Samstag, 10. November 2012

Und was seht ihr in einem Menschen?

14309_10151147626031033_2052486487_n_large
Quelle: Weheartit

Ich habe ein bisschen überlegt, ob ich diesen Post überhaupt bloggen soll. Ich möchte keine erneute Diskussion los treten, aber dennoch liegt mir das Thema am Herzen. Und da ich mit dem Blog ein paar Menschen erreiche, möchte ich ein Plädoyer dafür sprechen, dass jeder darauf achtet, wie er mit seinen Mitmenschen umgeht nur weil er irgendjemanden in irgendeine unschöne Schublade steckt. Das Thema beschäftigt mich schon so lange und hat mich schon 1000 mal geärgert.

Ich fand den Artikel “Dicke Frauen und ihr Essen” auf Mias Blog. Nachzulesen ist er hier: Klick. Mia schrieb

“Was kannst du aus einem Menschen lesen, indem du ihn nur ansiehst?
Du siehst seine Haarfarbe, seine Kleidung....vielleicht noch einen Muttermal, aber dann hört es auch auf. Warum gehen die Menschen davon aus, dass ein dicker Mensch sich jeden Tag haufenweise Sahnetorten ins den Mund schiebt?
Ich werde es nicht verneinen es mag sie geben, die dicken Frauen die sich jeden Tag ein Stück Sahnetorte gönnen, aber dass ist definitiv eine Abweichung von der Normalität.”

Ernährung scheint ja, wie ich auch erfahren musste, DAS absolute Thema zu sein, online kritisiert zu werden. Mia berichtet darüber, dass man, wenn man dicker ist, dafür kritisiert wird nur zu essen. Ich kenne von mir die andere Seite. Doch in erster Linie geht es mir nicht um Ernährung, sondern einfach dass es Menschen gibt, die direkt einen Menschen beurteilen und ihn aufgrund einer Fehleinschätzung völlig unfair behandeln.
Als ich auf einem meiner letzten Bloggerevents war, habe ich selbst erfahren wie krass herablassend Menschen sein können. Dass sie denken, nur weil sie ein paar Tweets und ein paar Artikel auf einem Blog lesen und in irgendeiner persönlichen Form interpretieren, den Menschen zu kennen. Vielleicht hat man meinen Frust darüber bei Twitter nachgelesen. Online schreibt- und postet man ab und zu Kram, der völlig anders rüber kommt als er eigentlich gemeint ist. Das ist bei mir auch so. Ich erscheine wahrscheinlich anders, als ich wirklich bin. Das zieht dieses Medium einfach mit sich. Ich war trotzdem ziemlich geschockt, dass Menschen so stur, so abwertend, so unsozial sind, dass sie ihren Mitmenschen in keiner Form die Möglichkeit geben, zu zeigen, wie sie wirklich sind. Das war nur irgendeine Bloggerin aus dem Internet, aber leider passiert das oft. Überall. Jeder Mensch hat seine guten Gründe (egal ob berechtigt oder unberechtigt, falsch oder richtig) sich so zu verhalten, wie er es macht.

Man muss nicht alle Menschen mögen. Aber man darf niemals jemanden das Recht absprechen, sich zu äußern. Aber Respekt hat jeder verdient – egal, ob dick oder dünn, egal was die Person sagt oder macht. Jeder Mensch hat einen Anspruch auf Respekt. Und der fängt damit an, jedem Menschen die gleiche Chance zu geben. Mein Beitrag soll keinen Zweck erfüllen. Ich wollte einfach nur mal sagen, dass es schade ist, wenn man den Menschen keine Chance gibt. Denn auch wenn man das nicht meint, aber man verliert Lebensqualität, wenn man arrogant und herablassend ist. Weil es die Menschen sind, die das Leben gut machen. Und vielleicht versteht man sich so gut dass man eine gute Zeit zusammen hat – und hätte das niemals vermutet.

Das sind einfach ein paar Gedanken in meinem Kopf, die ich mal los werden wollte. Und ich hoffe, dass ihr als meine Leser zu den coolen Menschen gehört, die gecheckt haben, dass man Menschen kennen lernen muss, bevor man ein Urteil ausspricht.

Das war’s schon. Danke für’s Lesen.
Gute Nacht.

Kommentare:

  1. Toller Post!
    Sowas wird leider viel zu selten ausgesprochen.
    Kann dir in allen Punkten nur zustimmen!

    AntwortenLöschen
  2. Toller Post.
    Ich kann dir auch vollkommen zustimmen.

