt euch der Inhalt?
Habt ihr auch die Box?