Freitag, 31. Januar 2014

In Love: Flower Earcuff

Na, woran erkennt man, dass ich keine Modebloggerin bin (abgesehen davon dass ich keine Spiegelreflexkamera besitze und die verhassten “vor dem Spiegel selbstfotografiert mit dem iPhone”-Fotos von Outfits online stelle)? Dass ich nicht wusste, wie diese Art von Ohrringen heißt. Mit “dieser Art” meine ich die Earcuffs – Ohrringe, die entlang des Ohres gehen und die ihr im Moment fast überall findet, in diversen Variationen. Ursprünglich hatte es mir dieses Modell (klick) von Bijou Brigitte angetan, doch leider wurde ich in diversen Filialen einfach nicht fündig. Aber, letztendlich, nicht schlimm, denn ich habe dafür bei H&M eine süße Variante gefunden: Kleine Blümchen in silber. Ihr braucht dafür übrigens nicht zwei Löcher in den Ohren, denn das obere Ende wird durch eine “Ringklammer” festgehalten. 
Online habe ich sie nicht gefunden (aber diese sind übrigens auch hübsch: Klick)

Foto 167

Yves Saint Laurent: Kollektion Frühjahr 2014

Diese Woche landeten die Pressebilder der limitierten Frühjahrskollektion “FLOWER CRUSH” in meinem Postfach, die ich euch nicht vorenthalten möchte. Das Gesicht der Kollektion ist übrigens die großartige Cara Delevigne.

Im Handel ab Ende Februar.

Institutional visual

GLOSS VOLUPTÉ N°19GLOSS VOLUPTÉ N°3GLOSS VOLUPTÉ N°49
Gloss Volupté - Rose Orfèvre / Rose Fusion / Terriblement Fuchsia - 28,00 €

ROSY BLUSH_Palette  ferméeROSY BLUSH
Rosy Blush Palette - 59,00 €


ROUGE VOLUPTÉ N°31ROUGE VOLUPTÉ N°32ROUGE VOLUPTÉ N°33ROUGE VOLUPTÉ N°34
Rouge Volupté - Fuchsia Storm / Jealous Coral / Pink Neillia / Pink Asarina - 33,00 €

RPC Vernis à Lèvres N°32RPC Vernis à Lèvres N°33
Rouge Pur Couture Vernis à Lèvres - Rouge Avant-Gardiste/ Bourgogne Artistique  - 30,00 €

DESSIN DU REGARD WP N°11MASCARA VOLUME EFFET FAUX CILS N°22
Dessin Du Regard Waterproof - Intese Purpl - 31,00 €  Mascara Effet Faux Cils - Captivating Purple - 31,00 €


LA LAQUE COUTURE N°48 LA LAQUE COUTURE N°49
La Laque Couture - Rose Scabiosa / Rouge Pablo - 24,00 €


Wie gefällt euch die Kollektion?

Khaki und Glitzer

image

Letztens überkam mich die Lust, Khaki auf den Nägeln zu tragen. Der Dior Nagellack (schon älter und leider limitiert) lag ewig unbeachtet zwischen meinen ganzen Lacken. Viel zu schade! Denn Khaki ist durchaus eine wirklich schöne Farbe für die Nägel (ich trage aber auch einfach immer noch am liebsten dunkle Töne).
Dazu habe ich auch das “Rouge lá lá” von Manhattan ausprobiert. Ich mag eigentlich keine “Nail-Art” (bei anderen immer schön anzusehen, aber an mir mag ich es einfach nicht – zu verspielt) ABER das Glitzer ist einfach so hübsch, dass ich einen Nagel einfach mal verziert habe. Resultat: Besonders bei Sonnenschein hat das Glitzer so schön geglitzert, dass ich häufig auf die Hände geschaut habe.

Der Nagellack ist leider nicht mehr erhältlich, das Glitzer dürftet ihr noch finden (ca. 3 Euro)

Mittwoch, 29. Januar 2014

Ein Tag für einen Duft

IMG_2826

Zweifellos gehört Marc Jacobs für mich zu den talentiertesten Designern, die es gibt. Doch nicht nur seine Modekollektionen sind großartig (ich liebe Marc Jacobs einfach!) sondern auch seine Düfte: Aktuell gibt es 6 Damendüfte, eines seiner wohl bekanntesten Düfte ist “Daisy” darunter. Ein junger, blumiger, frischer Duft. Marc kreierte den Duft mit dem Motto “Let the sunshine in!” – eine luxuriöse Interpretation des “Flower Power”.