    AntwortenLöschen
  3. Da hast du Recht! So viele Leute urteilen über einen ohne einen richtig zu kennen!

    AntwortenLöschen
  4. Recht hast Du.
    Aber es ist doch so schön leicht, sich schnell nach Oberflächlichkeiten wie Aussehen und Kleidung zu richten.
    Sich mal wirklich mit jemandem oder etwas zu beschäftigen und sich Gedanken zu machen, tut kaum noch jemand.

    Natürlich hat jeder, wirklich jeder Mensch, irgendwelche Vorurteile. Das ist ja auch ok, solange man fähig dazu ist, sie nach eingehender Prüfung auch abzulegen.
    Mich erschreckt respektloses, rücksichtsloses, sowie unreflektiertes Verhalten auch immer wieder.
    Oft frage ich mich, mir welchem Recht Menschen vorschnell abgestempelt und verurteilt werden.
    Dabei wäre es doch so einfach: überlege dir, wie du selbst behandelt werden willst, und behandle deine mitmenschen so.

    LG*

    AntwortenLöschen
  5. Ich glaube das Problem ist einfach, das Wort "kennen"
    Ich finde du hast vollkommen Recht mit dem, was du schreibst,
    aber in der Realität ist das beispielsweise auch einfach so,
    dass man sich eine Meinung über andere Menschen bildet ohne dass man irgendetwas über sie weiß, diese Meinung beruht dennoch auf etwas, nämlich der Erfahrung, die man mit ihnen macht
    Deshalb bin ich der Meinung, dass man schon gewissermaßen über einen Menschen urteilen kann, ohne ihn zu kennen, aber das basiert dann nur auf den Dingen, die man selbst erlebt hat
    Das mag vielleicht blöd klingen, aber es ist einfach so, dennoch gebe ich natürlich jedem Menschen die Chance, mir zu beweisen, dass er anders ist, als ich vielleicht vermute aufgrund seines Verhaltens
    aber ich finde einen Menschen "kennen" ist schwierig,
    viele würden vielleicht sagen, sie "kennen" mich, aber nur wenige wissen über meine "Geschichte" bescheid über das, was mein Leben geprägt hat
    und das muss man ja auch nicht immer kennen oder?!

    Wenn ich sehe, dass die "coolen" Typen in meiner Stufe nur kleine Kinder ärgern und sich über die "Opfer" lustig machen, bilde ich mir trotzdem ein Urteil über sie, aber die "Chance" dass sie mir zeigen können, wie sie wirklich sind, lasse ich ihnen trotzdem

    Ich denke generell eigentlich immer so ;
    Jeder Mensch ist gleich, mir ist die Herkunft völlig egal!
    Mit der Zeit bilder ich mir ein Urteil über eine Person, entweder bestätigt sich das Urteil mit der Zeit oder vielleicht ist die Person doch anders als erwartet, aber ich gebe auf jeden Fall jedem eine Chance zu zeigen, wie sie wirklich sind

    und das machen viele gar nicht

    Man kriegt meistens nichtmal eine Chance und besonders dicke Menschen haben das Problem, aber naja ich weiß gar nicht mehr, was ich dazu nochs chreiben soll


    Ich finde es selbst blöd von mir, dass ich mir immer ein Urteil über andere bilde, aber würdest du dir nicht ein Urteil über einen Menschen bilden, der zB dich schlecht behandelt? Dann würdest du doch nicht denken, ach ich kenne die Person nicht, sondern eher,sie ist nicht nett zu mir, sie behandelt mich schlecht, stellt mich schlecht dar usw deshalb ist sie nicht nett sondern eher böse!

    Aber das mit dicken Menschen finde ich echt krass,
    vor kurzem noch hat ein Junge aus meiner Stufe total rumgemeckert, als er einen "fetten" kleinen Jungen sah, wie er am essen war, er meinte "Boah, das regt mich total auf, wenn ich so fette Kinder sehe, die dann auch noch was essen", daraufhin antwortete eine Freundin, ob der gar nicht mehr essen soll und er meinte "Nee, aber wenn er fett ist, soll er nicht in der Öffentlichkeit essen"
    das hat mich wirklich sehr aufgeregt

    oder was ich auch gar nicht mag, wenn man über andere aufgrund ihrer Herkunft oder Religion urteilt

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!