Freitag, 23. Januar 2015

Lacoste Eau de Lacoste L.12.12 Duftkollektion

Männer können ja vor allem eines sein: Anstrengend. Aber einen großen Vorteil haben sie trotzdem: Was gibt es bitte besseres, als ein Mann mit einem perfekten, zu ihm passenden Parfum?
Wegen Lacoste habe ich mich entschieden, das erste mal über Männerdüfte zu bloggen. Mit ihrer “L.12.12”-Duftkollektion ist nämlich eine solide Auswahl an Männerparfums gegeben, die großes Potenzial haben, einem Mann den perfekten Duft für ihn zu präsentieren. Also Mädels, einmal durchtesten und eurem Liebsten einen der Düfte gönnen! Meinen Favorit verrate ich am Ende – einer der Düfte hat mir besonders gut gefallen. Das ist natürlich immer eine Geschmacks- und Typfrage (ob Düfte gefallen sind auch immer eine emotionale Entscheidung)

lacoste1 lacoste33
lacoste45 lacoste2


Angelehnt ist die L.12.12 Kollektion an das berühmte Lacoste Polohemd – dürfte fast jede(r) unter euch kennen. Daher kommt auch die Nummerbezeichnung L.12.12 – 1 steht für das “Piqué” Material des Shirts, dahinter verbirgt sich ein Stoff der angenehm leicht auf der Haut zu tragen ist und daher in der Freizeit wie auch beim Sport einen hohen Tragekomfort sichert. 2 steht für das Kurzarmmodell und 12 ist die Nummer des von Designer René Lacoste ausgewähltem Prototyp. Bereits seit den 1920ern gibt es das Poloshirt und ist dank der Qualität und dem kleinen aufgesticktem Krokodil weltweit bekannt. Das aufgestickte Krokodil findet sich auch auf dem Flakon wider. Ansonsten ist der Flakon, genau wie die Poloshirts, im Design eher “dezent”, zeitlos und minimalistisch – nur seitlich weist das Glas kleine Einprägungen auf, die angelehnt an das Design der Poloshirts sind (auf das Piqué Material).
Neu ist jetzt: Jeder der Düfte (Blanc, Noir, Bleu, Rouge und Jaune) wird in zwei Größen erhältlich sein: 50ml für 55,- Euro, 100ml für 71,- Euro. Jaune, Blanc und Noir wird es zusätzlich noch in 175ml geben für 89,- Euro.

Optimistisch, Pur, Intensiv, Kraftvoll, Energetisch
Die Düfte möchten jeweils eine Emotion widerspiegeln. Das Spektrum der Parfums ist daher sehr vielseitig – jeder für sich ist eine andere Duftrichtung.
Der neue “Jaune” (Gelb) ist eine Zusammensetzung aus Grapefruit, rosa Pfeffer, Äpfeln und Koriandersamen der in der eine Basisnote von Zypresse, Vetiver und Amber endet – daher ist er am Anfang sehr frisch, entfaltet sich dann mit Amber in einen sanften Duft. Mich persönlich erinnert er an Sommer.

BLANC: PUR
- Grapefruit, Kardamom, Rosmarin
- Leder, Wildleder, Zedernholz

NOIR: INTENSIV
- Wassermelone, Basilikum, Lavendel, Verbena
- Dunkle Schokolade, Cashmeran, Kumarin, Patschuli

ROUGE: ENERGISCH
- Ingwer, schwarzem Pfeffer, Kardamom, Eistee, Mango, Mandarinenlikör
- Akazie, goldenem Benzoe, Labdanum

BLEU: KRAFTVOLL
- Pfefferminze, nasser Farn, Pink Grapefruit, Salbei
- Eichenmoos

Mir gefällt Rouge am besten. Er ist frisch, aber trotzdem sehr maskulin und ausdrucksstark. Fehlt jetzt nur noch der passende Mann zum passenden Duft. Den gibt’s ja bekanntlich leider nicht zu kaufen. ;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar!