Sonntag, 15. Februar 2015

Artemis Eye Patches im Test

_SAM5715

Mit 26 fühlt man sich noch nicht alt, wacht morgens aber gern mal mit tiefen Augenfalten auf.
Zwangsläufig habe ich mich gefragt, ob ich für meine Augenpflege mal ein paar “Anti-Aging” Produkte probieren sollte. Denn ich trinke genug, habe (die letzten gezählten Tage) noch ausreichend Schlaf – scheinen wirklich die ersten Anzeichen zu sein, das ich keine 18 mehr bin auch wenn ich ungeschminkt noch gefragt werde ob ich volljährig bin. Vor ein paar Wochen sind die neuen Artemis Augen-Patches bei mir gelandet, die ich schnell herausgekramt habe. Denn auf den ersten Blick sind sie das, was ich brauche: Schnelle Wirkung, straffe Augenpartie, unkomplizierte Anwendung – sicher auch demnächst zwischen Baby füttern und Baby wickeln anzuwenden. Daher habe ich mich mal an einen Test gewagt

Für eine 5fache Anwendung (in der Packung sind 5x2 Patches) muss man rund 40 Euro zahlen. Eye-Patches sind mit einer pflegenden Textur getränkte Augenmaske. Sie werden auf die gereinigte Haut aufgetragen und nach einer bestimmten Zeit abgenommen. Reste der Textur werden entweder mit einem Wattepad abgenommen oder (bei der Augenpartie) vorsichtig in die Haut “eingeklopft”.


Dafür wird versprochen:
“Für Momente der Entspannung sorgen die Age Correcting Eye Patches von Artemis. Regenerierend und straffend pflegen die glättenden Age Correcting Swiss Beauty-Augenpads die beanspruchte Augenpartie in nur 15 bis 25 Minuten. Die mit einer konzentrierten Essenz getränkten Bio-Cellulose-Augenpads versorgen die Haut intensiv mit Feuchtigkeit und Anti-Aging-Wirkstoffen. Koffein regt die Mikrozirkulation an und hilft, dunkle Augenringe und Schwellungen zu reduzieren. Die Haut erscheint wie verwandelt!” (Text: Artemis)

Inhaltsstoffe
Aqua (Water), Butylene Glycol, Glycerin, Bifida Ferment Lysate, 1,2-Hexanediol, Chamomilla Recutita (Matricaria) Flower Extract, Panthenol, Betaine, Hydroxyethyl Acrylate/Sodium Acryloyldimethyl Taurate , Copolymer, Portulaca Oleracea Extract, Acer Saccharum Extract, Alcohol, Sodium Hyaluronate, Ethylhexylglycerin, Caffeine, Olus (Vegetable) Oil, Polysorbate 80, Caprylyl Glycol, Arnica Montana Flower Extract, Sodium Stearoyl Lactylate, Xanthan Gum, Lecithin, Sodium Lactate, Tocopheryl Acetate, Cetyl Alcohol, Houttuynia Cordata Extract, Parfum (Fragrance), Phenoxyethanol, Ledum Palustre Extract, Saururus Chinensis Extract, Artemisia Absinthium Extract, Artemisia Capillaris Flower Extract, Sodium Carboxymethyl Beta-Glucan, Leontopodium Alpinum Extract, Ecklonia Cava Extract, Glycine Soja (Soybean) Sterols, Achillea Millefolium (Yarrow) Extract, Sodium Benzoate, Lactic Acid, Soy Isoflavones, Acetic Acid, Carnosine, Lepidium Sativum Sprout Extract, Gentiana Lutea (Gentian) Root Extract, Citric Acid, Potassium Sorbate. i71

_SAM5717 _SAM5718

Die Patches sind einzeln verpackt. Bereits das Öffnen ist aber etwas nervig, weil sich die Verpackungen nicht so gut öffnen lassen. In der Verpackung schwimmen die Patches regelrecht in der Textur – finde ich ganz schrecklich, weil man beim Herausnehmen vorsichtig sein muss sonst verschmiert man die Textur wirklich. Gar nicht gut umgesetzt. Auch muss man die Patches erst aus ihrer Schutzhülle befreien, was durch die extreme Übertränkung schwierig ist. Man kann sie nicht einfach aus der Verpackung nehmen und auftragen – großer Minuspunkt.

_SAM5719 _SAM5721

Die Anwendung
Hat man die Pads dann endlich mal befreit (und wieder aufgehört zu fluchen) “klebt” man die Pads auf die untere Augenpartie. Durch ihre Beschaffenheit halten sie gut auf der Haut, lassen sich ggf. auch nochmal korrigieren in ihrer Lage, wenn sich der Sitz nicht gut anfühlt. Nach einer individuellen Anwendungszeit zwischen 15 und 25 Minuten merkt man, wenn man die Patches abnehmen muss. Ich habe sie immer ca. 10-15 Minuten getragen.

SAMSUNG CSC

Die Wirkung
Positiv ist vor allem ihre Kühlung: Perfekt bei müden Augen. Auch die Verbindung aus der Beschaffenheit der Patches (sie fühlen sich gel-artig an) mit der Textur die relativ dickflüssig ist, fühlt sich sehr angenehm auf der Haut an. Nach der Anwendung jedoch bleibt bei mir immer viel der Textur auf der Haut zurück, ich entferne einen Teil mit einem Wattepad und klopfe den Rest vorsichtig ein.
Und, auf dem unteren Foto ist es gut sichtbar: Augenfältchen sind wirklich aufgepolstert und verschwinden fast komplett. Nicht vergessen: Falten verschwinden nie. Generell hat man um die Augen Lachfalten, die durch Schlafmangel, wenig Flüssigkeit und Alter individuell “tiefer” werden. Kein Anti Aging Produkt der Welt kann das ändern – lediglich optisch aufpolstern.
Ich kann eine (ähnliche) Wirkung natürlich nicht versprechen, weil diese ganz individuell ist – mit 26 kann die Haut optisch schneller geglättet werden als mit 46 (ist ja logisch). Aber zumindest bei mir ist das Ergebnis toll. Dennoch: Ich bin viel zu genervt von der Anwendung. Die Patches sind viel zu extrem getränkt, man muss sie mit Vorsicht aus ihrer Verpackung lösen, es bleibt viel zu viel von der Textur zurück in der Verpackung.

SAMSUNG CSC

Daher ist mein persönliches Fazit: Gut in der Wirkung, aber schlecht in der Anwendung. Ich werde mir die Patches nicht kaufen. Schade eigentlich, weil mich die Wirkung überzeugt hat. Die Anwendung kann 1-2 mal wöchentlich erfolgen.

*Das Produkt wurde mir zur Verfügung gestellt.

Kommentare:

  1. die von balea finde ich ganz angenehm habe sie aber auch erst 1 mal benutzt .. und kostet auch nur knapp 4 euro :)

    AntwortenLöschen
  2. Eigentlich sehen die Patches ja ganz dufte aus...ich hab eine sehr sehr feuchtigskeitsbedürftige Augenpartie. Hast du andere Pads die du dafür gerne empfehlen würdest?

    Lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich muss zugeben, das ich keine anderen Vergleiche habe. Ich kann aber über meine Augenpflege nochmal genauer schreiben, falls es interessiert :)

      Löschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!