Sonntag, 1. April 2012

Ellis Faas Teil I: Creamy Eyes Eyeshadow E105

Wie ich euch bereits vor einigen Wochen gebloggt habe, hat Ellis Faas mir eine kleine Auswahl ihrer Produkte zum Testen zugeschickt. Zu meiner Schande musste ich damals gestehen, sie nicht gekannt zu haben. Mittlerweile sieht man die Produkte immer mehr auf diversen Blogs- eine Liste von Bloggerkolleginnen, die auch über die Produkte berichtet haben, findet ihr am Ende des Artikels. Ich beginne heute mit der ersten Review, nach dem ich die Produkte intensiv im Alltag durchprobiert- und erprobt habe. Ellis Faas ist dem professionellen Bereich zuzuordnen: Eine Liebhaber Marke, vor allem unter Visagisten bekannt und sehr gelobt.

faas1 faas2

Ich stelle euch als ersten den Creamy Eyes Lidschatten vor, er war von der Produktauswahl am meisten von mir verwendet. Die Textur ist eine Creme, wie es der Name schon vermuten lässt. Alle ihre Produkte sind in Form von einer Patrone – was Andreea zum Beispiel scharf kritisiert, gefällt mir optisch extrem gut. Zeigt sich im Alltag aber als sehr nervig: Man kann nicht schnell zum Produkt greifen, muss immer zuerst nach der Bezeichnung- und Farbe des Produktes achten. In der Umsetzung finde ich die coole Optik daher etwas nervig. Es gibt auch so genannte “Holder”, Halter, für die Stifte. Jedoch benutze ich meine nicht, ich finde auch keinen richtigen Nutzen (außer ich stelle die Stifte durch den Halter hin, aber das brauche ich eh nicht).

Der Inhalt liegt beim Lidschatten bei 2,5ml für 26 Euro. Erhältlich sind 7 Farben, die ihr direkt im eigenen Onlineshop von Faas bestellen könnt: Klick. Eine Liste der Geschäfte, die Faas im Sortiment führen, findet ihr auch direkt auf der Homepage von Faas: Klick. In den Kommentaren war es schon mal ein Thema: Einige Geschäfte hat die Produkte aus dem Sortiment genommen, Magimania hat dazu einen guten- und umfangreichen Post geschrieben. Bei ihr findet ihr auch einige Swatches.

 
IMG_6606

Inhaltsstoffe
ISODODECANE, CYCLOPENTASILOXANE, MICA, C30-45 ALKYL DIMETHICONE,TRIMETHYLSILOXYSILICATE, HYDROGENATED CASTOR OIL, SILICA DIMETHYL SILYATE, STEARYL DIMETHICONE, POLYSILICONE-11, CERA ALBA, DICALCIUM PHOSPHATE, POLYGLYCERYL-4 ISOSTEARATE, CETYL PEG/PPG-10/1 DIMETHICONE, HEXYL LAURATE, HYDROGENATED STYRENE/ISOPRENE COPOLYMER, DIMETHICONE/VINYL DIMETHICONE CROSSPOLYMER, DISTEARDIMONIUM HECTORITE, PROPYLENE CARBONATE. MAY CONTAIN [+/-] CI77891, CI77491, CI77492, CI77499, CI77007, CI75470, CI77742, CI77510, CI77288, CI77289, CI19140, CI42090.

Die Farbe
E105 ist ein mittleres Braun mit einem rötlichen Einschlag. Aufgetragen auf den Lidern kommt das Rot etwas intensiver heraus als vermutet wenn man die Farbe sieht. Ich empfehle die Farbe daher eher nur warmen Farbtypen.

Anwendung
Durch einen Drehmechanismus am Ende des Stiftes erhält man die Textur in den Pinsel (wie z.B bei Concealern oft). Ich kam mit der Anwendung gut klar, auch die Dossierung funktionierte gut.

IMG_6593
IMG_6610 IMG_6594

Qualität und Haltbarkeit
Ich bin ja nun mit meinen Schlupflidern die beste (oder auch die unpassendste) Testerin für cremige Texturen. Die Ellis Faas Produkte werden vor allem wegen ihrer Textur gelobt – zu recht. Es handelt sich bei dem Lidschatten um den besten cremigen Lidschatten, den ich kenne (auch kein Vergleich zu den Maybelline Tattoo Lidschatten, aber das dürfte sich von alleine erklären). Denn der Lidschatten bleibt nicht feucht, sondern trocknet auf der Haut. Dadurch hält er wahnsinnig gut. Gleichzeitig ist er dadurch aber auch schwierig im Auftrag: Man muss schnell arbeiten und braucht auch eine gewisse Sicherheit, ihn gut verblenden zu können. Nicht ganz einfach für Anfänger. Dafür kann man ihn aber statt mit Pinsel auch mit den Fingern auftragen.