“Ausgelassen, unbeschwert und mit einem Hauch verspielter Unschuld vermittelt dieser zarte Duft die fröhliche Stimmung einer blumenbedeckten Wiese. Ein floraler Blumenstrauß, voller Energie und Frische, umhüllt von Wärme und Wohlgefühl. Daisy führt Sie an einen Ort, der Ihrer Fantasie keine Grenzen setzt.”
Pressestimme zum Duft

Foto
Ich besitze ihn auch – in einer Sonder-Edition (limitiert)

Marc Jacobs wäre aber nicht Marc Jacobs wenn er keinen kreativen Einfall hätte – deshalb führte er den ersten internationalen Daisy Day ein. Daisy Day, was? Genau das habe ich mich auch gefragt. Der Tag ist eine Hommage an seinen Duft, der so schön umgesetzt ist dass ich euch von dem Tag erzählen wollte. Begleitet wurde der Tag übrigens von 13 internationale Bloggern (aus 10 verschiedenen Ländern). In 3 Städten wurde mitten im Januar schon ein bisschen Frühling verteilt – und genau DAS hat mir an der Idee so gefallen.

“Ein Tag – drei Städte – tausende Daisy-Blumen”

“Ab dem 28. Januar ist es soweit und die Liebe zur Daisy wird das erste Mal weltweit geteilt. Promotionteams werden mitten im Januar das pure Frühjahrsvergnügen versprühen und mit einem duftenden #MJDAISYCHAIN Anhänger versehene Daisy-Blumen an Passanten in New York, Berlin und London verteilen. Die Teams bewegen sich in New York im Stadtteil SoHo, im Washington Square Park und auf dem Union Square; in Berlin Mitte, auf der Friedrichstraße, und am Prenzlauer Berg sowie im Covent Garden und in der Carnaby Street in London.

Nun ein paar Fotos für euch vom gestrigen Tag. Was haltet ihr von der Aktion? Und – wart ihr vielleicht eine der Mädels, die eine Blume bekommen hat?

DSC_8248 DSC_8068
IMG_2297
DSC_7862
DSC_7933
DSC_7858

Dienstag, 21. Januar 2014

Misslyn Prima Ballerina Kollektion

Frühjahrskollektion von Misslyn,
ab sofort im Handel

Misslyn_PrimaBallerina



Misslyn sagt: “Egal ob Plié oder Pirouette, die Primaballerina tanzt sich 2014 in die Herzen der Fashionszene! Die neue Misslyn-Kollektion Prima Ballerina verzaubert mit romantischen Looks in zarten Pastelltönen und lässt Mädchenträume wahr werden.”

Die Produktübersicht

miss18

 

Meine Auswahl fiel auf folgende Produkte:

Waterproof Color Liner “Nutcracker”, 4,95 Euro
High Shine Duo Lidschatten “Modern Dance”, 5,95 Euro
Super Whitener “Swan Lake” (ich liebe den Namen!), 4,95 Euro
Silk Touch Nail Polish “Solo Artist” und “Attitude”, 5,95 Euro

miss23

Bis auf die Nagellacke habe ich für euch schon vorab Swatches vom Lidschatten- und dem Liner gemacht. Die Pressebilder von Misslyn sind farblich meiner Meinung nach immer etwas verfälscht, ich habe mich gefreut dass der Lidschatten doch nicht ganz so lila ist wie er auf dem Pressebild erscheint. Und ist er auch nicht! Eine hübsche natürliche, leichte Farbe. Ich bin gespannt wie er auf den Lidern aussieht. Ebenfalls sehr natürlich ist der Waterproof Color Liner: Ein mittleres Braun mit zarten Schimmer (ganz minimal). Er hält so IRRE fest auf der Haut, dass ich ihn mit einem ölhaltigen Reiniger abwischen musste – oder besser gesagt: nur konnte. 


miss2 miss3
miss1 miss4

Soweit ein erster kurzer, schneller Eindruck für euch. Gefällt euch etwas aus der Kollektion?

Montag, 20. Januar 2014

Every Sunday #26

Ja gut. Heute ist Montag. Aber gestern habe ich versucht mich mit Recht zu befassen, da vergisst man schnell alles andere (obwohl ich statt lernen lieber alles andere machen würde). Eine kleine Bilderansammlung der vergangenen Woche, einige kennen die Fotos bestimmt schon von Instagram.

