Sonntag, 1. Dezember 2013

Glücklich mit kurzen Haaren

Foto
Das Ergebnis

Wie ihr gestern bereits bei Instagram und Twitter nachverfolgen konntet, war ich gestern bei GFG in Düsseldorf um meine Haare wieder in Ordnung zu bringen. Der Ombré-Look hat mir sehr gut gefallen, jedoch waren meine Haare grausam kaputt. Ohne den GHD-Styler, der mir wirklich treue und großartige Arbeit leistet(e), konnte ich nicht mehr das Haus verlassen (wirklich nicht). Meine Haare hingen leblos, trocken und kaputt herunter. Egal was ich getan habe, egal welche Pflege, sie waren einfach nicht mehr zu retten.
Da ich durch den Blog zu GFG aufmerksam geworden bin, war ich nun zum dritten mal im Düsseldorfer Conceptstore. An dieser Stelle möchte ich aufgrund meiner sehr guten Erfahrungen euch den Salon auch wirklich ans Herz legen, denn das Team ist wirklich richtig super und lieb.

Ich kam mit einer genauen Idee zu GFG: Meine Haare sollten wieder hell werden. Und zwar blond, ein Blondton der zu meinem Typ passt. Ich weiß natürlich selbst, dass ich der klassische dunkle Typ bin, dennoch gibt es aber ja durchaus auch helle Farben, die zu mir passen.
Um mich kümmerte sich Jan, der nicht nur ein sehr guter Stylist, sondern auch der Salonleiter ist.

Bisher habe ich in meinem Leben genau zwei mal “kurze” Haare getragen: Einmal in der Grundschule und mit 18, als ich auf die Idee kam, mir einen “Long-Bob” schneiden zu lassen. Das Ergebnis: 3 Tage gefiel es mir, danach habe ich tagelang geweint weil ich so unglücklich war. Nun war mir aber bewusst, dass meine langen Haare abgeschnitten werden müssen. Bei der Besprechung meiner Frisur hat Jan mich sehr positiv überrascht, weil er ohne dass ich viel erklären musste direkt wusste, was ich mir vorstelle und mir seine ergänzenden Ideen direkt gefallen haben.

Foto(2)

Insgesamt 6,5 Stunden hat es gedauert, nach ein paar Blondierungen hat Jan mir eine Frisur kreiert, für die ich ihn wirklich liebe! Die Haare sind relativ kurz (zumindest nach meiner Definition von “kurz”), aber mir gefällt es ausgesprochen gut. Lange Haare erreichen meiner Meinung nach manchmal auf eine Länge, die sie langweilig macht und diese Länge hatten meine einfach schon erreicht, ich hatte Lust auf eine deutliche Veränderung.
Jan ist, was ich sehr an ihm mag, sehr perfektionistisch und hat so lange an meiner Frisur gearbeitet, bis er selbst mit dem Ergebnis zufrieden war.
Morgens war ich noch schwarzhaarig, Abends hat Jan es geschafft, dass ich zwar natürlich nicht blond war, aber meinem Farbwunsch ein gutes, großes Stück näher gekommen bin. Und ich hatte gefühlte tausend Farben im Haar, trotzdem sieht das Ergebnis ebenmäßig aus. Da er den Ansatz dunkel gelassen hat, wirkt die Farbe lebendig. Ein paar Strähnen sind noch mit einem roten Farbton durchzogen, aber nur leicht. Insgesamt ist es eine Mischung aus braun, rot und blond geworden. Aber ich bin suuuuuuper glücklich mit der Farbe, weil sie individuell geworden ist. Keine “Massen-Farbe” aus der Drogerie, passend zu meinem Typ, einzigartig. Ich bin sehr glücklich.

Foto(1) Foto 1

Jetzt gönne ich meinen Haaren erst mal eine Pause und danach werde ich mit der Aufhellung fortfahren. Die Farbe ansich gefällt mir zwar sehr, jedoch möchte ich natürlich endgültig die rötlichen Strähnen los werden.
An dieser Stelle nochmal einen großen Dank an Jan für seine Geduld mit mir und seine großartige Arbeit. Ich denke, dass ich ab jetzt nur noch zu GFG gehen werde, auch wenn der Salon gut 160 km von mir entfernt ist. Es lohnt sich.

Informationen zu GFG findet ihr hier: Klick
Jans Blog: Klick

Kommentare:

  1. Sieht sehr schön aus! Und steht dir wirklich sehr gut. Ich habe genau das gleiche hinter mir, nur dass meine Haare nicht im Ombre-Look gefärbt waren, sondern einfach nur dunkelbraun/schwarz. Sie gingen bis fast an den Po und ich habe auch nie das Haus verlassen, ohne sie vorher mit dem GHD zu bearbeiten. Vor einem Jahr habe ich sie dann abgeschnitten, bis auf Schulterlänge, und angefangen, meinen Ansatz nur noch mit direktziehenden Tönungen nachzu"färben". Das hat zwar meine grauen stellen nicht abgedeckt, aber es war besser als gar nichts. Mein eigentlicher Wunsch nach helleren Haaren, am liebsten so ein Karamellton, evtl. auch heller, war leider nicht möglich, da meine Haarlängen einfach zu überfärbt waren.
    Im Frühjahr habe ich sie dann bis auf Kinnlänge abgeschnitten, was mir eigentlich richtig gut gefiel. Ein ganz neues Gefühl und schön sah es auch aus, aber es war auch ein wenig unpraktisch... Ich konnte mir nicht mal schnell einen Zopf machen, musste immer noch mit Haarklammern nachhelfen. Aber wenigstens konnte ich sie mir jetzt heller färben lassen, was ich im Sommer auch gemacht habe. Es kommt dem schon nahe, was ich wollte, auch wenn auch bei mir natürlich noch ein Rotstich drin ist, der nicht ganz so ideal ist. Und vielleicht wird es beim nächsten Termin auch noch etwas heller, wobei ich da noch unsicher bin. Ich bin auch nicht der Typ, der als Naturblondine durchgehen würde und ganz so unnatürlich aussehen möchte ich auch nicht.... Aber ausser Spitzen schneiden lasse ich jetzt erstmal nichts an Länge, seit sie hell sind, gefallen mir meine Haare nämlich wieder richtig gut!

    (Sorry, dass das jetzt so ewig lang war!)

    AntwortenLöschen
  2. Steht dir sehr gut. Und kurz sind sie nicht, höchstens mittellang, Aber ich verstehe, wenn du das Gefühl hast, dass sie kurz sind.
    LG, Diana

    AntwortenLöschen
  3. Sieht sehr hübsch aus :) Ich hoffe, das deine Haare diese und kommende Blondierungen überleben *daumendrück* Aber du scheinst ja in guten Händen zu sein.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!