Mit dem Pinsel gab es jedoch wohl immer wieder Probleme: Da die Textur schnell trocknet, passierte das wohl leider auch immer wieder als die Farbe noch im Pinsel war (Magi berichtete). Ich hatte das Problem nicht – vielleicht einfach Glück? Aufgrund dieses Problems wurde Ellis Faas bei einigen Geschäften aus dem Sortiment genommen. Ich hatte eher gerade beim Lidschatten das Gefühl, dass die Textur hilfreich ist, denn beim Concealer war der Pinsel zum Beispiel schnell unbrauchbar, weil die Haare durch den Deckel in alle Richtungen stand. Beim Lidschatten liegen bei mir die Härchen gut an, nicht ein Haar steht ab. Das ist jedoch meine persönliche Erfahrung – ich kann euch nicht sagen, ob das generell so ist.

IMG_6595 IMG_6596
IMG_6599

Fazit: Die Textur ist einzigartig, von hoher Qualität-, Haltbarkeit-, und Pigmentierung. Selbst bei meinen Schlupflidern hielt der Lidschatten den kompletten Tag, ohne nur einmal zu verrutschen (und natürlich auch ohne Base). Ärgerlich ist das angesprochene Problem mit dem Pinsel und der Textur – bei mir zwar nicht der Fall, aber bei einem Preis von 26 Euro darf das absolut gar nicht passieren. Die Qualität ist sehr gut, die Umsetzung schwächelt.


Weitere Artikel- und Reviews findet ihr bei

  • Cream: Sie hat eine der Foundations getestet
  • MacKarrie: Sie hat ebenfalls eine Auswahl der Produkte getestet

Habt ihr auch Ellis Faas Produkte? Wie zufrieden seid ihr?

Kommentare:

  1. Die Farbe gefällt mir gut. Ich würde vermutlich bei den Lidschtten aer eher zu solchen Farbtupfer-Farben greifen, sodass man nicht auf viel Präzisionsarbeit angewiesen ist. Generell bin ich aber mehr an den Lippenprodukten interessiert...

    Danke für den Bericht... Ich bin gespannt auf die anderen

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde die Ellis Faas Produkte sehr spannend und lese die Berichte darüber gern. Auch würde ich gerne mal ausprobieren, aber es sind irgendwie einfach nicht so meine Farben dabei. Ausserdem finde ich den Preis schon ganz hoch. Aber ich werde wohl nicht drumherum kommen =) lg naalita

    AntwortenLöschen
  3. hast du irgendwie probleme mit den mädels von innen und außen? ihr verlinkt euch nie gegenseitig..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist richtig, der Blog wird aus verschiedenen Gründen nicht mehr bei beautyaddicted erscheinen.

      Löschen
    2. das wirst du aber wsh nicht rechtfertigen hier?

      Löschen
    3. Nein - abgesehen davon dass ich mich ja nicht rechtfertigen muss deshalb. ;) Ich denke es ist aussagekräftig genug wenn man einen Blog nicht mehr erwähnt, dessen drei Bloggerinnen man persönlich kennt. ;)

      Löschen
    4. nein quatsch, musst dich nicht rechtfertigen :-) kanns nur nicht verstehen, ihr seid alle so sympatisch :(

      Löschen
  4. Die Produkte haben mein Interesse geweckt :**

    LG

    Pinar

    Xmore-than-fashionx.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  5. Ja, hört sich schon interessant an.. Aber nach meiner Foundation Misere ist die Marke für mich gestorben. Schade! Aber ich bin trotzdem auf deine anderen Reviews gespannt!

    AntwortenLöschen
  6. Ach ich würde ja gerne dieses eine Rot ausprobieren beim Lippenstift... aber der Preis ist mir zu hoch, wenn es dann noch Sauerei macht... gerade Rot muss man mitnehmen und in der Handtasche haben, um es wieder auffrischen zu können... Aber wer ein ähnliches dunkles, nicht-blaustichiges Rot kennt... mit MAC Viva Glam 1 bin ich schon ganz zufrieden - aber ein blutiger/brauner Ton darin.. nur ein Hauch... so ein warmes Blutrot... das wäre was.

    AntwortenLöschen
  7. Ich habe den Lidschatten in Schwarz. Stimme mit Dir absolut überein, irgendwie habe ich den "Dreh" nicht raus. Bei mir verschmiert immer alles...(ist bei Schwarz schon doof;-)) Die Verpackung ist aber toll und das Produkt an sich auch.
    Danke für das Review!

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!