x6x image
MOKY, wer ist MOKY? Klick
Das MOKY Shirt das ich trage ist übrigens hier erhältlich: Klick (Es ist das normale Shirt, ich hab es zerschnitten)

x2x x1x
x4x uuu4
uuu5 uuu7

Gesehen: Nichts außergewöhnliches, ich gucke ja nicht so viel TV.
Gelesen: Glamour (auf dem iPad, ich liebe es Zeitschriften digital zu lesen!), Grazia und erfolglos Rechtsbücher
Gehört: Casper, Kool Savas, Lieblingssong im Moment: My head is a jungle
Getan: Bücher zum Lernen besorgt, beim Sport gewesen
Gegessen: Die letzte normale Pizza in meinem Leben (Pizza ist übrigens mein Lieblingsessen, aber Gluten versaut’s mir)Gedacht: Ich hasse es das am Anfang des Jahres das Fitnesstudio so krank voll ist und ich nicht meinen normalen Sport machen kann (grrrrrr), wie schön Koblenz ist (auf dem Foto die Stadtbibliothek!)
Gefreut: Über liebe Worte von Freunden
Gelacht: Im Unterricht
Gewünscht: Das 2014 erfolgreich wird
Gekauft: Nur Lebensmittel
Geklickt: Splash VBT Quali 2014 Videos, Blogs

Samstag, 18. Januar 2014

Redken Diamond Oil: RETTUNG

Nach den ganzen Färbungen- und Behandlungen war mein Haar natürlich sehr spröde. Alles, was man nicht möchte: Mein Haar war stumpf, glanzlos, sah kaputt aus. Ohne ghd hätte ich wirklich nicht aus dem Haus gehen können, dafür liebe ich meinen Styler. Jan von GFG hat mir dann geraten, Redken für meine Haare zu verwenden. Aus der Produktpalette wurde Diamond Oil ausgewählt, eine Serie die für…

“…Kraft und Glanz für stumpfes/ glanzloses Haar         
Das Redken exklusive Interlock Protein Network verleiht Widerstandskraft während der facettenreiche Shine Strong Komplex eine pflegende Komposition aus Koriander-, Leindotter- und Aprikosen-/Marillen-Öl liefert.”

Quelle: Redken.de

Stören euch diese “übertriebenen” englischen Wörter bei Firmen auch so? Interlock Protein Network, ich verstehe gar nichts. Die Serie soll meine Haare wieder hübsch machen mit guten Inhaltsstoffen (deren Namen ich auch verstehe)

Aus der Serie verwende ich nun

  1. Diamond Oil Shampoo, Inhalt 300ml, ca. 20 Euro
  2. Diamond Oil Conditioner, Inhalt 250ml, ca. 20 Euro
  3. Diamond Oil “Shatterproof Shine”, 100ml, ca. 35 Euro

diamond1 diamond367

Für die Haarpflege insgesamt 40 Euro (für den Standard Shampoo und Spülung/Conditioner) auszugeben finde ich nicht gerade billig. Aber, ich glaube ich habe es euch schon oft ”gesagt”, bei der Haarpflege merkt man meiner Meinung nach einfach den Unterschied. Daher bin ich bei der Haarpflege bereit, auch mehr auszugeben. Denn – und das hat mir die Diamond Oil Serie gezeigt – erhält man auch richtige Resultate. Ihr könnt es ja schon heraus “hören”: Ich bin sehr, sehr, sehr zufrieden mit der Serie.

- Der Duft ist angenehm, leicht blumig

- Shampoo und der Conditioner sind ergiebig

- Meine stumpfen Stellen sind verschwunden

- Mein Haar hat zwar nicht mehr Glanz, sieht aber gesünder und einfach “gepflegter” aus


Zusätzlich nehme ich noch zwei Produkte: Einmal ein Haaröl (zusätzlich zum Conditioner, bleibt aber im Haar) für meine Haarspitzen, selbstverständlich einen Hitzeschutz (von ghd) und abwechselnd das “Diamond Oil Shatterproof-Shine”. Dabei handelt es sich um eine Pflege die speziell Haarbruch vorbeugen- und die Widerstandskraft erhöhen soll, die man entweder nach dem Waschen in das handtuchtrockene Haar gibt oder auf trockenes Haar für “Pflege zwischendurch” und Glanz. Übrigens ohne Silikone (im Gegensatz zu dem “All soft” Haaröl).

diamond3
ALLEINE DER FLAKON!
Wunderschön.

Das “Shatterprof Shine” ist wirklich sehr vielseitig verwendbar, neben dem oben genannten Anwendungen kann man noch

- Anwendung vor dem Haare waschen: Auf das Haar- sowie die Kopfhaut auftragen, kurz einwirken lassen (am besten in einem leicht warmen Handtuch, so kann die Pflege intensiver wirken) , dann auswaschen. Effekt: Feuchtigkeitsausgleich von den Haarlängen und Pflege der Kopfhaut. Für mich ist das übrigens besonders toll, weil ich ja Neurodermitis auf der Kopfhaut habe

- Anwendung über Nacht: Wie ihr euch denken könnt, ist die Pflege intensiver. Weil ihr das Shatterproof Shine ja auch länger im Haar habt.

- Anwendung zusammen mit Condioner/Maske: Ein paar Tropfen dazu geben und ihr steigert die Pflegewirkung


Insgesamt kann ich euch die Serie empfehlen, wenn euer Haar auch ziemlich trocken- und ausgelaugt ist.

Freitag, 17. Januar 2014

Beauté du Jour #1

Erfreut wird meine Französischlehrerin mit Sicherheit nicht sein, wenn sie wüsste dass ich für die Überschrift lange überlegt habe (ich hatte übrigens 6 Jahre Französisch)
Mir fällt es noch etwas schwer den Blog zu füllen, deshalb habe ich heute noch einen simplen Blogpost für euch: Mein heutiges Make up.

fotoh78
Die verwendeten Produkte
1. Helena Rubinstein “Lash Queen Celebration” 2. Lancôme Blush Rose Ballerine (ich LIEBE ES SO SEHR!) 3. Benefit “Stay Flawless” Primer 4. CHANEL Quad (den braunen Ton aus der Palette) 5. Artdeco Lidschatten (einer war leider limitiert; der Andere ist Nr. 345.71)

34zh Foto 1

Was die Fotos betrifft fühle ich mich im Moment um 5 Jahre, zu meinen Bloganfängen, zurückgesetzt. Meine Digitalkamera scheint wohl mehr als Überholt zu sein. Sorry dafür.
Im Moment sind meine Lippen immer extrem rissig, da hilft mir der neue Labello sehr! Er spendet nicht nur Pflege, sondern gibt auch eine sehr hübsche Farbe ab (ein zartes, ganz natürliches rosé). Repair&Beauty heißt er und kostet ca. 2,50 Euro.

Ein Tag bei CHANEL

CHANEL war unter Bloggern bisher immer ein Mysterium: Es hieß bisher immer, dass keine Zusammenarbeit mit Bloggern gewünscht wird, dass nicht mal die Pressebilder auf Blogs erscheinen dürfen. Umso größer war dann die Überraschung, die CHANEL Ende 2013 ausgelöst hat: Auf einmal waren Pakete mit Produkten unterwegs, einige Blogger wurden von CHANEL für eine Zusammenarbeit ausgewählt.
Und so landete ich in Hamburg, in der Zentrale von CHANEL, denn ich war eine der Bloggerinnen die ein Paket von CHANEL erhalten hat. Was leider ziemlich bissig diskutiert wurde unter den Bloggern – eigentlich schade, dass hin und wieder die Professionalität von Bloggern fehlt. Dennoch war ich sehr erfreut, in die Welt von CHANEL eintauchen zu dürfen. Ich habe für euch ein paar Fotos, damit ihr auch einen kleinen Eindruck erhaltet.

DSCN0009 DSCN0013 DSCN0011

CHANEL ist offen auf uns eingegangen: Kernpunkt des Tages war vor allem ein Kennenlernen, sie haben neugierig und interessiert viele Fragen gestellt um alles rund um “das Bloggen” zu verstehen. 
Uns wurde natürlich auch der kommende Look präsentiert, den die bekannte Visagistin Loni Baur geschminkt hat. Schade, dass ihr Loni nicht auch “live” über die Schulter schauen konntet, sie hat mit den Texturen gespielt und ein wunderschönes (wirklich richtig wunderschönes!) Make up an Model Theresa kreiert.

DSCN0008

DSCN0065 DSCN0072
DSCN0104

Dann durften wir an die Schmuckstücke von CHANEL: Das komplette Sortiment stand uns zur Verfügung, um uns damit zu schminken und die Produkte zu testen- und kennenzulernen. Den Look den ich geschminkt habe, seht ihr demnächst noch genau.

DSCN0015 DSCN0038

DSCN0125 DSCN0120
DSCN0007

DSCN0101 DSCN0109
Ich weiß leider nicht welcher Bloggerin die Hand gehört, wir beim Testen des Looks

Sina und ich (Fotos oben) bei der Auswahl der Produkte. Die gar nicht so leicht viel, ich habe mich tatsächlich 3-mal geschminkt- und wieder abgeschminkt weil ich mich farblich nicht entscheiden konnte.
Wie grausam ein Dutt aussieht wenn man ihn morgens um 4 Uhr macht habe ich leider erst auf den Fotos gesehen. :( Die anderen Mädels haben sich alle von Lori schminken lassen, ich muss ehrlich gesagt gestehen dass ich die Einzige war, die viel zu sehr mit den Produkten beschäftigt war.

Das war ein kleiner Eindruck von dem Tag bei CHANEL.
Ich habe mich sehr gefreut, dabei sein zu dürfen und freue mich über die Zusammenarbeit. CHANEL sagt dazu übrigens, dass 2014 ihr Bloggerjahr wird. Wir dürfen also alle ein bisschen gespannt sein, was noch kommt.